Allgemeines DiskussionsforumSlawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#1 Beitrag von Lara » Sonntag 27. April 2014, 22:44

Цитата: Игорь Файн от Сегодня в 20:11:33
Кто нибудь может сказать ясно и четко?


Понимаете, Вы ожидаете ответа от кого-то, который Вы могли бы посчитать объективным. А претендовать на объективность ни один нормальный человек не решится.
1. Началось с того, что группа вооруженных не местных людей захватила горотдел милиции - все это есть в теме. Вооружила какое-то количество местных людей. Беспорядочная стрельба временами случается. Блок-посты.
2. Требований не выдвигали, переговоров не вели, о целях своих не сообщали. Постепенно стали продвигать идею ДНР.
3. Людей задерживают. Трупы в реке вылавливали - на результаты расследования вряд ли можем рассчитывать.
4. Сколько жителей их поддерживает - никто не считал.
5. Те, кто поддерживает, делают это открыто. Те, кто не поддерживает, стесняется заявить о своей позиции (см. пункт 3).

До того как это началось, никто и ничто Славянску не угрожал. Почему именно наш город и во что это разовьется - понятия не имею. Предположения имею нехорошие - прежде всего из-за неясности первопричин и двигательных сил этой мути.

Für die, die kein Russisch verstehen
Zitat: Igor Fein
Kann jemand was sagen klar und deutlich?

Wenda:
Verstehen Sie, Sie erwarten eine Antwort von jemanden, den Sie für objektiv halten. Anspruch auf Objektivität traut sich kein normaler Mensch-
1. Es began alles damit, dass eine Gruppe der bewaffneten, nicht aus userer Stadt, Menschen das Gebäude der städtischen Polizei besetzte. Die haben Waffen an einige Einwohner verteilt. Caotische Schießerein gibt es immer wieder. Block-Posten.
2. Anfangs wurden keine Forderungen gestellt, man führte keine Verhandlungen durch, sie teilten ihre Ziele nicht mit. Nach und nach erschien die Idee der Donezker Volksrepublik.
3. Menschen werden festgenommen. Leichen werden aus dem Fluß herausgefischt - Hoffnung auf Ergebnisse der Untersuchungen gibt es nicht.
4. Wie viele Personen die unterstützen hat keiner gezählt.
5. Die, die unterstützen, machen es offen. Die, die nicht unterstützen, haben Hemmungen, das offen zu zeigen. (Grund - siehe Punkt 3)
Bis zum Anfang der Besetzung, hat nichts und niemand Slawjansk bedroht. Warum ist ausgerechnet unsere Stadt ist zur Zielscheibe geworden und was draus wird - ich habe keine Ahnung. Meine Vermutungen sind nicht gerade schön, vorallem wegen Unklarheit der Erstgründe und Motivationen dieses Sumpfes.

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#2 Beitrag von Lara » Sonntag 27. April 2014, 23:12

Только что на площадь прибыло 40-50 авто в поддержку ДНР 17:12:44
Eben gerade kamen ca. 40-50 Autos zur Unterstützung der Donezker Volksrepublik.
Bild

Да вот как они смогли прибыть-то?
Руководством АТО было заявлено что идет блокада Славянска от возможных "сепаратистов"!

Wie haben sie es geschafft?
Leitung der Antiterroristischen Operation haben erklärt, dass die Blokade von Slawjansk unternehmen, um von möglichen "Separatisten" die Stadt zu schützen!


Как, как? - Легко.
Сегодня беседовал с человеком который ездил на поминальный день в район Углекорки.
Так вот и туда и оттуда проехал по трассе без каких либо эксцессов.
Блокпост МОУ имеется в наличии на "Канале", но стоят на нем срочники и им похоже пофигу на все.
Wie, wie? Sehr einfach. Heute habe ich mich mit einem Menschen unterhalten, der zum Todestag in Bezirk Uglekorki gefahren ist. Hin und zurück ohne Probleme. Blockpost MOU (diese Abkürzung kenne ich nicht) am Kanal gibt es, aber dort sind ganz jünge Zeitsoldaten, den scheint es alles egal zu sein.

Zarjow ist jetzt auch in Slawjansk. Merkte, dass er keine Chanse in restlichen Regionen hat, und träumt jetzt wohl Präsident von DVR zu werden. [smilie=kosak_5]
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#3 Beitrag von Lara » Montag 28. April 2014, 23:19

Ein Interview mit dem Leiter der antiterroristischen Operation. Man kann nicht alles unterschreiben, was Walerij Pawlowitsch sagt, aber sein Sicht auf die Situation finde ich wichtig. Leider habe ich nur Teil übersetzt, für den ganzen Artikel habe ich einfach nicht genug Zeit
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
26.04.14 Elisaveta Antonova (Kramatorsk)
Korrespondentin der „Gaseta.ru“, bei ihrer Rühkkehr aus Donbass nach Russland, hat noch mal einen der Leitern der Antiterroristischen Operation im Süd-Osten der Ukraine, Walerij Pawlowitsch, getroffen.
W. P. hat mich auf eine Tasse Tee bei meiner Rückfahrt aus Slawjansk eingeladen. Ich folgte der Einladung bevor ich nach Russland zurück kehrte. Zusammen mit W.P. war einer seinen Kollegen anwesend.
W. P. - Erzähle, welche Eindrücke?
E. A. - Ich habe mich vorgestern im Rathaus von Slawjansk mit einer Oma, 75 J. a., unterhalten. Sie hatte in den Händen einen Eisenstock, den ihr Sohn angespitzt hat. Ich fragte: „Haben Sie keine Angst hier?“ Sie antwortete: „Wieso, mein Leben habe ich schon gelebt, nur blieben noch meine Kinder.“ Das ist alles so traurig
W.P. – Jeder Mensch hat Recht auf seine eigene Weltanschauung. Aber lasst uns unsere Meinungen auf friedliche Art und Weise äußern. Es ist nicht mehr lange bis zum 25. Mai. Wir haben Chance halbwegs transparente Wahlen und Referendum durchzuführen. Wir haben keinen anderen Weg.
E. A. – Ponomarjow hat gesagt, dass er Wahlen nicht zulässt. Ich habe nachgefragt: in Slawjansk? Er antwortete: „Nein, überall!“ Er hat versprochen, dass die Geisel sonst an den Eiern aufgehängt werden.
Kollege von W. P. – Geiselnahme – ist § Terrorismus.
W. P. – Ponomarjow ist sehr prorussisch und meint, dass für die ganze Stadt nur eine richtige Sicht existiert – und das ist seine Sicht.
E. A. – Habt ihr wieder mit der antiterroristischen Operation angefangen?
W. P. – Dafür gab es Gründe. Lager wurden überfallen, Flugzeuge wurden beschossen. Wir haben gewarnt, sie sollten das lassen. Flieger kamen zu uns und fragten, wie soll man drauf reagieren. Das sind Militärflugzeuge, die auch schießen können. Aber es gab kein Feuerbefehl. Und natürlich sind Armeeangehörige entnervt. Überfall des Lagers in Artjomowsk sprengt alle Rahmen. Sie kamen in der Nacht, um an die Waffen ranzukommen und Eskalation noch mehr hoch zu schaukeln. Wir mussten handeln und ich finde es richtig. Die Blockposten wurden geblockt, haben eigene Blockposten hingestellt, um die Situation kontrollieren zu können.


Schreiben auch mit, dass einer der Separatistenführer in Slawjansk – Strelkow, Igor Iwanowitsch, sei.
E. A. – Haben Sie Beweise?
W. P. – Er hat sich selbst vorgestellt. Unsere Soldaten wurden festgenommen und unsere Offiziere sind zur Verhandlungen hingegangen. Nach Militärtradition.

