Kultur, Religion und Geschichte | Stadt des radikalen ukrainischen Freiheitskultes

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien zur Kultur, Religion und Geschichte der Ukraine
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8695
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal
Ukraine

Stadt des radikalen ukrainischen Freiheitskultes

#1 Beitragvon Handrij » Mittwoch 6. Juni 2012, 00:21

Am 9. Juni starten die Vorrundenspiele der Europameisterschaft in Lemberg, der Touristenhochburg der Ukraine. Die Stadt im Westen des Landes ist seit jeher plurikulturell, doch der Nationalismus blüht.

In der „Stadt der Denkmäler“, die nicht zuletzt ob deren Fülle zum Unesco-Welterbe zählt, ist gerade die Freiheitsstatue originell konzipiert, aber durchaus nicht reißerisch platziert. Anders als die Bronzeskulptur des Leopold Ritter von Sacher-Masoch: Vor vier Jahren hat die westukrainische Stadt Lemberg ihren berühmten Sohn, der Mitte des 19. Jhs. nach Graz ging, um zu studieren und später in Wien und Hessen Bücher wie die „Venus im Pelz“ zu veröffentlichen, mit denen er zum Namensgeber für den Masochismus wurde, als Tourismusmagnet entdeckt. An der Ecke zur Altjüdischen Straße muss sich sein Bronzeleib nun von glücks- und libidoheischenden Passanten durch den Hosenschlitz aufs allerbeste Stück greifen lassen.
Die faule Freiheitsstatue


Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Kultur, Religion und Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste