WirtschaftStandard: Millionenabschreibung in Ukraine

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Wirtschaft
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9274
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 1856 Mal

Standard: Millionenabschreibung in Ukraine

#1 Beitrag von Handrij » Mittwoch 24. März 2010, 12:47

Ukraine-Tochter wegen fauler Kredite tiefrot - Tausende Jobs im Osten abgebaut

Wien - Nach dem neuerlichen Krisenjahr 2009 hat Raiffeisen International (RI) am Dienstag angekündigt, die Dividende für das abgelaufene Jahr von 93 auf 20 Cent zu kürzen. Der Gewinn je Aktie ist - wegen hoher Abschreibungen in den von Konjunktureinbrüchen getroffenen Ländern des Ostens - von 6,39 Euro auf 99 Cent gesunken. Dennoch hat die Bank mit ihren Zahlen die Analystenerwartungen übertroffen. Weiter regiert hat der Sparstift. Tiefrot beendete die Tochterbank in der Ukraine das Jahr.


Mehr beim österreichischen Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Vorheriges ThemaNächstes Thema