Ukrainische Nationale NachrichtenagenturScheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Ukrainischen Nationalen Nachrichtenagentur ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 41 Mal
Ukraine

Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot-UI » Freitag 14. März 2014, 15:15

Die Europäische Union verringerte vorübergehend die Zolltarife für die ukrainischen Waren bis zum 1. November dieses Jahres.
Herkunft: UkrInform: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

klaupe
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#2 Beitrag von klaupe » Samstag 15. März 2014, 15:16

Das wäre ja sehr interessant gewesen, wenn dadurch der gute Massandra etwas günstiger geworden wäre.
Bild

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#3 Beitrag von Sonnenblume » Samstag 15. März 2014, 15:35

klaupe hat geschrieben:Das wäre ja sehr interessant gewesen, wenn dadurch der gute Massandra etwas günstiger geworden wäre.
[ http://www.krim-wein.com/images/dbimages/artikel_0000018_b_1.png ]
Es war schon immer etwas teurer, einen guten Geschmack zu haben! ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

klaupe
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#4 Beitrag von klaupe » Samstag 15. März 2014, 15:40

Sonnenblume hat geschrieben:Es war schon immer etwas teurer, einen guten Geschmack zu haben! ;)
Man gönnt sich ja sonst nichts!
Außerdem: Lieber selten mal was Gutes, als täglich Fusel ins Hirn kippen {-%

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#5 Beitrag von Wassermann3000 » Samstag 15. März 2014, 15:45

Ich habe auf der letzten Zugfahrt von der Krim im Januar einen saumäßig guten Rotwein getrunken. Leider die Flasche weggeschmissen und seit dem bin ich verzweifelt auf der Suche nach der Sorte. :~(~~~
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#6 Beitrag von Sonnenblume » Samstag 15. März 2014, 16:05

Wassermann3000 hat geschrieben:Ich habe auf der letzten Zugfahrt von der Krim im Januar einen saumäßig guten Rotwein getrunken. Leider die Flasche weggeschmissen und seit dem bin ich verzweifelt auf der Suche nach der Sorte. :~(~~~
Davon gibt es viele. Ich bin ja ein Liebhaber von eher süßen Weinen und da ist die Krim unschlagbar :)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#7 Beitrag von Wassermann3000 » Samstag 15. März 2014, 16:07

Sonnenblume hat geschrieben:Davon gibt es viele.
Ach! :-)
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

klaupe
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#8 Beitrag von klaupe » Samstag 15. März 2014, 16:15

Sonnenblume hat geschrieben:Davon gibt es viele. Ich bin ja ein Liebhaber von eher süßen Weinen und da ist die Krim unschlagbar :)
Na ja, gute Weine sind eigentlich erst im Angebot, nachdem Gorbatschow da "aufgeräumt" hat. Das war ein guter Anlass, die Weinberge mit hoher Qualität neu anzulegen und da hat man wirklich Erstaunliches geleistet. Ähnlich war es in Grusinien. Ich denke 'Massandra' ist wirklich herausragend und der relativ hohe Preis ist angemessen.

Ich habe über 20 Jahren zwischen Weinbergen gewohnt und mir da einen guten Weingeschmack angewöhnt.

Jeder hat da aber so seine eigenen Präferenzen, nur "Zuckerwasser" bekommen ich nicht über die Lippen. Also keine Angst, da trinke ich Dir keinen einzigen Tropfen weg.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#9 Beitrag von Wassermann3000 » Samstag 15. März 2014, 16:20

klaupe hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Davon gibt es viele. Ich bin ja ein Liebhaber von eher süßen Weinen und da ist die Krim unschlagbar :)
Na ja, gute Weine sind eigentlich erst im Angebot, nachdem Gorbatschow da "aufgeräumt" hat. Das war ein guter Anlass, die Weinberge mit hoher Qualität neu anzulegen und da hat man wirklich Erstaunliches geleistet. Ähnlich war es in Grusinien. Ich denke 'Massandra' ist wirklich herausragend und der relativ hohe Preis ist angemessen.

Ich habe über 20 Jahren zwischen Weinbergen gewohnt und mir da einen guten Weingeschmack angewöhnt.

Jeder hat da aber so seine eigenen Präferenzen, nur "Zuckerwasser" bekommen ich nicht über die Lippen. Also keine Angst, da trinke ich Dir keinen einzigen Tropfen weg.
Dabei fällt mir eine Sache ein:

Wir hatten vor vielen Jahren einmal zwei älteren Tanten etwas besonders Gutes tun wollen und ihnen eine Flasche Champagner gekauft. Und was haben die gemacht? Er war ihn zu sauer und sie haben ihn mit Süßstofftabletten "aufgemotzt". Seitdem verschenke ich keine guten Weine oder Sekt mehr an ältere Leute !!!
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

klaupe
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#10 Beitrag von klaupe » Samstag 15. März 2014, 16:23

Wassermann3000 hat geschrieben:Ich habe auf der letzten Zugfahrt von der Krim im Januar einen saumäßig guten Rotwein getrunken
Im Zug bekam ich auch Massandra, allerdings so eine mittlere Sorte, die allerdings auch noch sehr gut war. Es gab aber auch andere Krimweine.
Da muss man mal nachsehen bei http://massandra.net.ua/
In Berlin-Charlottograd habe ich die Weine auch schon gesehen, da gibt es ja ein paar "Russenläden"

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#11 Beitrag von Wassermann3000 » Samstag 15. März 2014, 16:28

klaupe hat geschrieben:
Wassermann3000 hat geschrieben:Ich habe auf der letzten Zugfahrt von der Krim im Januar einen saumäßig guten Rotwein getrunken
Im Zug bekam ich auch Massandra, allerdings so eine mittlere Sorte, die allerdings auch noch sehr gut war. Es gab aber auch andere Krimweine.
Da muss man mal nachsehen bei http://massandra.net.ua/
In Berlin-Charlottograd habe ich die Weine auch schon gesehen, da gibt es ja ein paar "Russenläden"
Im Zug guten Wein kaufen? Das habe ich bisher noch nie riskiert. Nee, es war aus einem Laden. Eigentlich als Geschenk gedacht, aber im Zug überkam mich plötzlich eine ungeahnte Lust. Der sonst immer gekaufte Sekt landet selten wie geplant bei meiner Mutter oder meinen Kindern ...
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#12 Beitrag von Sonnenblume » Samstag 15. März 2014, 16:35

klaupe hat geschrieben:Na ja, gute Weine sind eigentlich erst im Angebot, nachdem Gorbatschow da "aufgeräumt" hat. Das war ein guter Anlass, die Weinberge mit hoher Qualität neu anzulegen und da hat man wirklich Erstaunliches geleistet. Ähnlich war es in Grusinien.
Frag mal die Weinbauern auf der Krim, wie die das mit ihren vernichteten Weinbergen sehen. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen-nicht wahr!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

klaupe
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#13 Beitrag von klaupe » Samstag 15. März 2014, 16:43

Wassermann3000 hat geschrieben:Wir hatten vor vielen Jahren einmal zwei älteren Tanten etwas besonders Gutes tun wollen und ihnen eine Flasche Champagner gekauft. Und was haben die gemacht? Er war ihn zu sauer und sie haben ihn mit Süßstofftabletten "aufgemotzt". Seitdem verschenke ich keine guten Weine oder Sekt mehr an ältere Leute !!!
Eigentlich ist der Krimsekt schon von Haus aus ziemlich süß. Echter Champagner ist dagegen Essigsprudel, trotzdem lieber einen Moët & Chandon oder Mercier.

Aber dazu eine Episode aus dem 'Nähkästchen':
Zur CCCP-Zeit war ich beruflich in Jalta und bekam sogar Wolga mit Chauffeur und Dolmetscher (KGB) für eine kleine Rundfahrt. Großzügig wurde ich auch zum Essen eingeladen, war aber eher gehobene Hausmannskost. Dazu gab es dann auch als 'Dessert' Schampanskoje oder Krimskoye. Das Gesöff war aber piwarm. Reklamieren nützte nichts. Eigentlich wollte ich ja paar Schluck trinken und so bat ich um etwas Eis; ich dachte dabei erst einmal ganz naiv an einen Eiskübel). Auch das schien ein Problem zu sein, da war wohl die Kühlung defekt. Nach einigem hin und her kam dann der Chefkoch höchstpersönlich mit einem Eiskübel unter dem Arm und klatschte mir so eine Art Moskauer-Eis-Kugel ins Glas. Da habe ich dann endgültig aufgegeben. [smilie=fool.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

klaupe
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#14 Beitrag von klaupe » Samstag 15. März 2014, 16:54

Sonnenblume hat geschrieben:Frag mal die Weinbauern auf der Krim, wie die das mit ihren vernichteten Weinbergen sehen. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen-nicht wahr!
cancelled

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

klaupe
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Scheremeta: Europäische Märkte sind offen für ukrainische Waren bis zum 1. November - UI

#15 Beitrag von klaupe » Samstag 15. März 2014, 17:03

Wassermann3000 hat geschrieben:Im Zug guten Wein kaufen? Das habe ich bisher noch nie riskiert
So meinte ich es auch nicht, den kaufe ich schon beim Händler meines Vertrauens oder vor Ort.

Früher war Krim nur CCCP-Weinacker mit Kolchos-Kultur und Plansoll (Liter, nicht Qualität)
Hier wird kein Weinstock so alt, wie sie damals dort waren. Qualität und Ertrag lassen nach 10 bis 15 Jahren drastisch nach und das war da absolut überfällig! Inzwischen gibt es da auch bessere Rebsorten auf besser terrassierten und gründlich bearbeiteten Flächen und die Krim-'Wengerter' sind inzwischen stolz und glücklich.
Der Gorbatschow-'Schaden' hat sich bald als echter Segen erwiesen, denn schon bei Jelzin ging es wieder mit Volldampf los und nach 2-3 Jahren jubelte man. Spott gab es da wohl eher für Michail Sergejewitsch.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag