PolitikSüddeutsche: An den Reglern der Macht

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9271
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 1856 Mal

Süddeutsche: An den Reglern der Macht

#1 Beitrag von Handrij » Freitag 8. Januar 2010, 20:33

Vor einem Jahr stoppte Gazprom den Gas-Transit durch die Ukraine und Millionen froren. Nun scheint der Streit gelöst und das Selbstbewusstsein groß. Ein Besuch in der Schaltzentrale.

Der Ingenieur in der Schaltzentrale ist zu Scherzen aufgelegt. "Ihr im Westen braucht keine Angst vor uns zu haben. Gazprom ist so transparent, dass wir fast schon unsichtbar sind", sagt er grinsend. Hinter seinem breiten Rücken hängt ein riesiger Bildschirm an der Wand, auf dem eine Karte von Russland zu sehen ist: Auf dunklem Grund verlaufen die neongrünen Pipelines wie Lebensadern durch das Riesenreich und noch weiter.


Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Vorheriges ThemaNächstes Thema