E. A. — Wann?
W. P. — Ca. vor einer Woche. Beide Seiten trafen sich, und wir alle waren früher in einer Armee… Es wäre doch dumm, wenn ich dich, Lisa, kenne und du sagst auf einmal: Ups, ich bin Katja und nicht Lisa. So war es auch hier. Er kam raus, einige haben ihn erkannt, er stellte sich dann auch vor: Strelkow, Igor Iwanowitsch.
E. A. — Wo hält er sich jetzt auf?
W. P. — In Slawjansk, im Bezirkgebäude der Siherheitsdienste.
E. A. — Man hat mich hin überhaupt nicht reingelassen...
W. P. — Dort befindet sich Gruppe aus 30-40 grünen Männchen. Rest – sind Einheimische verschiedener Art: einige sind romantische Patrioten, viele Kriminelle, viele Deklassierte, einige sind Verbrecher.
E. A. — Diese Woche wurden zwei Journalisten, Italiener und Spanier, beide sprechen schlecht russisch, hielten ihr Auto auf, um bei einheimischen Milizionären nach dem Weg zu fragen. Daraufhin haben sie die Führerscheine weggenommen und forderten 100 EUR. Ich habe ein Interview beim Polizeichef des Bezirks nachgefragt. Städtische Polizei wurde geschlossen, Autos haben die Separatisten und fahren damit durch die Stadt. Ich fragte: Und was ist mit ihrer Arbeit? Antwort: Sie ist gelähmt. Frage: Möchten Sie nicht doch das Gebäude und ihre Autos sich zurückholen? Nein, antwortete, wir wahren Neutralität.
W. P. — Der Polizeichef hier tut mir aufrichtig leid. Er wurde schon zwei Mal zusammen geschlafen, das ganze Geld, Uhr, Telefon wurden ihm weggenommen. Er war hier bei uns, als die ihn freigelassen haben. Er versteckte sich nicht, das ist seine Heimatstadt. Und weiß, wer ihn geschlagen hat? Dieselben Typen, die er selbst in Dienst verhaftet hat. Sie haben großen Spaß gehabt: Erinnerst du dich noch an uns? Jetzt zeigen wir es dir…
E. A. — Warum hat er nicht gebeten, ihn von hier weg zu nehmen und ihn zu beschützen?
W. P. — Er hat das abgelehnt. „Ich habe nie meinem Volk und meiner Stadt was Böses getan. Ich bin doch kein Verräter, um unter dem Militärrock sich zu verstecken.“ Er wurde einmal zusammen geschlagen, dann ein zweites Mal. Unter solchen Umständen funktioniert die Polizei nicht.
E. A. — Gab es Überläufer an die andere Seite?
W. P. — Nein.
Rückkehr von Berkut
E- A. — Erinnern Sie sich an Artjom, einer von Aufständischen aus dem Rathaus? Ich habe mich mit ihm unterhalten, ein Tag bevor ich das erste Mal mit Ihnen gesprochen habe. Er sagte zu mir, dass 40 Personen aus Rostow zur Hilfe gekommen sind. Seitdem ist eine Woche vergangen, aber ich haben kein „Männchen“ gesehen.
W. P,— Sie dürfen sich noch nicht zeigen. Es gibt ein Begriff „Einsammlung“, wenn sich Militär an verschiedenen Orten sammeln. Diese Kosaken, die Militärgrundausbildung erhalten haben und jetzt eine Art Instrukteure bzw. Koordinatoren sind. Sie zeigen, wie man mit Waffen umgeht, wie man Barrikaden baut, wie Untergrundkampf organisiert werden soll. Einige unseren Milizionären und Berkutangehörige, die wussten, dass sie für einige Taten zur Verantwortung gezogen werden können, sind damals mit ihren Waffen aus Kiew abgehauen. Und später tauchten sie auf der Krim auf.
Kollege von W.P.— Absolut richtig. Russland hat sie nicht umsonst aufgenommen. Und sie sind mit den Zügen, über Rostow wieder kamen. Zuerst auf die Krim und von dort aus hierher, aus Simferopol, ehemalige Bürger der Ukraine und Mitarbeiter der Berkut und anderen Einheiten.
W. P. — Sie kennen gut die Sprache, Bedingungen, Gegend, haben gute militärische Ausbildung.
W. P. — Vor kurzem trafen wir uns mit dem Direktor von Kramatorsker Metalbetrieb. Ein riesiges Betrieb. 16 Tausend Mitarbeiter. Sie haben selbst eine ukrainische Fahne über dem Eingang aufgehängt und haben gesagt: Wir wollen Ordnung und brauchen keine Separatisten. Wir wollen nirgendswohin, Wir wollen arbeiten.
E. A. — Dabei liefern sie ihre Produktion vor allem nach Russland.
W. P. — So ist es. Und der Direktor hat direkt gesagt. Aber wir werden wegen eigenen Interessen unsere Stadt nicht verraten und auf die Seite der Separatisten übergehen Wir wollen einfach ein normales Leben.
E. A. — Natürlich, was soll man sonst sagen, wenn der Chef alle versammelt hat...
W- P.— Ja und Nein. Wir haben uns mit den Arbeitern sowohl im Betrieb, als auch in Mensa, in ihrer Freizeit unterhalten und man merkt, wenn Menschen offen sprechen. Es war uns fast peinlich, als die uns fragten, warum wir nicht richtig durchgreifen und nicht endlich Ordnung schaffen?
E. A. — Übrigens, warum nicht?
W. P. — Das einzige Faktor, das uns zurück hält – sind Menschen. Wir möchten Opfer unter Zivilbevölkerung vermeiden. Du hast doch selbst gesehen, dass Separatisten nicht vor haben aufzugeben.
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#4 Beitrag von Lara » Montag 28. April 2014, 23:26

Lara hat geschrieben:
Schreiben auch mit, dass einer der Separatistenführer in Slawjansk – Strelkow, Igor Iwanowitsch, sei.
Diesen Igor Strelkow kann man auf dem Video mit gefangenen armen ukrainischen Offizieren sehen [smilie=dash2.gif] Leider lässt euronews das Video nicht direkt übernehmen. Daher ist hier der Artikel mit eingebundenem Video
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#5 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 29. April 2014, 11:46

Lara hat geschrieben:
Lara hat geschrieben:
Schreiben auch mit, dass einer der Separatistenführer in Slawjansk – Strelkow, Igor Iwanowitsch, sei.
Diesen Igor Strelkow kann man auf dem Video mit gefangenen armen ukrainischen Offizieren sehen [smilie=dash2.gif] Leider lässt euronews das Video nicht direkt übernehmen. Daher ist hier der Artikel mit eingebundenem Video
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#6 Beitrag von Lara » Dienstag 29. April 2014, 20:49

Sonnenblume hat geschrieben:
Lara hat geschrieben:
Lara hat geschrieben:
Schreiben auch mit, dass einer der Separatistenführer in Slawjansk – Strelkow, Igor Iwanowitsch, sei.
Diesen Igor Strelkow kann man auf dem Video mit gefangenen armen ukrainischen Offizieren sehen [smilie=dash2.gif] Leider lässt euronews das Video nicht direkt übernehmen. Daher ist hier der Artikel mit eingebundenem Video
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Dieser Artikel bestätigt auch das, was W. P. über russische Militärangehörige in Slawjansk gesagt hat. Auf dem Slawjansk und Charkow Forum haben alle Angst vor bevorstehenden Mai Feiertagen. Und ich kann das gut nachvollziehen.
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#7 Beitrag von Lara » Sonntag 25. Mai 2014, 13:03

In Slawjansk sind viele Menschen haben die Stadt verlassen. Eine TN hat in Forum Slawjansk berichtet, dass sie zur Wahl in die ukrainische Botschaft gegangen ist. Es gab zwar keine Warteschlangen, aber sehr viele Menschen kamen hin, viele in Wyschiwanka

Голосовали в посольстве в Москве , все охраняется со всех сторон полицией, на входе-выходе журналисты. Russia Today оставили неизгладимое впечатление ))) очередей не было но проголосовавших достаточно много.
Некоторые пришли в вышиванках и с детьми.
+ сегодня в Москве митинговали коммунисты, не которые околовласные, а те которые за пролетарские ценности. Взяла интересную листовку в которой расписано где живут и учатся дети нынешних Руководителей России. Ясно почему с президентом Швейцарии Путин встречался так часто ))))
Только у Шойгу дети живут в России, у остальных " скитаются в США и ЕС"
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

caMi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 00:19
7
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#8 Beitrag von caMi » Sonntag 25. Mai 2014, 15:02

...vielleicht habe ich ja ein Brett vorm Kopp, aber was ist eine „TN“ ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Homer
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#9 Beitrag von Homer » Sonntag 25. Mai 2014, 15:25

hi
,,teilnehmerin,,nehme ich an.
gruß homer

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

caMi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 00:19
7
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#10 Beitrag von caMi » Sonntag 25. Mai 2014, 15:42

...ja, das könnte hinkommen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#11 Beitrag von Lara » Sonntag 25. Mai 2014, 17:31

Richtig geraten :-D Ich war zu faul das Wort Teilnehmerin auszuschreiben und habe mir durch meine Arbeit beim LandesSportBund gewohnte Abreviatur benutzt [smilie=blush.gif]
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

caMi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 00:19
7
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#12 Beitrag von caMi » Sonntag 25. Mai 2014, 17:37

...lsb zusammen mit tn ergibt tatsächlich über 5 Millionen Google-Ergebnisse!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#13 Beitrag von Lara » Montag 26. Mai 2014, 12:11

Ich lese jeden Tag Berichte auf dem Slawjansk Forum. Das sind richtige Meldungen von der Front. Schrecklich!
Сучок:
Только что звонил знакомый, рекомендовал запасаться водой, т.к. вроде бы на Семёновке сегодня попали в какой-то самый-самый центральный водовод и воды не будет в городе очень долго.
Eben hat ein Bekannter angerufen, hat empfohlen Wasservorräte zu machen. Angeblich bei Semjonowka wurde die wichtigste Wasserleitung getroffen. Demnächst wird die Stadt eine längere Zeit ohne Wasser bleiben.
jonnyjoy:
ДНР ввели военное положение, это что значит?? Я так понимаю ещё вчера оказывается у нас был мир?
DVR hat Kriegszustand erklärt, was bedeutet das?? Ich verstehe es so, dass wir gestern noch Frieden hatten?
cobra:
Утро добрым не бывает? Какая-то перестрелка слышна возле Ц. Рынка со стороны то ли Черевковки, то ли курорта, не пойму.
Сама спросила, сама отвечу.Это на Семеновке, минометы. Несколько снарядов лупануло куда- то на Сиссоду
Kann Morgen ein guter Morgen sein? Ich höre irgendwelche Schießerei neben des Zentralmarkts oder Tscherewkowki, oder neben Kurort, kann nicht verstehen.
Selbst gefragt, und antworte selbst. Das ist neben Semjonowka, Granatwerfer. Ein paar Granaten sind bei Sissoda explodiert.
Kaif:
Люди, откуда сейчас стреляют?
Leute, woher wird jetzt geschossen?
Сучок:
Я сейчас слышу стрельбу Восточный-Семёновка, и то что-то не понятное.
Ich höre jetzt Schießerei Richtung Osten - Semjonowka, und irgendwas, was ich nicht zuordnen kann-

Diese Aufnahmen sind von Semjonowka


Und so jeden Tag schaue ich in dieses Forum und lese Kriegsberichte der Menschen, die dort leben... Einfach schrecklich! Hoffentlich ist es bald vorbei und die Menschen können zurück zur Normalität kommen. Da wird humanitäre Hilfe wirklich nötig sein!
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anna Kraus
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 97
Registriert: Mittwoch 14. Mai 2014, 14:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#14 Beitrag von Anna Kraus » Montag 26. Mai 2014, 20:47

Um Slawjansk ist das ja echt kriminell. Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Die Terroristen erschiessen Bürger, die zur falschen Zeit am falschen Ort sind und wollen es der ukrainischen Armee in die Schuhe schieben.
Ist ja wieder ein 'Fressen' für diese RIA-Märchen-Blättchen. :-(

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

selfmade
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#15 Beitrag von selfmade » Montag 26. Mai 2014, 20:55

Allmählich sollte man nicht mehr von prorussischen Separatisten sprechen, sondern von proanarchistischen und wenn das Morden weitergeht, von anarchieextremistischen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#16 Beitrag von Lara » Dienstag 27. Mai 2014, 08:00

Bild
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#17 Beitrag von Lara » Dienstag 27. Mai 2014, 08:05

Bild

Bild
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anna Kraus
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 97
Registriert: Mittwoch 14. Mai 2014, 14:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#18 Beitrag von Anna Kraus » Dienstag 27. Mai 2014, 09:10

Hallo Lara,
der Strelkow hat doch nicht alle Latten am Zaun. Ich frage mich längst nicht mehr, was in dem seinen Hirn vorgeht, denn da geht gar nichts vor. Für mich handelt er wie ein Psychopath!

Und dann sehe sich einer die Ruinen an und nichts ist ihnen geblieben, außer eine hölzerne Bank. Macht mich wütend.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#19 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 27. Mai 2014, 10:44

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#20 Beitrag von Lara » Mittwoch 28. Mai 2014, 22:16

Forum Slawjansk war heute ganz kurz aktiv. Der Admin hat geschrieben, dass diese Seite aufgebrochen worden ist. Ich habe noch eine kurze Meldung dazu geschrieben, war erleichtert, dass Admin am Leben ist, und seit 4 Stunden kann man diese Seite nicht mehr öffnen. :~(~~~
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#21 Beitrag von Lara » Donnerstag 5. Juni 2014, 21:01

Heute auf dem Forum war dieses Video veröffentlicht. Eine Tatjana aus Slawjansk, die mit ihren 4 Kindern und Enkelkinder nach Charkow geflohen ist. Die Hilfe kam vom Automajdan Charkow und humanitäre Stiftung "Frieden und Ordnung"

Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#22 Beitrag von Lara » Freitag 4. Juli 2014, 10:33

Nach langer Abstinenz melde ich mich zurück. Ich war echt intensiv mit den Foren von Slawjansk und Kramatorsk beschäftigt. Ich fand es sehr wichtig, diese Menschen in dieser schrecklichen Zeit zu unterstützen und gleichzeitig sind sie wahre Zeitzeugen. Ich bewundere diese Menschen, weil sie offen über Bewegungen der Terroristen in ihrer Stadt, ihre Unterstützung der ATO schreiben… Vor allem wegen Mitteilungen über Bewegungen von Separatisten und ihrer Technik wurde zuerst Forum Kramatorsk lahmgelegt, danach auch Forum Slawjansk, torum.org. Auf dem torum.org verschwanden viele wichtigen Themen und sehr viele Zeugnisse des Verbrechens von Separatisten. Das wurde durch Forum von Strelkow antiquariat.ru durchgeführt. Oben auf der Seite steht seitdem in rot „Forum unterliegt der Kontrolle der Donezker Volksrepublik“. Anfangs habe ich noch versucht im Forum zusammen mit einigen anderen Teilnehmern gegen diese Separatisten Stand zu halten, aber irgendwann wurde ich „für immer“ verbannt. Zur Zeit kann ich nicht mal von meinen PC und i-Pad diese Seite besuchen, erscheint sofort die Meldung, dass „Gast, Sie sind für immer aus dem Forum ausgeschlossen“. Von den fremden PCs komme ich rein, aber man darf sich nicht mehr anmelden.
Daher bin ich zusammen mit anderen Forumsmitgliedern auf das neue Kramatorsk Forum umgezogen. Vor zwei Tagen wurde auch dieses durch das russische KiberBerkut blockiert.
Bild

Da Forum kramatorskinfo.freeforums einen Provider hat, der außerhalb von Russland und der Ukraine liegt, gibt es Hoffnung, dass das Forum wieder zum Leben erweckt wird. Zum Glück gibt es noch eine zweite Platform kramatorsk2 und ein neues Slawjansk Forum, wo allerdings nur Bürger von Slawjansk Beiträge schreiben.
Irgendwie kommt mir dieser Informationskrieg fast surreal vor, unglaublich, was für eine Macht das geschriebene Wort hat, sogar Foren werden unter Beschuss genommen.
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Berichte von der Front

#23 Beitrag von Lara » Freitag 4. Juli 2014, 10:42

Da im Forum Slawjansk torum.org sehr viele Zeitzeugen Berichte verschwanden, begann ich aus meiner Sicht wichtige Meldungen zu kopieren, um die zu sichern.

Hier sind ein paar Auszüge. Diese Berichte von Augenzeugen aus Slawjansk und der Umgebung sind für Putin Versteher nicht geeignet, weil sonst das rührende Bild von Freiheitskämpfer in Donbass ins Wackeln kommt.
Ich schaffe nicht alles zu übersetzen, versuche aber zwischen durch das zu machen. Eventuell können auch anderen Forumsmitglieder dabei helfen. Ich finde diese Berichte sagen tausend Mal mehr aus, als alle Nachrichtendienste. Ich lasse die absichtlich in Russisch und schreibe nur Übersetzung dazu, fast ohne meine Kommentare

„Fakten von der Front“
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
• интерес
• Новичок
• Зарегистрирован: 21.06.14
• Последний визит:
Сегодня 14:07:52
Жители Николаевки под Славянском не дали террористам поставить баррикады. Женщин давили машинами
Об этом сообщил источникЦензор.НЕТ
.
Вчера вечером в г. Николаевка террористы возле Центральной Районной больницы пытались построить баррикады, но им воспрепятствовали местные жители - беременные женщины, женщины с детьми. Для того, чтобы оттеснить протестующих боевики начали наезжатьна них машинами. Затем приехал командир террористов в Николаевке, по кличке "Минер". Он начал стрелять в воздух, но люди не разошлись. К 23 часом блоки для баррикад увезли, - сообщил собеседник Цензор.НЕТ.
По его словам, утром люди собрались и пошли к горсовету. По дороге к ним примкнули еще протестующие. Приэтом местные власти решили остаться в стороне. "Через 30 минут приехали машины с вооруженными людьми, но перед этим прибежала Татьяна Пороло , которая работает на российские СМИ, которой судя по всему сообщил о прибытии террористов", - отметил источник.
Я не знаю насколько это правда,но если так,то слов уже нету...
Einwohner von Nikolajewka bei Slawjansk haben Widerstand beim Bau einer Barrikade geleistet. Auf Frauen fuhren die Terroristen mit ihren Autos an.
„Gestern Abend bei der Stadt Nikolajewka haben Terroristen versucht neben dem Zentralen Bezirkskrankenhaus eine Barrikade aufzustellen, aber Einwohner, schwangere Frauen, Frauen mit Kindern, haben das verhindert. Um die Protestierenden weg zu jagen, begannen die Separatisten mit Autos die anzufahren. Kurz danach kam der Chef der Terroristen in Nikolajewka, Spitzname „Minjor“ (übersetzt „Sprengmeister“). Er begann in die Luft zu schießen, aber Menschen blieben stehen. Gegen 23 Uhr wurden die Bauteile für die Barrikade weg gebracht...“ berichtete Zensor.net
Ich weiß nicht, ob das wahr ist, aber wenn, dann fehlen mir die Worte…


6825.06.14 21:57:05
• Автор: Wenda
• Активный участник

• Последний визит:
Сегодня 13:55:08
интерес написал(а):
Я не знаю насколько это правда,но если так,то слов уже нету...
Interess hat geschrieben: Ich weiß nicht, ob das wahr ist, aber wenn, dann fehlen mir die Worte …
Это правда, николаевцы подтверждают. Ожидают подарков среднего и крупного калибра в свои огороды - в качестве благодарности от колорадов.
Das ist wahr, Einwohner aus Nikolajew haben das bestätigt. Man erwartet jetzt „Geschenke“ des mittleren und großen Kalibers in eigenen Gärten als Zeichen der Dankbarkeit der Koloraden (Kartoffelkäfig, so werden Separatisten wegen ihrer Georgij Bändchen genannt)
Zuletzt geändert von Lara am Freitag 4. Juli 2014, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#24 Beitrag von Lara » Freitag 4. Juli 2014, 10:42

26.06.14 18:16:33
• Автор: сучок
paradin написал(а):
Тут информация дошла, что на мк.р. Артёма в районе "Декор-Сервис "массовое собрание жителей Славянска. Народ пригласил "ополчение" на беседу с предложением покинуть им город.
Есть кто в том районе? Правда это или нет?
paradin hat geschrieben
Es gab Information, dass im Stadtteil Arjom in der Nähe von „Dekor-Service“ eine Massenversammlung der Bürger von Slawjansk erwartet wird. Das Volk hat „Verteidiger“ zum Gespräch eingeladen, um den vorzuschlagen die Stadt zu verlassen. Gibt es jemand aus diesem Stadtteil? Ist das wahr oder nicht?


Возле Декор-Сервиса люди собираются на автобусы. О каком приглашении ополчения вообще может идти речь? У ополчения своя атмосфера далекая от жизни как таковой. Их задача разбить инфраструктуру и создать красивую картинку для РоссТВ. На население плевали они с высокой башни. Мой знакомый пару недель к ряду ходит к новому "народному" мэру. Первую неделю его пускали к "мэру". "Мэр" слушал, обещал сделать (его интересовали две темы - вода и электрика) всё в ближайшее время. Сосед прям по телефону говорил мне, что скоро можно будет вернуться, так как вода и электрика не за горами. На вторую неделю его уже в здание исполкома не пускали и ничего не обещали. А в конце прошлой недели обещали прострелить ноги или застрелить в голову. Так что вот такая атмосфера царит в городе. Собрания жителей, даже если предположить, что они так хорошо самоорганизовались, обречены на нулевой результат. Всё зашло очень далеко.
Bei Dekor-Service versammeln sich Menschen, die mit Bussen die Stadt verlassen möchten. Über welche Einladung kann die Rede sein? Die „Verteidigung“ hat ihre eigene Atmosphäre, die weit vom eigentlichen Leben entfernt ist. Sie haben eine Aufgabe, die Infrastruktur zu zerstören, um ein „schönes“ Bild für russische Nachrichten zu schaffen. Sie pfeifen auf die Bevölkerung (wörtlich: sie spucken vom hohen Turm auf die Bevölkerung). Mein Bekannter ist ein paar Wochen lang zu neuem „Volksbürgermeister“ gegangen. In der ersten Woche wurde er zum „Bürgermeister“ reingelassen. „Der Bürgermeister“ hörte ihm zu, versprach alles in Ordnung zu bringen (es ging um zwei Themen – Wasser und Elektrizität). In der zweiten Woche wurde ihm Eintritt ins Gebäude verweigert und auch nichts mehr versprochen. In der dritten Woche hat man ihm versprochen, entweder die Beine zu durchschießen oder eine Kugel in den Kopf. So eine Atmosphäre herrscht in der Stadt. Bürgerversammlungen, auch wenn man annimmt, dass sie gut organisiert sein sollten, werden einen Nullerfolg haben. Alles ist viel zu weit gegangen.
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#25 Beitrag von Lara » Freitag 4. Juli 2014, 10:46

4423.06.14 14:39:18
• Автор: Беззубик (Bezzubik, Anja, hat erst vor kurzem Slawjansk verlassen. Auf dem alten „von Separatisten eroberten“ Forum torum.org wurde sie, wie auch alle aus Slawjansk stammende kritischen Bürger in Bann geschickt. Ich stehe im Briefwechsel mit Anja. Sie hat eine Tochter, 13 Monate alt, und konnte lange die Stadt nicht verlassen, da ihr Opa behindert ist. Mittlerweile ist sie mit ihrem Mann und Tochter nach Rajgorodok, 12 km von der Stadt entfernt, umgezogen. Zwei bis drei Mal pro Woche besucht sie oder ihr Mann den alten Opa und ihre 4 Katzen, da die Vermieterin einer Sommerküche in Rajgorodok dagegen war, in Slawjansk.)
• 28.06.14 15:38:08
Ополченцы уже не стесняясь, агитируют вступать в их ряды, спасать Новороссию. При мне в горловском автобусе было дело в субботу: зашел один на блокпосту на Химике, заставил выйти всех мужчин и произнес речь, мол, мы тут за вас гибнем, а вы из города бежите. На блокпостах, кстати, стало куда меньше народу. Говорю за Черевковку и последующие - Химик, Строительный, совхоз.
Die „Widerständler“ agitieren ohne Hemmung, ihren Reihen der Verteidiger von Noworossija beizutreten. Ich war selbst Zeugin, als ich Im Buss aus Gorlowka am Samstag fuhr. Am Blockposten in Chimike, wurden alle Männer gezwungen, auszusteigen und man hat vor den eine Rede gehalten. „Wie sterben für euch, und ihr läuft weg!“ Auf den Blockposten, übrigens, weniger Leute, als früher. Ich spreche über Tscherwkowka und darauf folgende – Chimik, Stroiteljnyj und Sowchose.

4523.06.14 14:51:42
• Автор: сучок
• Участник
• Зарегистрирован: 20.06.14
• Последний визит:
Сегодня 14:24:04
По поводу агитации вступать в ряды сепаратистов ополченцев. Буквально вчера разговаривал со знакомым сепаратистом по телефону. Первые его слова были чего это я не вступаю в их ряды? Оружия много, патронов еще больше, а вот людей мало. Минуты три слушал его пламенные речи, после чего собственно и перешли к сути разговора. Это с учетом того, что моя гражданская профессия очень далека от прикладной военной тематики, о чем знакомый знает не по наслышке. Да и взгляды наши с ним кардинально противоположны, о чем ему тоже хорошо известно. Так что вот такие дела в стане сепаратистов ополченцев. Кстати, когда последний раз выезжал из города, визуально ополченцев меньше не стало на блокпостах. Я бы даже сказал, что их больше и лучше вооружены они стали.
Was die Agitation betrifft, Reihen der Separatisten beizutreten. Gerade gestern habe ich mit einem Bekannten, Separatisten, am Telefon gesprochen. Seine ersten Worte waren, ob ich deren Reihen nicht beitreten möchte? Es gibt genug Waffen, noch mehr Munition, aber nicht genug Menschen. Ca. 3 Minuten lang hörte ich seiner feurigen Rede zu. Danach fand das eigentliche Gespräch statt. Dabei, ist mein Beruf weit von der militärischen Thematik entfernt und das wusste mein Gesprächspartner nicht von ungefähr. Auch unsere politischen Ansichten sind kardinal unterschiedlich, das weiß er auch ganz genau. So sieht es aus bei den Separatisten. Übrigens, ich hatte nicht den Eindruck, als ich das letzte Mal aus der Stadt fuhr, dass Anzahl der Widerständler weniger geworden ist. Ich würde sogar sagen, dass mehr und besser bewaffnet.
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#26 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 4. Juli 2014, 11:06

Vielen Dank Lara für deine tolle Arbeit!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Kolobok
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 234
Registriert: Samstag 7. Mai 2011, 16:04
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2560x1080
Hat sich bedankt: 170 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#27 Beitrag von Kolobok » Freitag 4. Juli 2014, 19:10

Danke Lara! Eine super Arbeit.
Lara hat geschrieben: aber irgendwann wurde ich „für immer“ verbannt. Zur Zeit kann ich nicht mal von meinen PC und i-Pad diese Seite besuchen, erscheint sofort die Meldung, dass „Gast, Sie sind für immer aus dem Forum ausgeschlossen“. Von den fremden PCs komme ich rein, aber man darf sich nicht mehr anmelden.
Ja das hat so eine Art von Foren an sich :-)
Im einfachsten Fall hilft es seinen Browser mal von Cookies für die entsprechende Seite zu säubern. Cookies sind so kleine Informationen, die beim Besuch einer Seite auf deinem Rechner hinterlassen werden um dich beim nächsten Mal gleich wieder zu erkennen. Oder du nutzt die Möglichkeit deines Browers im privaten Modus zu surfen.
Eventuell hilft das schon.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#28 Beitrag von Lara » Freitag 4. Juli 2014, 21:42

Danke, Kolobok! (toller Name :-D )
Seitdem ich Windos8 habe, weiss ich nicht, wie und wo man Cookies löscht [smilie=blush.gif] Mit ipad habeich noch weniger Erfahrung. :~(~~~
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Jensinski
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 799
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 11:05
10
Wohnort: Sahunivka
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 2 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#29 Beitrag von Jensinski » Samstag 5. Juli 2014, 10:34

Hallo Lara,

Du bist Spitze! Wow, was für Informationen. Tausendmal Danke!

Aber was anderes. Wenn Ihr ein neues Forum benötigt, ich kann Euch gerne eines einrichten, liegt dann auf einem deutschen Server. Und wenn man auf Schnickschnack verzichten kann, läuft das in einem internen Modus, das heißt, mein Provider kümmert sich um die Sicherheit und Wartung des Forums. Und ich kann Eurer Person des Vertrauens Zugang zum Adminbereich einrichten.

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#30 Beitrag von Freund » Samstag 5. Juli 2014, 15:00

Lara, ich hab deine Berichte gelesen, über Slawjansk,
du hast von Augenzeugenberichten geschrieben, du bist im forum in Slawjansk
Ich versuche immer objektiv zu sein, Lara.

meine Verlobte lebt in Mariupol. hat aber Freunde in Slawjansk.
Ich schrieb ihr, dass Slawjank befreit ist, dass die Separatisten mit Strelov endlich abgezogen sind.
Sieh, was sie mir geantwortet hat, Lara:

Ich dachte, alles sei relativ friedlich abgelaufen. Ich bin erschüttert. Kein Bericht schreibt von solchen Zahlen.
Das kann nicht alles propaganda sein. Was wird uns alles verschwiegen. Wem soll man noch glauben?

Боже, вам лгут. Славянск разбомбили вместе с мирным насилением. Сейчас только звонила моя мама. Она смотрит Русский канал ,,РОССИЯ 24"" там по улицам лежат мертвые люди , везде кровь и кишки. Это не конец это пиздец. Мама плачет , я не могу её успокоить. Вам всё врут. Ни что не мешает им пойти на мариуполь... Нас уничтожают, Донбас сотрут с лица земли. Вот увидешь

Diese Nachrichten hat sie von ihren Freunden, die unmittelbar in oder bei Slavjansk leben. Sie schreibt von täglich mehr als 100 Toten unter der Zivilbevölkerung. Männer, Frauen und Kindern. Das ganze scheint doch wesentlich blutiger und barbarischer abzulaufen, wie man es versucht uns weiss zu machen.
Nachdem was meine Verlobte schreibt, scheint es doch ein Gemetzel unter der Zivilbevölkerung zu geben.

Warum lese ich davon nirgendwo?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#31 Beitrag von Malcolmix » Samstag 5. Juli 2014, 15:57

Hmmm. Sie schreibt, daß sie die Toten im russischen TV sieht und nicht selbst vor der Haustür. Das ist also die "objektive" Antwort über die Wahrheit? Da würde ich mir doch mal Gedanken über die Objektivität machen. Und darüber, was man in Rußland mit solchen Nachrichten bezwecken will. Fiktive Hilferufe aus Nachbarländern hat die Rote Armee doch schon früher gerne als Einladung angesehen, Menschen wider Willen zu befreien.

Das es in Slaviansk Tote bei der Zivilbevölkerung gibt, halte ich für sicher. Wie solls auch anders gehen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#32 Beitrag von Freund » Samstag 5. Juli 2014, 16:10

Ich würde mich sicher nicht nur auf das Fernsehen berufen. Da geb ich dir Recht.
Sie hat Freunde und Verwandte in und um Slavjansk mit denen sie täglich, auch
heute in Kontakt steht und von einem "geordneten Abzug"
wie ich überall lese, kann wohl keinesfalls die Rede sein. Es scheint wesentlich blutiger
abgegangen zu sein, als man uns weiss machen will.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#33 Beitrag von Freund » Samstag 5. Juli 2014, 16:30

Sorry ein Teil meiner Nachricht wurde verschluckt, hier der Rest



ich mein es ja auch nicht böse, aber die Nachrichten, das Internet sind gespickt von Ungereimtheiten.
Erst die letzten Tage hat uns Lara, glaub ich, eine tolle Übersicht geliefert, welches Battalion wo steht
und wieviele Kämpfer umfasst. Ich kann mich erinnern, dass Lara dort von ca. 5.000 Mann unter Strelow
berichtet hat. Heute lese ich, dass er mit 150 Richtung Donezk geflohen ist. Wo verdammt sind dann die
restlichen.

So geht es mir jeden Tag. Je mehr Informationen ich sammle und vergleiche, desto unüberschauber wird
das Ganze. Irgendwann weisst du nicht mehr wer die Wahrheit sagt und wer lügt.

Das wollte ich mit meiner Nachricht ausdrücken. Dass es von Tag zu Tag schwierig wird, den Überblick zu behalten. Waren das noch Zeiten, als man sich vor Ort selbst ein Bild machen konnte. [smilie=friends.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#34 Beitrag von Anuleb » Samstag 5. Juli 2014, 18:28

Es ist leider schon seit längerem so, dass die Lage zunehmend unübersichtlicher geworden ist. Selbst die Leute, welche in Slaviansk vor Ort sind, werden gezwungenermassen allenfalls ein klein wenig der Gesamtsituation überschauen können.

Momentan "freue" (im Krieg gibt es keine Sieger) ich mich für die Ukrainer, und hoffe, dass sich die russischen Terroristen nicht als Familienväter oder Opfer irgendwie in Slaviansk eingenistet haben, um der Armee mittels Terroranschlägen in den Rücken zu fallen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#35 Beitrag von Lara » Samstag 5. Juli 2014, 18:39

Freund hat geschrieben:Lara, ich hab deine Berichte gelesen, über Slawjansk,
du hast von Augenzeugenberichten geschrieben, du bist im forum in Slawjansk
Ich versuche immer objektiv zu sein, Lara.

meine Verlobte lebt in Mariupol. hat aber Freunde in Slawjansk.
Ich schrieb ihr, dass Slawjank befreit ist, dass die Separatisten mit Strelov endlich abgezogen sind.
Sieh, was sie mir geantwortet hat, Lara:

Ich dachte, alles sei relativ friedlich abgelaufen. Ich bin erschüttert. Kein Bericht schreibt von solchen Zahlen.
Das kann nicht alles propaganda sein. Was wird uns alles verschwiegen. Wem soll man noch glauben?

Боже, вам лгут. Славянск разбомбили вместе с мирным насилением. Сейчас только звонила моя мама. Она смотрит Русский канал ,,РОССИЯ 24"" там по улицам лежат мертвые люди , везде кровь и кишки. Это не конец это пиздец. Мама плачет , я не могу её успокоить. Вам всё врут. Ни что не мешает им пойти на мариуполь... Нас уничтожают, Донбас сотрут с лица земли. Вот увидешь

Diese Nachrichten hat sie von ihren Freunden, die unmittelbar in oder bei Slavjansk leben. Sie schreibt von täglich mehr als 100 Toten unter der Zivilbevölkerung. Männer, Frauen und Kindern. Das ganze scheint doch wesentlich blutiger und barbarischer abzulaufen, wie man es versucht uns weiss zu machen.
Nachdem was meine Verlobte schreibt, scheint es doch ein Gemetzel unter der Zivilbevölkerung zu geben.

Warum lese ich davon nirgendwo?
Entschuldigung, ich will dir bzw. deiner Freundin nicht zu nah treten, aber Mariupol ist zum Teil sehr prorussisch, wahrscheinlich Luft der naheliegenden Krim zeigt seine Wirkung.. Wenn die Freundin und ihre Mutter über Rossija24 über Slawjansk urteilen und dann noch so eine "feine" Wortauswahl benutzt, die normalerweise Menschen mit Bildung meiden, dann hat es auch keinen Sinn zu diskutieren. Laut diesem Sender werden alle überlebten Einwohner von Slawjansk in neu gebaute KZ geschickt. Ich habe einen Bericht über Bau vom KZ bei Martynowka, Nikolajew Gebiet, Bezirk Wosnesensk, bei diesem Sender gesehen. Ich bin dort zur Schule gegangen, viele Freunde leben dort immer noch. Sie haben mir berichtet, dass dort zusammen mit Chinesen ein Gemüselager gebaut wird. Tja, wahrscheinlich haben Journalisten das missverstanden, weil Yanukowitsch im Volk "Gemüse" genannt wird.
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#36 Beitrag von Lara » Samstag 5. Juli 2014, 18:55

Freund hat geschrieben:
Erst die letzten Tage hat uns Lara, glaub ich, eine tolle Übersicht geliefert, welches Battalion wo steht
und wieviele Kämpfer umfasst. Ich kann mich erinnern, dass Lara dort von ca. 5.000 Mann unter Strelow
berichtet hat. Heute lese ich, dass er mit 150 Richtung Donezk geflohen ist. Wo verdammt sind dann die
restliche. [smilie=friends.gif]
Da du wohl russisch verstehst, kannst dann auch das lese. Schimpfwörter sind allerdings mit ****

Bild

"Ich bin ***** geschockt. Der ****** Muzhenko hat eben hunderte PKWs, LKWs, BTR ( Art Panzer) plus unsere geliebte Nona (diesen Namen bekam ein Minenwerfer, den Terroristen durch die Stadt zogen), 2 Dutzende Panzer auf der Flucht von Slawjansk nach Kramatorsk durch gelassen (****)
Militär Genie***** in ganzem Glanz. Terroristen verlassen ruhig den "umzingelten" Slawjansk..."
Für 150 Terroristen etwas zu viel Technik, oder?
Und hier auf facebook gibt es auch was darüber
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#37 Beitrag von Lara » Samstag 5. Juli 2014, 19:17

Slawjansk heute
Bild
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#38 Beitrag von Freund » Samstag 5. Juli 2014, 19:47

Lara,
du bist mir nicht zu nahe getreten.
Du hast Recht, Mariupol ist eher pro russisch und meine Freundin auch.
Seit sie am 11.05. direkt ins Massaker von Mariupol gelaufen ist, und gesehen hat,
was damals wirklich geschah, ist sie sicher kein Freund von Kiev.

Trotzdem überwiegte in den letzten Wochen und Tagen einfach der Wunsch und die Hoffnung
nach Ruhe und Frieden, der mit der Waffenruhe aufkeimte.

Ich hoff, ich bring noch zusammen, was dir schreiben wollte. 2 Mitteilungen hat das System schon geschluckt,
oder ich bin zu doof ne Nachricht zu senden.

Ich bin Deutscher, Lara und komme erst seit 2 Jahren in die Ukraine. Sicherlich verfüge ich nicht über
deine Kontakte. Ich bin auf die Informationen, die ich von meiner Freundin, aus dem Internet und ja, vor allem
auch aus diesem Forum ziehe, angewiesen.
Deine Information über den Sender Russia 24, hat mir sehr geholfen. Ich weiss, dass das "Omas" hauptsender ist.
Dass der so furchtbar daneben liegt, wusste ich nicht. Danke auch für deine Info über die Truppenstärke.

Ich bin kein Ukrainespezialist. Das würde ich nie behaupten. Ich fühle mich leider als Außenstehender, auch wenn
ich seit 2 Jahren bis zuletzt im April alle 2 Monate für 2 Wochen in der Ukraine war. Auch wenn es mir gelingt, im August,
wie geplant über Dnjeperpretovsk direkt nach berdyansk in unser Urlaubshotel zu reisen, stehen sicher für meine Verlobte
und ihre Tochter, Ruhe und Entspannung im Vordergrund und keine Politik.

Ich versuche mich objektiv zu informieren, das gelingt nicht immer, um die Lage einigermaßen beurteilen zu können.
Deswegen tritts du mir nicht zu nahe, sondern ich danke dir für deine vielen Beiträge und deine Hilfe.

Liebe Grüße
Freund

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#39 Beitrag von Malcolmix » Samstag 5. Juli 2014, 20:05

Freund - es herrscht Krieg im Osten der Ukraine. Und auch ich kenne Statements wie Du sie hörst. Ich bekomme sie von Anhängern der Kommunisten aus dem Oblast Zaporozhye. Mit Argumenten, wie wir hier sie austauschen, wirst Du sie nicht überzeugen können. Im Prinzip würde nur eines gehen. Deine Freundin müßte einmal ein paar Wochen in anderen Regionen der Ukraine verbingen, um zu sehen, daß es dort relativ wenig Faschisten gibt (jedenfalls nicht mehr als in Deutschland). Du wirst kaum Chancen haben, Deine Freundin zu überzeugen. Versuche es daher auch nicht. Es reicht vollkommen, wenn sie durch Dich erkennt, daß nicht in ganz Westeuropa Faschisten lauern. Oder die Rechten sich mit Putin verbünden (Le Pen, Lega Nord etc...).

Du kannst davon ausgehen, daß jeder in der Ostukraine, der sich über russisches TV informiert, irgendwelchen Argumenten von Dir eh nicht folgen wird. Und ich denke, Du willst wegen der Politik auch nicht Deine Freundin verlieren. Mach es Dir einfacher. Du bist "der ahnungslose Deutsche". Stelle einfach geschickte Nachfragen. Und mache das eher unauffällig. Einen Fuß in der Tür hast Du ja schon. Sie scheint Dich nicht für einen Faschisten zu halten. Und mit Fragen entziehst Du Dich der Stellungnahme. Aber man kann durch Fragen durchaus jemanden langfristig zum Nachdenken bringen. Ansonsten siehe oben.

Und ansonsten sollte die Politik nie zwischen Menschen stehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#40 Beitrag von Freund » Samstag 5. Juli 2014, 20:35

Danke für deine Antwort Malcolmix,

du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
Ersparen wir uns weitere Kommentare. Du hast Recht.

Wir leben in der Hoffnung, dass unser gemeinsamer Urlaub im August
stattfinden kann und nicht kurzfristig wieder abgesagt werden muss,
wie mein Besuch Ende Mai, Anfang Juni.

Die Politik überlassen wir anderen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#41 Beitrag von Lara » Samstag 5. Juli 2014, 20:40

Fahne der Ukraine weht über Slawjansk
Підняття українського прапора над Слов'янськом:

Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#42 Beitrag von Lara » Samstag 5. Juli 2014, 21:09

Freund hat geschrieben:Ich würde mich sicher nicht nur auf das Fernsehen berufen. Da geb ich dir Recht.
Sie hat Freunde und Verwandte in und um Slavjansk mit denen sie täglich, auch
heute in Kontakt steht und von einem "geordneten Abzug"
wie ich überall lese, kann wohl keinesfalls die Rede sein. Es scheint wesentlich blutiger
abgegangen zu sein, als man uns weiss machen will.
Entschuldige, aber ich habe deine Meldungen auf dem Kramatorsk Forum zitiert. Auf Forum Slawjansk im Krieg hat ein Teilnehmer das weiter gezeigt. Du kannst selbst dir diese Seiten agucken
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Auf dem Slawjansk Forum wurde von dir zitierte Brief als Schwachsinn bezeichnet.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Ich vertraue keinen Medien, weder ukrainischen, noch deutschen, geschweige schon den russischen. Aus diesem Grund habe ich mich im ersten Forum der Stadt Slawjansk angemeldet (das Forum wurde leider von Strelkow Leuten gesprengt), weil die Teilnehmer Slawjansk waren und seit längeren Zeit dort angemeldet waren. Ich wollte eben lesen, wie Einwohner die Situation sehen. Es gab dort anfangs auch solche, die geglaubt haben, dass in die Stadt Befreier kamen und sie können "den Erfolg“ der Krim wiederholen. Die Meisten von den haben relativ schnell verstanden, dass die Terroristen mehr Unglück bringen, dass s. g. Rechte Sektor und Banderas, die keiner in Wirklichkeit gesehen hat. :-D
Zu meiner Person. Ich habe kein Tropfen ukrainisches Blut, ich bin Russin und werde eine bleiben. Ich habe in der Ukraine nur einige Jahre gelebt, aber ich besuche mehrmals im Jahr meinen Vater, der in Kiew lebt. Ich habe IMMER russisch gesprochen, sogar als Dolmetscherin bei Frau Justschenko. Ich hatte NIE Probleme deswegen gehabt, weder im Osten oder im Westen der Ukraine. Ja, in einem Cafe in Iwano-Frankowsk habe ich ein komisches Gefühl im Bauch gehabt, es wurde nichts gesagt, aber es ich wurde demonstrativ ignoriert. Wir gingen raus und im Restaurant gegenüber wurden wir sehr freundlich bedient. So was gibt auch in Deutschland, heißt aber nicht, dass Deutschland faschistisch ist. Tja, in Berlin Nähe Bahnhof Lichtenberg sind wir in eine richtige Nazzikneipe rein gegangen. Da hatte ich mehr Angst, wir haben gleich die Weite gesucht.
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#43 Beitrag von Freund » Samstag 5. Juli 2014, 21:30

Lara, ich hab kein Problem, dass du meine Zeilen in Slavjansk eingestellt hast.
Die Leuten hatten wenig zu Lachen in letzter Zeit.

Und wenn sie heute über einen dummen Deutschen gelacht haben ist das in Ordnung.

Hauptsache, es gibt Lebende in Slaviansk und sie könne seit heute wieder wenigstens
einwenig lachen. auch wenn es über Blödsinn ist, Laura.

Mein russisch ist noch zu schlecht, als dass ich selbst antworten könnte.

Aber du darfst den Slavianskern gerne liebe Grüße von mir ausrichten.

ich freu mich für sie.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#44 Beitrag von Lara » Samstag 5. Juli 2014, 21:33

Danke, ich werde gern deine Grüße übermitteln. :-D
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

caMi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 00:19
7
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#45 Beitrag von caMi » Samstag 5. Juli 2014, 22:04

....als Dolmetscherin für Frau Juschtschenko auf russisch...
Daran ist er aber 2010 nicht gescheitert bei der Präsidentenwahl?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#46 Beitrag von Lara » Samstag 5. Juli 2014, 22:09

caMi hat geschrieben:....als Dolmetscherin für Frau Juschtschenko auf russisch...
Daran ist er aber 2010 nicht gescheitert bei der Präsidentenwahl?
[smilie=kosak_2] Auf die Idee bin ich nicht gekommen, aber wer weiß |-D ROFL
Sie hat aber nur ukrainisch gesprochen, ich habe aber meine Übersetzungen auf russisch für sie und auf deutsch für die Stiftung Kinder von Tschernobyl des Landes Niedersachsen gemacht... :-D
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#47 Beitrag von Lara » Samstag 5. Juli 2014, 22:27

05.07.14 Украинская армия входит в Краматорск:
Ukrainische Armee ist in Kramatorsk gekommen. Das sind Panzer und "BTR" Ich habe keine Ahnung, was die auf deutsch heißen. Mein Mann meinte, dass konnten Spähpanzer sein.
Schön ist, dass ein Junge wohl zum Schluss weg läuft und jemand sagt zu ihm: Lauf nicht weg. Das sind unsere Leute, normale Menschen! [smilie=ukr_prapor]


Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#48 Beitrag von Malcolmix » Samstag 5. Juli 2014, 23:47

Ich kann Dir sogar bestätigen, daß ich auch eine Menge Haß auf Westukrainer (alles Banderisten, die man killen muß) gehört habe. Noch heute. Ich bin auch der Meinung, man muß Rinat Achmetov enteignen und seine 17 Milliarden dazu nutzen, daß jeder Ukrainer für ein paar Monate in einem anderen Oblast leben muß. Weil man den ach so bösen Feind nur vom Hörensagen kennt und - ach was. Man kennt das ja. Ich rede jedenfalls weiterhin gerne mit meinen Freunden, auch wenn die meinen, die Separatisten aus Rußland seien ihre Freunde, die sie gegen die Faschisten beschützen. Ich sehe das anders und habe heute mal erfolglos versucht, dies zu sagen. Du tust besser daran, was Du auch gerade selbst geschrieben hast.

Übrigens halte ich es wie Lara. Ich glaube auch weder den ukrainischen, noch den deutschen Medien. Den US-Medien und den russischen erst recht nicht. Ich habe unterschiedliche persönliche Informationsquellen, aber keine in Donezk, Luhansk oder Slavjansk. Im August werde ich in Kyiv sein und einige Leute treffen. Wann fährst Du denn? Wer weiß - vielleicht sitzen wir sogar im gleichen Flieger ;-).

Was ich an Dir sehr beeindruckend finde, daß Du Deine Freundin liebst und Dir selbständig eine Meinung bildest. Dafür hast Du meinen allergrößten Respekt.

@ Lara - ich habe diesen Sprachenstreit eh nie so ganz verstanden. Und was die Faschisten in Deutschland angeht - als ich zur Schule gegangen bin, war ich mal in einer Klasse zusammen mit einer Wehrsportgruppe. Okay - das war in den 80ern wohl auch noch leichter möglich als heute. In Berlin war ich mal in einer Kneipe, in der 80% Dynamo Berlin-Fans vertreten waren, die damals die berüchtigste rechte Hooligan-Gruppierung in Deutschland stellte. Ich bin St. Pauli-Fan, da kannst Du Dir vorstellen, wie ich mich gefühlt habe. Und ich konnte nicht weg. Freie Meinungsäußerung sieht anders aus. Solche Plätze betritt man besser nicht...

Und ich bin gespannt, wie sich in den nächsten Tagen die Situation in Slavjansk entwickeln wird. Ich hoffe, da sind keine Heckenschützen zurückgeblieben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
7
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#49 Beitrag von Lara » Sonntag 6. Juli 2014, 00:12

Malcolmix hat geschrieben: Ich bin St. Pauli-Fan, da kannst Du Dir vorstellen, wie ich mich gefühlt habe. Und ich konnte nicht weg. Freie Meinungsäußerung sieht anders aus. Solche Plätze betritt man besser nicht...
.
Sooo, soooo, du wohnst in Hannover und bist Fan von St. Pauli?! Tja, passt bloß auf, wenn du das gegenüber einer Frau schreibst, die in Linden gewohnt hat und jeden Tag nach Hannover zur Arbeit fährt. ROFL ROFL ROFL
Aber in anderen Fragen gebe ich dir Recht. Und ich finde es auch toll, dass der Freund zu seiner Verlobten hält!
Ich fliege auch bald wieder nach Kiew, allerdings Ende Juli für paar Tage, ich muss mit meinem Urlaub haushalten. Am 26.August möchte ich wieder hin. Mein Vater wird 82. :-)
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Slawjansk- aktuelle Situation aus dem Forum Slawjansk

#50 Beitrag von Freund » Sonntag 6. Juli 2014, 00:29

[smilie=ukr_prapor] Ja, das hab ich auch so gehört. Alle oberhalb von Donezsk sind Faschisten.
Wenigstens in diesem Punkt wären wir uns glaube ich alle einig
Das System der Oligarchen ist überholt und dient wirklich nur der Ausbeutung.
Das Dumme daran das Poroschenko auch ein Oligarch ist. Das macht ihn im Osten
nicht beliebter, ganz bestimmt nicht.

Übrigens halte ich es mit der Info, wie du und Lara. Nur hab ich lang nicht die Beziehungen.
Meine einzigste Beziehung in die Ukraine ist meine Freundin. Wir sind auf uns allein gestellt.
Alles was ich tun kann, ist mich über die Medien zu informieren und das mit aller Vorsicht.
Lara hat heute, ihrem Slavjansker Forum von einem "Freund" der heute aufgetaucht ist, berichtet.
Das stimmt einerseits, denn bislang war ich stumm. Aber ich bin seit März auf diesem Forum und verfolge sehr sehr aufmerksam die Berichte.
Ich versuche meine einerseits meine Freundin zu verstehen und anderseits die Lage richtig einzuschätzen. Da ich wie gesagt außer meiner Freundin keine persönlichen Kontakte in die Ukraine
habe, ist es verdammt schwer. Es bleibt mir nichts anderes übrig, als Berichte zu vergleichen, abzuwägen und dem was ich aus dem Forum höre abzugleichen.
Ansonsten versuchen wir die Politik aus unserer Beziehung herauszuhalten. Unsere Liebe hat mit all dem nichts zu tun. Eigentlich.
Heute hab ich es gut gemeint, und von der "Befreiung" Slavjansk berichtet und prompt in ein Wespennest gestoßen. Aber vom Grundsatz her lassen wir uns von Politik nicht beeinflussen.
Wobei ganz geht es auch nicht. Eigentlich wäre meine Freundin heute zum ersten Mal in Deutschland.
Sie wäre heute in München gelandet. Ich hatte im April alle Papiere mitgebracht, als ich über Ostern nach Mariupol kam, dass sie das Visum für einen Besuch in Donezsk beantragen kann. Na, was dann alles passiert ist weisst du sicher und ich konnte sie nicht guten Gewissens nach Donezsk schicken, wenn dort der Teufel los ist. Dazu wollte sie ihre Tochter, die 14 ist, und die beim ersten Besuch nicht mitkommen sollte, natürlich nicht mehr alleine in Mariupol lassen. Meinen geplanter Besuch Ende Mai hat sie mir verboten. Mariupol sei zu gefährlich und selbst die Botschaft aus Donezsk hat mit mir telefoniert und dringend geraten, den Besuch abzusagen. Nachdem dann 2 Tage zuvor der Flughafen Donezk erobert wurde, war das sowie alles besprochen, denn das war damals noch mein "Zielflughafen".
Wir werden uns nicht sehen auf dem Flug nach Kiev. Ich komm aus Süddeutschland und fliege am 7.8. von München über Wien nach Dnjeperpretovsk. Von dort mit dem Taxi direkt nach Berdyansk.
Nur so hat meine Freundin überhaupt zugestimmt, dass wir unseren Urlaub gemeinsam in Berdyansk verbringen. Nicht eine Nacht in Mariupol, es sei einfach noch zu gefährlich. Also ich komme jedenfalls nicht nach Kiev. Vielleicht sieht man sich ein anderes Mal.

Wir versuchen das beste aus der Situation zu machen und freuen uns jetzt einfach auf die gemeinsame Zeit in Berdyansk. Du kannst nichts anderes tun als zu hoffen, dass in den Orten, in denen es bislang ruhig war, alles bleibt wie es ist und die Idioten nicht von Slavjansk bis in den Süden gelangen. Schreib mir jetzt bloss keiner, die schon da. lach.
Die Hoffnung stirbt zuletzt, lach.

Warum ich deinen Respekt verdienen soll, weil ich mich informiere, hab ich nicht ganz verstanden.
Ich denke gerade weil ich meine Freundin liebe, sollte ich mir neutral und objektiv einen Überblick
über die Lage verschaffen. Wie soll ich denn sonst mitreden?

Wenn wir bei mitreden sind. Ich hab aufmerksam alle Berichte, speziell die von Lara verfolgt.
ich musste heute mehrmals den Kopf schütteln, wie schnell Lara Fotos und Bilder der Ereignisse vor Ort im Netz hatte. Deswegen war ich stumm, Lara? Was soll ich dir denn über die Ukraine oder die Lage vor Ort erzählen? Aber ich hab dir aufmerksam zugehört, Lara.

Danke für deine netten Zeilen Malcolmix

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag