PolitikStichwahl in der Ukraine: Sie wollen lachen und nicht Opfer sein

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10042
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 1889 Mal
Ukraine

Stichwahl in der Ukraine: Sie wollen lachen und nicht Opfer sein

#1 Beitrag von Handrij » Sonntag 21. April 2019, 00:02

Vor der Stichwahl in der Ukraine ist unsere Autorin überzeugt: Der Komiker Wladimir Selenski hat gute Chancen, Präsident zu werden. Dass er oft als künstlich bezeichnet werde, greife zu kurz. Das zeige die Begeisterung unter jungen Menschen... Die ukrainische Literatur kennt zwei für sie wichtige Traditionslinien: die tragische Poesie des ehemaligen Leibeigenen und Künstlers Taras Schewtschenko und das ironische und parodistische Epos von Iwan Kotljarewski, dem Begründer der ukrainischen Literatursprache. Die ukrainische Gesellschaft ist immer noch nicht sicher, welches Denkmodell sie für die Zukunft wählen soll – die Idee einer Ukraine, die nur den Diskurs des Opfertums und der Einsamkeit kennt, oder jene der Selbstironie und der humoristischen Tradition, man kann auch von Inklusion reden, die die Medienprojekte von Selenski verkörpern.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema