Stimme RusslandsSouth Stream kommt voran: Interessenslage gespalten - SR

Automatisch integrierte Meldungen des staatlichen russischen Radiosenders "Stimme Russlands" zur Ukraine ...
Achtung, russische Propaganda!
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot-SR
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 14:17
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Russland

South Stream kommt voran: Interessenslage gespalten - SR

#1 Beitrag von RSS-Bot-SR » Dienstag 24. Juni 2014, 19:15

Anfang letzter Woche besuchte der russische Außenminister Sergeij Lawrow die Republik Serbien. Ein vor dem Hintergrund des Gasstreits mit der Ukraine besonders brisantes Thema: Gespräche über die Errichtung der Pipeline South Stream. Eine durch die Russische Föderation finanzierte Leitung zur Versorgung südosteuropäischer Staaten mit russischer Erdgasenergie. Serbien möchte Ende Juni den endgültigen Vertragsabschluss tätigen und mit der Errichtung auf seinem Territorium zu beginnen. Jedoch gibt es von verschiedener Seite aus widersprüchliche Äußerungen. Mirko Djukic aus der Stimme Russlands Redaktion im Gespräch mit Marcel Joppa.
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Achtung, kann russische Propaganda enthalten. Mit Vorsicht zu genießen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema