PolitikSaakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11551
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2032 Mal
Ukraine

Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#1 Beitrag von Handrij » Donnerstag 17. November 2016, 10:59

In der ukrainischen Provinz Odessa wollte Micheil Saakaschwili erneut sein Reformtalent beweisen. Im Interview erklärt der ehemalige Präsident Georgiens sein Scheitern und seine kämpferischen Pläne.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Hartmut
    Android Chrome
Bildschirmauflösung:

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#2 Beitrag von Hartmut » Freitag 18. November 2016, 16:18

Waren beide schon mal Freunde? Wohl kaum. Poroschenko hat Herrn Saakaschwili ins Land geholt,obwohl er wusste,übrigens wussten dieses auch deutsche ,georgische ,Eu Politiker und Politiker der Obama Administration und Ukrainische Politiker u.u.,dass Herr Saakaschwili mit internationalen georgischen Haftbefehl gesucht wurden war und die Ukraine von Georgien aufgefordert war,ihn auszuliefern.Die Poroschenko Administration hat dieses negiert,S. Die Ukrainische Staatsbürgerschaft gegeben und argumentiert,dass kein Ukrainischer Staatsangehörige an Georgien ausgeliefert wird.Dieses war und ist den so hoch gelobten EU Politikern bekannt.Georgiem und die Ukraine stehen im untersten Bereich in der Korruptionskala .Nur Mal soviel zu den Personen Poroschenko und Saakaschwili und Korruption.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#3 Beitrag von Malcolmix » Sonntag 20. November 2016, 14:22

Oh. Georgien steht im untersten Bereich der Korruptionsskala? Sie sollten nicht Infomationsquellen konsultieren, die aus der Zeit vor der Präsidentschaft Saakashvilis stammen. Seit dessen Amtszeit hat Georgien weltweit den höchsten Sprung gemacht. Was nicht nur an Saakashvili lag, sondern auch am Unrechtsbewußtsein der georgischen Bevölkerung. Hier mal die Zahl aus dem Jahre 2014. Die vorherigen Jahre können Sie gerne selbst heraussuchen...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11551
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2032 Mal
Ukraine

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#4 Beitrag von Handrij » Sonntag 20. November 2016, 14:52

Ganz aktuell der neue Report von Transparency International zu Europa und Zentralasien. Wie viel Prozent der Haushalte mussten Schmiergeld zahlen oder Geschenke geben bei der Inanspruchnahme von Leistungen staatlicher Einrichtungen.
Georgien 7%
Ukraine 38%
Deutschland 3%
Akzeptanz_von_Schmiergeldzahlungen_in_Europa_und_Zentralasien_2016.png
Seite 19/20 Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Damit das Bild aber komplett ist: Georgien hat nur 3,7 Millionen Einwohner.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#5 Beitrag von Malcolmix » Sonntag 20. November 2016, 16:20

Handrij hat geschrieben:Damit das Bild aber komplett ist: Georgien hat nur 3,7 Millionen Einwohner.
Richtiger Einwand. In einem kleineren Land ist es einfacher, Dinge durchzusetzen. Zumal die Georgier auch den Willen dazu hatten, die Korruption zu bekämpfen. Bei den Ukrainern bin ich mir nicht immer so sicher, ob der Wille dazu wirklich da ist. Korruption kann bequem sein. Kleine Bestechung, um Formailtäten aus dem Weg zu gehen...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11551
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2032 Mal
Ukraine

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#6 Beitrag von Handrij » Montag 21. November 2016, 11:38

nochmal bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ein längerer Beitrag zum Thema:
Mischa gegen die Korrupten
Er war Präsident von Georgien, dann Gouverneur in der Ukraine. Nun ist er zurückgetreten, um seinen früheren Freund Poroschenko zu bekämpfen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11551
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2032 Mal
Ukraine

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#7 Beitrag von Handrij » Mittwoch 30. November 2016, 12:09

zum Thema auch der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...:
Saakaschwili fordert Poroschenko heraus
Michail Saakschwili hat den Ruf, dass er Georgien als Präsident zu einem modernen europäischen Staat gemacht hat. Nun möchte er der Ukraine seinen Stempel aufdrücken und gründete eine neue Partei. Laut Umfragen hat er realistische Chancen auf das Präsidentenamt.
Saakaschwili kann allerdings erst in ein paar Jahren Präsident werden, wenn er schon wieder vergessen ist, denn Präsidentschaftskandidaten müssen im Verlauf der vergangenen zehn Jahre in der Ukraine gelebt haben. Also mit gutem Willen erst bei den Präsidentschaftswahlen 2024 und das unter der Bedingung, dass 2019 regulär gewählt wird.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11551
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2032 Mal
Ukraine

