Allgemeines DiskussionsforumSlawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#51 Beitrag von Lara » Sonntag 6. Juli 2014, 01:04

Die Liebe steht über Politik! Noch vor einem Jahr war ich waschechte Russin, heute bin ich das auch, aber mein Herz schlägt für die Ukraine. Ich habe mich immer auf die Seite der Schwächeren gestellt, ob in der Schule oder später im Berufsleben. So passierte es auch jetzt. Die Ukraine, von korrupten Oligarchen ausgeplündert, wurde in den Moment angegriffen, als man versucht hat diese los zu werden. Und von wem? Vom "großen" Bruder! Ich, wie auch viele in der Ukraine, haben das nicht für möglich gehalten. Mein Mann, der auch wie du ein Deutscher ist, sagte zu mir, dass er froh ist, dass ich die Seite der Ukraine vertrete. Er war oft in der Sowjetzeit in Kiew, Moskau, Leningrad... Spricht sehr gut russisch. Aber für ihn war es unmöglich damals mit meisten Menschen zu diskutieren, sie waren wie Zombie. Heute ist es ähnlich, aber auf Russland bezogen.
Was Poroschenko angeht... Ja, man kann ihn als Oligarch bezeichnen, ich würde eher als Industriellen beschreiben. Ich weiß, dass in seinen Betrieben Menschen für ihn sind, weil dort nicht nur gut bezahlt wird, sondern es gibt eine gute Atmosphäre, es gibt sozialen Schutz. Er hat einen großen Vertrauenszuschuss bekommen und ich hoffe, er verspielt das nicht. Was ihn vom Vorgänger, dem echten Oligarchen unterscheidet, ist alleine die Bildung. Janukowitsch ist ein Sträfling gewesen und in seinem Wesen auch geblieben, ein ungebildeter Bandit. Wie gut Poroschenko seine Arbeit machen wird, werden wir sehen. Und wenn nicht, wird das ukrainische Volk ihn abwählen. Im Gegensatz zu Russland haben sie diese Chance.
Das ist schön, dass du unser Forum schon lange gelesen hast, das könnte ich nicht wissen. Da wir hier immer wieder Trolle hatten, war ich anfangs mir nicht sicher, ob du es wirklich ernst meinst oder nur mal wieder eine Art Provokation. Ich freue mich, dass ich mich geirrt habe.
Und noch mal. Die Liebe soll über die Politik stehen. Ich wünsche dir und deiner Freundin, dass ihr endlich zusammen kommt und einen schönen Urlaub in der Ukraine. Schade, dass du nach Mariupol nicht kommst. ich mag diese kleine Stadt am Asow Meer.

P.S. Aug der Terrasse ist es dunkel, daher biete ich meine Tippfehler nicht zu ernst zu nehmen. :o)
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#52 Beitrag von Freund » Sonntag 6. Juli 2014, 01:38

Lara,
siehst du bis vor einiger zeit war ich waschechter Deutscher.
Das geht aber nicht mehr. Meine zukünftige Frau kommt aus der Ukraine.
Ich bin einfach kein reiner Deutscher mehr. Weil ich die Heimat meiner Frau liebe, wie
ich meine Frau liebe, auch wenn ich noch weit davon entfernt bin, sagen zu können, dass
ich gut russisch spreche. Die üblichen Floskeln, die Zahlen im Supermarkt, aber dann wird es
schon eng. Macht aber nichts, solange wir uns trotzdem verstehen.

Wir haben uns auf ungewöhnlichem Weg kennengelernt und wir führen eben eine nicht alltägliche
Beziehung.

Aber siehst du, es ist schwierig mit der Info. Für mich war Oligarch immer gleich Oligarch
und ich sag mal vorsichtig, ich weiss, dass man in Mariupol davon diese Nase gestrichen voll hat.
ich bin zu frisch dabei, um die einzelnen Oligarchen abgrenzen zu können. Darum bin ich hier.
Woher solltest du wissen, dass ich schon länger da bin? Nicht du hast geschwiegen, sondern ich.
Ich hätte auch nicht gewusst, welchen Beitrag ich leisten sollte. Ich einfach das Forum benutzt
Informationen für mich zu sammeln, aber nicht um eigene Beiträge abzugeben.

Du kennst Mariupol? Eine wunderschöne Stadt.
Ich kann es nicht erklären, aber für mich hat die Stadt einen eigenen Flair.
Es wird bestimmt nicht lange dauern, bis ich endlich wieder dort hin kann.
Da bin ich mir sicher.
Aber jetzt freuen wir uns erst mal auf Berdyansk. Aller guten Dinge sind 3.
Seit Mai sind 2 Begegnungen ausgefallen. Aber die 3. klappt sicher.

Das mit dem Zusammenkommen wird noch etwas dauern. Dummerweise war meine Verlobte
beim "Großen Bruder" mal verheiratet, hat die Heiraturkunde nicht mehr und wir haben sie im
Januar neu angefordert, was bis zu einem Jahr dauern kann. und vorher geht gar nichts.
Also für dieses Jahr haben wir uns das schon mal abgeschminkt, lach.
Aber ich denk, ich brauch dir über Behörden nichts zu erzählen, die kennst du selbst gut genug.


Ich dank dir für deine netten Worte, Lara.
und ich hab keinen einzigen Tippfehler gesehen, lach

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#53 Beitrag von Malcolmix » Sonntag 6. Juli 2014, 03:42

Lara - so langsam frage ich mich, ob wir uns im realen Leben schon mal getroffen haben könnten. Die Aktion "Kinder für Tschernobyl" kreuzte mehrfach meinen Weg. Erstmals 1993, als ich auf kuriose Art und Weise verhindert habe, daß diese Aktion zu unrecht mit einem Skandal im SPIEGEL in Verbindung gerät. Den Anruf werde ich auch nicht vergessen: Frau Spiegel? - Nein, der Spiegel... Das ich überhaupt antworten konnte, grenzte an ein Wunder. Sie rief in München an und wollte Infos über Münsteraner, die ein Jahr zuvor meine Nachbarn waren. Es gab wohl nen Korruptionsverdacht und ich meinte, sie würde da so liebe Leute treffen, die zu ehrlich/naiv für Korruption wären. Respekt an diese Journalistin. Ich bat sie, mich nochmals anzurufen, wenn ihre Recherchen abgeschlossen wären. Was sie tatsächlich einen Monat später gemacht hat.

Wenn Du am 26. August nach Kyiv fliegst, bin ich grad wieder aus Kyiv zurückgekehrt. Schade das Du nicht 2 Wochen früher da bist. Ich muß meiner Freundin unbedingt mal eine nette Russin zeigen. Die glaubt mir nicht, daß es das gibt :-D. Übrigens laufen die von Dir beschriebenen Zombies auch in Hannover herum, aber das weißt Du ja selbst...

Wenn Du in Linden gewohnt hast, hast Du dann nicht mitbekommen, daß im Faust oft St. Pauli-Spiele gezeigt wurden? In Linden versteht man was vom Fußball ;-). Naja - wie Du scheine ich ein Faible für die Kleineren und Schwächeren zu haben. Übrigens habe ich wie Du durchaus eine kritische Meinung zur Westukraine etc. gehabt (was meine Freundin nicht immer soooo gut fand...). Meine Skepsis fußte auf Bandera/UPA, aber eher von polnischer Seite. Da sind die auch nicht sonderlich beliebt... Mittlerweile akzeptiere ich die Romantik der UPA in der Westukraine und vermute da nicht automatisch Faschisten dahinter.
Das ist schön, dass du unser Forum schon lange gelesen hast, das könnte ich nicht wissen. Da wir hier immer wieder Trolle hatten, war ich anfangs mir nicht sicher, ob du es wirklich ernst meinst oder nur mal wieder eine Art Provokation. Ich freue mich, dass ich mich geirrt habe.
Da mußte ich schmunzeln. Weil ich ahne, daß Du ähnlich wie ich in den letzten Monaten derart viele Diskussionen bereits geführt hast, da denkt man unwillkürlich an Trolle. Gut das der Freund sich mit seinen Fragen und Antworten gemeldet hat, der uns daran erinnert hat, daß wir jedem Neuen erst einmal vorurteilsfrei begegnen sollten.

So - jetzt geh ich auch mal ins Bett. Ihr schlummert ja bestimmt schon süß und selig... [smilie=lazy2.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

vrrk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#54 Beitrag von vrrk » Sonntag 6. Juli 2014, 06:14

Ich verfolge seit Monaten alle Berichte um Slawjansk und die gesamte Ukraine. Ich bin Deutscher und seit 14 Jahren mit einer gebürtigen Ukrainerin verheiratet. In den vielen Nächten, in denen ich schlaflos im Internet alle Infos über die Ostukraine aufgesaugt habe (..nicht zu letzt, um meiner Frau alle Informationen geben zu können.....) wurde mir klar, wie sehr mir das ukrainische Land und die Ukrainer ans Herz gewachsen sind. Ich empfinde Trauer für jeden Menschen, der dort in dieser Zeit umgekommen ist, und fühle mich auch hilflos. Auch unsere eigene Situation macht mich oft sprachlos. Ob es die alte Schwiegermutter in Poltava ist, die bei jedem Skype ein bischen mehr verfällt, der Schwager, der als Patriot (aber auch weit über 50 Jahre alt) gerne gegen die Terroristen kämpfen gegangen wäre, das aber aus Rücksicht auf die alleinstehende kranke Mutter nicht getan hat oder der Sohn meier Frau, der in Russland lebt und der den
Kontakt jetzt aufgrund der russischen Propaganda jetzt (hoffentlich nur zur Zeit) zu uns agebrochen hat, sodass wir auch unsere Enkelin nichtbsehen können....., all das zeigt uns, was die russische Propaganda und die entsprechenden Politiker so alles anrichten können. Darum habe ich erst heute entschieden, einen eigenen Beitrag zu schreiben. Mein besonderer Dank gilt hier auch ''Lara'', und allen, die in diesen und anderen Foren berichten. Hoffentlich hat dieses Morden und dieser Terror nun schnell ein Ende. In diesem Sinne sagt ein wirklich minimal russisch/ukrainisch sprechender Deutscher und Ukraine Freund

''slava ukraina''

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

manhart
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 17:00
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#55 Beitrag von manhart » Sonntag 6. Juli 2014, 10:38

Ist da etwas dran !!!!!?????
Die Terroristen haben die Städte Kramatorsk, Nikolajewka und Slawjansk wieder übernommen!!!

--------------------------------------------------------------------------------------------------


STIMME RUSSLANDS Die Volkswehr von Donezk verstärkt die Abwehr der Stadt, meldet der Pressedienst der selbsternannten „Volksrepublik Donezk“.

Mitteilungen über einen Durchbruch ukrainischer Militärs in die Stadt habe es bisher nicht gegeben. Außerdem werden die Medienberichte über Explosionen im Zentrum von Donezk dementiert.
Zugleich bestätigte der Pressesprecher, dass die Milizen Kontrolle über Kramatorsk, Nikolajewka und Slawjansk übernommen haben, woher vor einigen Stunden eine Militärkolonne mit der Volkswehr eingetroffen war.
Weiterlesen: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#56 Beitrag von Lara » Sonntag 6. Juli 2014, 11:25

manhart hat geschrieben:Ist da etwas dran !!!!!?????
Die Terroristen haben die Städte Kramatorsk, Nikolajewka und Slawjansk wieder übernommen!!!

--------------------------------------------------------------------------------------------------


STIMME RUSSLANDS Die Volkswehr von Donezk verstärkt die Abwehr der Stadt, meldet der Pressedienst der selbsternannten „Volksrepublik Donezk“.

Mitteilungen über einen Durchbruch ukrainischer Militärs in die Stadt habe es bisher nicht gegeben. Außerdem werden die Medienberichte über Explosionen im Zentrum von Donezk dementiert.
Zugleich bestätigte der Pressesprecher, dass die Milizen Kontrolle über Kramatorsk, Nikolajewka und Slawjansk übernommen haben, woher vor einigen Stunden eine Militärkolonne mit der Volkswehr eingetroffen war.
Weiterlesen: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Не читайте советских газет перед завтраком! Lesen Sie keine Sowjetzeitungen vor dem Frühstück. A. Bulgakow "Das Hundeherz"
Re: Краматорск, оперативная информация
« Ответ #1404 : Сегодня в 09:43:10 »
ОтветЦитировать
Только что приехал из города. Над исполкомом Украинский флаг. На Мира раздолбаная в дым копейка, это по ней стрелял танк. Возле исполкома пенсы, орут, чего-то требуют. Город как вымер. Маршруток нет, редкие прохожие, редкие машины. Бардак возле исполкома редкостный, все это разгребать и разгребать. Военных нет. Пока катался не видел ни одного. Тишина...
Heute 9:43 auf Kramatorsk Forum
Eben bin ich zurück aus der Stadt. Über dem Verwaltungsgebäude weht die ukrainische Fahne. Auf der Friedensplatz steht das zerstörte Gebäude "Kopejka". Dieses Gebäude wurde vom Panzer beschossen. Die Stadt ist wie ausgestorben. Keine Marschrutka, seltene Passanten, seltene Autos. Chaos vor dem Exekutivkomitee. Das alles muss man weg räumen. Keine Militärs. So lange ich durch die Stadt fuhr, habe keinen gesehen. Ruhe...

Aus dem Forum Slawjansk
Gestern schrieb Kurai
Kurai написал(а):
Пожодждали бы хоть пару дней прежде, чем начать мечтать о возвращении... Чует моё сердце, что трагедия в Славянске ещё не закончилась!
ЗЫЖ Да, можете называть меня писсимостом
Wartet doh ein paar Tage ab, um vom Rückkehr zu träumen... Mein Herz sagt, dass die Tragödie von Slawjansk noch nicht zu Ende ist.
Ihr könnt mich Pessimist nennen.
Bezzubik antwortete
Не закончилась, никто ж не спорит. Но мечтать себе фиг запретишь. Потому что очень хочется домой. Ну да, ворье там насрало и побило все, что можно, но даже обосранный и испоганенный - это дом. Который хочется поскорее отремонтировать и отмыть. Мы тут взрослые люди и понимаем, что легко не будет, очень долго не будет. Но дома все-таки проще, чем в чужом месте.
Nicht zu Ende, keinen bestreitet das. Aber man kann sich nicht verbieten zu träumen.Weil ich sehr nach Hause möchte. Ja, die verdammten Diebe haben dort alles verdreckt und zerstört, aber das ist mein Haus. Ich mochte es schnell renovieren und aufräumen. Wir sind alle erwachsen und verstehen, dass es nicht einfach wird, sehr lange Zeit wird es nicht einfach.

Heute um 8:49 schrieb Kurai, der Pessimist
Я думаю, можно начинать мечтать! :-D

Ich glaube, wir können аnfängen, zu träumen!
Zuletzt geändert von Lara am Sonntag 6. Juli 2014, 13:30, insgesamt 1-mal geändert.
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#57 Beitrag von Lara » Sonntag 6. Juli 2014, 11:30

Сегодня 10:46:37
paradin
Жаль, что ВЕБ-камеры в Славянске не работают, а то РоссСМИ буквально ядом с экрана брызгают, что Славянска уже нет. А так был бы неоспоримый факт его наличия.

Paradin
Heute 10:46
Schade, dass Webkams in Slawjansk nicht funktionieren. Russische Sender spucken Gift, dass Slawjansk nicht mehr existiert. So hätten wir einen eindeutigen Beweis seiner Existenz.
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#58 Beitrag von Lara » Sonntag 6. Juli 2014, 11:36

manhart hat geschrieben:Ist da etwas dran !!!!!?????
Die Terroristen haben die Städte Kramatorsk, Nikolajewka und Slawjansk wieder übernommen!!!

--------------------------------------------------------------------------------------------------


STIMME RUSSLANDS Die Volkswehr von Donezk verstärkt die Abwehr der Stadt, meldet der Pressedienst der selbsternannten „Volksrepublik Donezk“.
Ich habe deine Meldung auf dem Forum Kramatorsk gepostet.
Harlekin
Что - "Голос России" стал совсем как "Die Deutsche Wochenschau"?
Ist "Stimme Russland" fast wie "Die Deutsche Wochenschau" geworden?
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#59 Beitrag von Lara » Sonntag 6. Juli 2014, 12:09

vrrk hat geschrieben:Ich verfolge seit Monaten alle Berichte um Slawjansk und die gesamte Ukraine. Ich bin Deutscher und seit 14 Jahren mit einer gebürtigen Ukrainerin verheiratet. In den vielen Nächten, in denen ich schlaflos im Internet alle Infos über die Ostukraine aufgesaugt habe (..nicht zu letzt, um meiner Frau alle Informationen geben zu können.....) wurde mir klar, wie sehr mir das ukrainische Land und die Ukrainer ans Herz gewachsen sind. Ich empfinde Trauer für jeden Menschen, der dort in dieser Zeit umgekommen ist, und fühle mich auch hilflos. Auch unsere eigene Situation macht mich oft sprachlos. Ob es die alte Schwiegermutter in Poltava ist, die bei jedem Skype ein bischen mehr verfällt, der Schwager, der als Patriot (aber auch weit über 50 Jahre alt) gerne gegen die Terroristen kämpfen gegangen wäre, das aber aus Rücksicht auf die alleinstehende kranke Mutter nicht getan hat oder der Sohn meier Frau, der in Russland lebt und der den
Kontakt jetzt aufgrund der russischen Propaganda jetzt (hoffentlich nur zur Zeit) zu uns agebrochen hat, sodass wir auch unsere Enkelin nichtbsehen können....., all das zeigt uns, was die russische Propaganda und die entsprechenden Politiker so alles anrichten können. Darum habe ich erst heute entschieden, einen eigenen Beitrag zu schreiben. Mein besonderer Dank gilt hier auch ''Lara'', und allen, die in diesen und anderen Foren berichten. Hoffentlich hat dieses Morden und dieser Terror nun schnell ein Ende. In diesem Sinne sagt ein wirklich minimal russisch/ukrainisch sprechender Deutscher und Ukraine Freund

''slava ukraina''
Willkommen im Forum, in dem die meisten Foren Mitglieder genau wie du es empfinden "das ukrainische Land und die Ukrainer ans Herz gewachsen sind."
Und Danke für deine nette Meinung über meinen kleinen Beitrag zu diesem Forum. Dieses Thema war eine Herzanliegen von mir. Keine Zeitung, kein Fernsehbericht kann authentische Stimmen der Menschen ersetzen. Und auch, wenn es zeitraubend ist, diese Berichte zu übersetzen, fand ich, dass diese Arbeit wichtig war. Das sieht man, wie oft das Thema Slawjansk von Nutzer und Gästen angeklickt worden ist. [smilie=ukr_prapor]
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

vrrk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#60 Beitrag von vrrk » Sonntag 6. Juli 2014, 12:45

Lara,

mach bitte weiter so!

vrrk

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#61 Beitrag von Freund » Sonntag 6. Juli 2014, 14:05

Lieber vrrk,
du hast den Nagel auf den Kopf getroffen mit deinem Beitrag.

Danke, besser kann man nicht ausdrücken, was wir, die wir hier versammelt,
empfinden.

slava ukraina [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Jensinski
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 799
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 11:05
10
Wohnort: Sahunivka
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 2 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#62 Beitrag von Jensinski » Sonntag 6. Juli 2014, 14:52

Lara hat geschrieben: Не читайте советских газет перед завтраком! Lesen Sie keine Sowjetzeitungen vor dem Frühstück. A. Bulgakow "Das Hundeherz"
ROFL Der war gut! ;)

Und Willkommen im Forum, vrrk. Ich bin heilfroh, jetzt mit meiner Frau in der Ukraine zu leben, zum Glück in einer nicht betroffenen Gegend. Das hätte sie in DE nicht überstanden. Und was die von der russ. Propaganda dominierte Verwandtschaft angeht, die haben wir auch. Und da kommt dieses Tolerante der Ukrainer wieder zum Vorschein. Klar war meine Frau richtig sauer auf ihre Tante, die auf der Krim lebt und der sie das Gehirn gespült haben. Aber am nächsten Tag meinte sie dann: "Ach, warten wir, bis der Spuk vorbei ist, dann können wir wieder reden." Ich sehe das radikaler, für mich ist diese Frau so gut wie gestorben. Muss also noch viel lernen von den Ukrainern!

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#63 Beitrag von Anuleb » Sonntag 6. Juli 2014, 15:11

... ähnlich stellt sich die Situation bei uns auch dar. Ich habe meiner Frau mittlerweile "verboten", mit der Familie nicht mehr über Politik zu reden, sofern sie denn eine prorussische Haltung eingenommen haben.

Nichts desto trotz stehe ich immer wieder fasziniert davor, wenn ich feststelle, wieviel Einfluss Propaganda auf die Menschen haben kann, und sie auf einmal völlig "verdreht" sind und vor Hass quasi übersprudeln lässt. Und das insbesondere vor dem Hintergrund, dass man doch mit dem Internet Mittel und Möglichkeiten an der Hand hat, um die erhaltenen "Infos" oder zumindestens die Quelle zu überprüfen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#64 Beitrag von Lara » Sonntag 6. Juli 2014, 16:25

Ich habe eine Bitte an die Moderatoren. Es wäre schön, Beiträge zu Beziehungen mit zombierten Verwandten in ein extra Thema zu verschieben. Und nicht, weil das eigentliche Thema untergeht, sondern, weil diese Beiträge zeigen, dass das viele von uns beschäftigt, ich bin da keine Ausnahme.
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
marike
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:02
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1715x965
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#65 Beitrag von marike » Sonntag 6. Juli 2014, 17:24

Vielen Dank Lara. [smilie=girl_in_love.gif]
Auch ich bin froh über jede Info die nicht durch den putinschen Fleischwolf gedreht, und uns als leckere Speisen angepriesen wird.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
7
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#66 Beitrag von bohne_68 » Sonntag 6. Juli 2014, 20:18

manhart hat geschrieben:Ist da etwas dran !!!!!?????
Die Terroristen haben die Städte Kramatorsk, Nikolajewka und Slawjansk wieder übernommen!!!
Wenn solche Meldungen nicht auf ria.ru oder rusvesna.su bestätigt werden, ist nichts dran ...
manhart hat geschrieben: STIMME RUSSLANDS Die Volkswehr von Donezk verstärkt die Abwehr der Stadt, meldet der Pressedienst der selbsternannten „Volksrepublik Donezk“.
Das ist eher der Situation geschuldete, das die Gruppierung nach Donezk geflohen sind. So wie es momentan aussieht, findet der ShowDown in Donezk statt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#67 Beitrag von Malcolmix » Sonntag 6. Juli 2014, 22:08

bohne_68 hat geschrieben:
manhart hat geschrieben: STIMME RUSSLANDS Die Volkswehr von Donezk verstärkt die Abwehr der Stadt, meldet der Pressedienst der selbsternannten „Volksrepublik Donezk“.
Das ist eher der Situation geschuldete, das die Gruppierung nach Donezk geflohen sind. So wie es momentan aussieht, findet der ShowDown in Donezk statt.
Das entspricht meiner Vermutung über die Taktik. Man will eine möglichst hohe Zahl an zivilen Toren in einer möglichst großen Stadt erreichen. Entweder in Luhansk oder in Donezk. So hofft man auf das Eingreifen der russischen Armee. Ich sehe den Rückzug daher nicht wie ihr unbedingt als positives, sondern als bedrohliches Zeichen. Wenn ich das richtig gehört habe, gibt es wohl auch ähnlich lautende Befürchtungen unter den ukrainischen Soldaten.

Ich hätte nix dagegen, wenn mich die Realität widerlegt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
7
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#68 Beitrag von bohne_68 » Sonntag 6. Juli 2014, 23:34

Malcolmix hat geschrieben: Das entspricht meiner Vermutung über die Taktik. Man will eine möglichst hohe Zahl an zivilen Toren in einer möglichst großen Stadt erreichen. Entweder in Luhansk oder in Donezk. So hofft man auf das Eingreifen der russischen Armee. Ich sehe den Rückzug daher nicht wie ihr unbedingt als positives, sondern als bedrohliches Zeichen. Wenn ich das richtig gehört habe, gibt es wohl auch ähnlich lautende Befürchtungen unter den ukrainischen Soldaten.

Ich hätte nix dagegen, wenn mich die Realität widerlegt.
Ich denke, in Slavjansk hat man massiv Druck aufgebaut und dann den "Stepsel" gezogen, was dann zur Flucht der Seperatisten nach Donezk geführt hat. eigentlich ganz clever ... aber man kann sich irren ... Die Strategie der ukr. Armee ist nicht die Vernichtung der Seperatisten, sondern die Kapitulation!
Momentan versucht man die Gruppierung der Seperatisten dor zu isolieren. Mal sehen, wie das klappt. Jedenfalls richten die Separatisten sich schonmal häuslich in Donezk ein, die besetzen Studentenwohnheime der Hochschulen ...

Anbei ein Dokument/File, was ich die Tage "irgendwo" im Netz gefunden habe:
Dateianhänge
dnr_demob.jpg
dnr_demob.jpg (61.62 KiB) 438 mal betrachtet

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag