Ukraine-Nachrichten.de | Der Skandal um Rossolinski-Liebe und der Zustand der ukrainischen Geschichtswissenschaften - UN

Automatisch integrierte Beiträge der Hauptseite: Ukraine-Nachrichten.de ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Der Skandal um Rossolinski-Liebe und der Zustand der ukrainischen Geschichtswissenschaften - UN

#1 Beitragvon RSS-Bot » Dienstag 6. März 2012, 10:15

Ukraine-Nachrichten: Gesellschaft

Der Skandal anlässlich der Absage der Auftritte des deutschen Historikers Grzegorz Rossolinski-Liebe gewinnt weiter an Fahrt, er erfuhr bereits internationale Resonanz.

Herkunft: Ukraine-Nachrichten: Gesellschaft: Der Skandal um Rossolinski-Liebe und der Zustand der ukrainischen Geschichtswissenschaften

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2147
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1770 Mal
Danksagung erhalten: 1385 Mal
Deutschland

Re: Der Skandal um Rossolinski-Liebe und der Zustand der ukrainischen Geschichtswissenschaften - UN

#2 Beitragvon mbert » Dienstag 6. März 2012, 10:50

Dies ist so ziemlich das beste, was ich in den letzten Jahren zu dem Thema gelesen habe.

Ich hatte gestern auch eine angeregte Unterhaltung mit meiner persönlichen Ukraine-Expertin :) Nach ihrer Einschätzung war die Organisation dieser Vorträge in erster Linie dumm, vor allem, weil der Vortragende nicht gerade als ein Experte auf dem Gebiet gilt und sich dann auch noch ziemlich dämlich anstellte (welche Veröffentlichungen von internationaler Beachtung hat er denn bisher vollbracht?). Dass diese Aktion eine Steilvorlage für Swoboda ist, versteht sich von selbst. Ich bin zwar dagegen, irgendwie Rücksicht darauf zu nehmen, was diesen Leuten gefällt oder nicht, aber beim aktuellen Stand der politischen Auseinandersetzung über die ukrainische Geschichte (was an sich ja schon saublöd ist, weil OUN bzw. Bandera nicht von Politikern, sondern von Historikern aufgearbeitet gehört!) ist völlig klar, dass Außenstehende noch weniger über die Komplexität der geschichtlichen Fragen als vielmehr durch Halbwahrheiten informiert werden. Das führt letztlich zu einer Vertiefung der Gräben und nützt am Ende vor allem Swoboda. Das ist alles ziemlich deprimierend....
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukraine-Nachrichten.de“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste