Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die Situation mit der Freiheit der Meinungsäußerung in der Ukraine ist nicht perfekt, aber weit von kritischer - Freedom House - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Die Situation mit der Freiheit der Meinungsäußerung in der Ukraine ist nicht perfekt, aber weit von kritischer - Freedom House - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Donnerstag 5. April 2012, 13:15

UkrInform

Kiew, den 5. April /UKRINFORM/. Die Internationale Nicht-Regierungs-Organisation Freedom House ist der Auffassung, dass die Situation mit der Redefreiheit in der Ukraine nicht perfekt, aber weit von kritischer ist.



Davon hat David Kramer, der Präsident von Freedom House, in seinem Interview für "Kommersant-Ukraine" angekündigt.



"Die Menschen können frei ihre Gedanken ausdrücken, aber einige „bezahlen“ dafür. Die Situation mit der Meinungsfreiheit ist nicht perfekt, aber sie ist weit von kritischer ", - betonte Herr Kramer.



Seinen Worten zufolge bleiben die wichtigsten Probleme für die Ukraine die politische Verfolgung und Korruption. "Um die Situation zu verbessern, benötigt man sowohl den politischen Willen als auch die Gesetzesänderungen", - meint der Präsident von Freedom House.



Er hat mitgeteilt, dass im Rechenschaftsbericht von Freedom House "Freiheit in der Welt", den die Organisation bereits seit 40 Jahren veröffentlicht, die Ukraine zusammen mit Georgien und Moldawien unter den drei postsowjetischen Ländern ist, die als "teilweise frei" ausgewertet werden. Zu der Zahl der "freien" postsowjetischen Länder zählt Freedom House Lettland, Litauen und Estland.



Wie Herr Kramer feststellte, war die Ukraine von 2005 bis 2010 im Status eines "freien" Landes, aber dann verringerte Freedom House ihr Rating.



Den folgenden Bericht über die Ukraine wird Freedom House Ende Mai-Anfang Juni erstatten, - teilte der Präsident der Organisation mit.



Wie UKRINFORM bereits berichtete, haben am 3-4. April die Vertreter von Freedom House in der Ukraine ein Treffen mit den Vertretern der Behörde durchgeführt und auch in der Haftanstalt den ehemaligen Innenminister Jurij Luzenko und in der Strafkolonie die ehemalige Premierministerin Julia Tymoschenko besucht. (H)



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Magpie [Bot] und 0 Gäste