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#8 Beitrag von Handrij » Sonntag 4. Dezember 2016, 12:15

dazu auch der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Michail Saakaschwili gibt auf: Überall Korruption und Schattenwirtschaft

Michail Saakaschwili, Ex-Präsident Georgiens, wollte in der Ukraine die Korruption bekämpfen. Er wurde Gouverneur von Odessa. Nun trat er zurück. Warum? Im Interview greift er Präsident Poroschenko scharf an.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#9 Beitrag von Malcolmix » Sonntag 4. Dezember 2016, 13:30

Handrij hat geschrieben:Saakaschwili kann allerdings erst in ein paar Jahren Präsident werden, wenn er schon wieder vergessen ist, denn Präsidentschaftskandidaten müssen im Verlauf der vergangenen zehn Jahre in der Ukraine gelebt haben. Also mit gutem Willen erst bei den Präsidentschaftswahlen 2024 und das unter der Bedingung, dass 2019 regulär gewählt wird.
Wenn sich an dieser Voraussetzung nichts ändert, kann man jeden Betrag darauf setzen, daß er keine weitere Karriere in der Ukraine anstreben wird...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11551
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2032 Mal
Ukraine

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#10 Beitrag von Handrij » Freitag 9. Dezember 2016, 11:37

Michos PR-Tour geht weiter. Diesmal bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...:
Saakaschwili will neue politische Klasse

Nach seinem Rücktritt als Gouverneur in Odessa baut Michail Saakaschwili eine neue Partei in der Ukraine auf. Mit ihr hat er große Ziele, wie der Politiker in der DW-Sendung "Nemtsova.Interview" verriet.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

KIEW50
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 111
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2016, 10:56
4
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 393x851
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Ukraine

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#11 Beitrag von KIEW50 » Freitag 9. Dezember 2016, 20:11

Hallo, das ich glaube kaum, er hat hier bei der Bevölkerung keine Chance, kein Rückhalt, was er hat erreicht in Odessa nichts!!! Nur er kann gut reden und sich im Rampenlicht gut präsentieren. Es wird vielleicht so kommen, das Poroschenko in was anhängt, weil er weiss zuviel über Poroschenko und die ganze Sippschaft und dann ist er seine geschenkte ukrainische Staatsbürgerschaft los und Interpol hat Zugriff in nach Georgien aus zuliefern, dort wartet schon heiß drauf ihn den Prozeß zu machen, es hängt aber auch noch ab, was Trump vielleicht mit im vorhat....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#12 Beitrag von Anuleb » Freitag 9. Dezember 2016, 23:30

Poroschenko kannte auch niemand, er hatte auch keinen Rückhalt, war jedoch Hoffnungsträger und ist deshalb Präsident geworden. Saakaschwili muss gar nicht die Ambitionen haben, Präsident zu werden. Es langt schon, wenn er politische Partner sucht und findet, welche sich mit seinen Vorstellungen identifizieren können, um Poroschenko zu bekämpfen. Das ist in der Ukraine jedoch eine ziemlich schwierige Sache. Schliesslich gibt es dort so gut wie keine vernünftigen parteipolitischen Strukturen, sondern allenfalls ein paar Führungsfiguren, welche mehr oder weniger überzeugte "Söldner" um sich scharen. Viel zu viele von denen erwarten jedoch Posten oder Pöstchen, um in die eigene Tasche zu wirtschaften. Saakaschwili ist dieses klar. Er wird den Erfolg, den er in Georgien gehabt hat, in der Ukraine nicht wiederholen können. Georgien hat eine relativ kleine Bevölkerung. Da ist die Chance ziemlich gross, eine politisch ziemlich homogene Bevölkerung vorzufinden, welche bereit ist, den notwendigen Mentalitätswandel zu vollziehen. Die Ukraine hat wesentlich mehr Einwohner, die Bevölkerung ist wesentlich heterogener, von der Politik und den Ereignissen frustriert und enttäuscht. Das Misstrauen innerhalb der Bevölkerung ist ziemlich gross. Das sind keine guten Voraussetzungen für einen Mentalitätswandel in der Ukraine. Saakaschwilis nächste Revolution wird also ausbleiben. Die Ukraine wird ihren eigenen Weg finden und gehen müssen. Es wäre ja auch zu einfach, wenn ein Mensch die über 40 Millionen in der Ukraine in eine korruptionsfreie Demokratie führen könnte.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

KIEW50
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 111
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2016, 10:56
4
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 393x851
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Ukraine

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#13 Beitrag von KIEW50 » Samstag 10. Dezember 2016, 12:31

richtig erkannt, die UA brauch meiner Meinung nach wie Rußland und Weißrußland einen kleinen " Diktatur "....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#14 Beitrag von Anuleb » Samstag 10. Dezember 2016, 15:18

Tja, nur haben weder Russland noch Weissrussland einen kleinen Diktator. Oder soll sich "klein" auf die körperliche Statur beziehen???

Davon hat die Ukraine ja ihren kleinen Diktator davon gejagd. Einer Lösung wird so eine Figur also nicht näher kommen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

KIEW50
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 111
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2016, 10:56
4
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 393x851
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Ukraine

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#15 Beitrag von KIEW50 » Samstag 10. Dezember 2016, 21:19

Du verstehst anscheinend nicht was ich mein. Lukaschenko ist größer als Putin und da kann dein Beitrag klein auf die körperliche Statur nicht zutreffend sein....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11551
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2032 Mal
Ukraine

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#16 Beitrag von Handrij » Montag 12. Dezember 2016, 15:25

Anuleb hat geschrieben:Poroschenko kannte auch niemand, er hatte auch keinen Rückhalt, war jedoch Hoffnungsträger und ist deshalb Präsident geworden.
Also dass Poroschenko niemand kannte, ist ja eher auf schlechter Information basierend.
Der Mann ist seit den 90ern als Parlamentsabgeordneter in der Politik aktiv und gründete die Partei der Regionen mit. Danach setzte er aber in der "Orangen Revolution" auf die Gegenseite und finanzierte sie mit und begleitete die Proteste auch aktiv mit seinem Fünften Kanal. Den erhofften Posten des Ministerpräsidenten bekam dann aber Julia, wogegen er sich vorerst mit dem Sekretär des Sicherheitsrates begnügen musste. Später wurde er noch unter Julia Außenminister und Mitglied des Zentralbankrates und nicht zu vergessen sein Wirtschaftsministerposten unter Asarow. Unbekannt war Petja überhaupt nicht. Dass er den Vorzug vor Julia erhielt, ist ja wohl vornehmlich auf den Wunsch des Durchschnittsukrainers zurückzuführen gewesen, dass die jetzige Malaise sowohl in wirtschaftlicher Hinsicht als auch gegenüber Moskau vermeiden könne. Offensichtlich war das eine Fehlannahme, worauf auch die vorherrschende Enttäuschung zurückzuführen ist. Dennoch sitzt er weiter mangels Alternativen, Julia ist ja nicht wirklich eine, relativ fest im Sattel und wird wohl zwar nicht ohne Probleme aber trotzdem regulär bis 2019 regieren können.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

KIEW50
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 111
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2016, 10:56
4
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 393x851
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Ukraine

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#17 Beitrag von KIEW50 » Montag 12. Dezember 2016, 15:36

relativ fest im Sattel und wird wohl zwar nicht ohne Probleme aber trotzdem regulär bis 2019 regieren können.
Das er fest sitzt im Sattel, das ich glaube nicht. 20.1.17 Trump neuer Präsident USA-100 Tage Innenpolitik beschäftigt, danach wird es ein Treffen mit Trump und Putin geben wo das Kapitel Krim diplomatisch geklärt wird...Mitte Februar oder früher geht das Gas aus in der UA- Poroschenko brauch Kohle, EU + Amerika schließen das Buch Ukraine... und dann wir werden sehen was passiert. Vielleicht eine Annäherung zwischen UA und Rußland, wenn es vorher vielleicht ein Sturz Poroschenko gab.:)))

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11551
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2032 Mal
Ukraine

Re: Saakaschwilis nächste Revolution: «Jetzt ist Poroschenko mein politischer Feind»

#18 Beitrag von Handrij » Dienstag 13. Dezember 2016, 12:46

@KIEW50
bitte schau dir an, wie man korrekt zitiert:
zitierfunktion-t295.html
KIEW50 hat geschrieben:Das er fest sitzt im Sattel, das ich glaube nicht. 20.1.17 Trump neuer Präsident USA-100 Tage Innenpolitik beschäftigt, danach wird es ein Treffen mit Trump und Putin geben wo das Kapitel Krim diplomatisch geklärt wird...Mitte Februar oder früher geht das Gas aus in der UA- Poroschenko brauch Kohle, EU + Amerika schließen das Buch Ukraine... und dann wir werden sehen was passiert. Vielleicht eine Annäherung zwischen UA und Rußland, wenn es vorher vielleicht ein Sturz Poroschenko gab.:)))
Ob Poroschenko an der Macht bleibt ist vor allem ein innenpolitisches Problem und bisher stellt er die verschiedenen Clans noch zufrieden und es gibt keine aussichtsreiche Gegenfigur. Solange diese beiden Komponenten sich nicht wesentlich ändern, ist seine Position nicht gefährdet.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag