RIA NowostiSelenski verspricht Lösung von Frage um Nord Stream 2 – Diese Person soll dabei helfen

Automatisch integrierte Meldungen der staatlichen russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti zur Ukraine ...
Achtung, russische Propaganda!
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot-RIA
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 14:16
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 1 Mal
Russland

Selenski verspricht Lösung von Frage um Nord Stream 2 – Diese Person soll dabei helfen

#1 Beitrag von RSS-Bot-RIA » Samstag 6. Juli 2019, 18:55

Der ukrainische Präsident Wladimir Selenski hat am Samstag während seines Besuchs in der westukrainischen Stadt Lwiw offenbart, wer das Problem um den Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 zugunsten Kiews lösen kann.

Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Achtung!!! Text kann russische Propaganda enthalten ... In der Ukraine ist die Seite verboten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Scorpio
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 14. Mai 2019, 15:35
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1120x700
Deutschland

Re: Selenski verspricht Lösung von Frage um Nord Stream 2 – Diese Person soll dabei helfen

#2 Beitrag von Scorpio » Sonntag 7. Juli 2019, 15:48

Ein konstruktives Argument, jetzt rein auf den Gas-Transfer Trumpp/US-Gas hier ins Spiel bringen zu wollen, insbesondere für die Ukraine, ist für mich nicht nachvollziehbar. EU-Land hat sich für NS2 entschieden, wobei Gazprom 50% der Gesamt-Leitungskosten über ca. 10 Milliarden trägt, der Rest nationale Versorger. Die beginnenden geologischen Probleme in Holland mit LNG-Gas veranlassten die österreichische OMV und Gazprom für 2020 zusätzlich einen Liefervertrag über 1.2 Milliarden m³ zu unterzeichnen. Eingangs fragte ich bereits: wo sieht Selensky im Interesse der Ukraine bei diesen bereits verteilten Karten den Fundus einer Lösung mit US, egal wie der Kopf auch zukünftig heisst ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema