Allgemeines DiskussionsforumJE SUIS MARIUPOL

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Freund
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

JE SUIS MARIUPOL

#1 Beitrag von Freund » Sonntag 25. Januar 2015, 10:47

Stadtseite Mariupol: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

ich kann nichts sagen. Ich weine um die Toten von Mariupol.
Im Beitrag ist alles gesagt.

Hier die deutsche Übersetzung. Auch wenn sie nicht die beste ist, man versteht:


Schlagworte
Das ist Krieg
Die Hauptsache für die Woche
08: 0025.01.2015
Das ist Krieg (Fotos)

In der Ukraine, kam der Krieg. Ohne Vorbehalt, ohne Kompromisse, Präfixe "Hybrid" und andere. 10 Tage, und wir haben unter Beschuss Volnovaha, die Explosion einer hausgemachten Bombe in Charkiw, Donezk schießen Wagen, gestrigen Beschuss Mariupol. Und das ist nicht auf die Versuche, unter Bahmutkoy, den Kampf um die Donetsk Flughafen Debalcevo brechen zu erwähnen.

Wenn all dies - Terrorismus, was dann Krieg?

Eine andere Frage stellt sich: mit und wer kämpft unser Feind? Volnovaha: Artillerieschlag bei ukrainischen Kontrollpunkt abzielen, durch den öffentlichen Verkehr übergeben. Haben Sie nicht wissen, dass die Terroristen?

Donezk: Schuss von einem Mörser Wagen. Vorwürfe von Mörtel breiteten sich Militante ist nicht beabsichtigt, in der Nähe des Epizentrums nicht ukrainischen Lage, die aus dem Mörtel der Leninsky Bezirk bekommen konnte. Version, die es war eine Sabotagegruppe der ukrainischen Militär auf dem Müllwagen, die von der Mörtel verborgen war nicht stichhaltig. Wo Saboteure könnten Müll im besetzten und stopfte Militanten Stadt? Warum, wenn es ukrainische Saboteure waren, an der Personenbeförderung und nicht auf dem Verwaltungsgebäude, feuerte sie, wo der Schwerpunkt Gangster Caudle, zum Beispiel? Was ist der Punkt, um Zivilisten zu schießen? War es, einen anderen Grund, die Rebellen selbst schuld "Faschismus" nennen?

Mariupol: dicht besiedelten Osten Wohnkomplex 40 Granaten abgefeuert Salve von "Grad". Zwei volle Munition - mit friedlichen Leute! Ein Tag, morgens, Kiew Markt - das ist, wo die Haupt Schlag fiel.

30 Menschen wurden getötet und mehr als 100 Menschen wurden unterschiedlichen Schweregraden verletzt. Dies ist nach gestern, 21.00. Heute Informationen noch bestätigt werden.

Mehr als 50 Hochhäuser durch einen Volltreffer Raketen beschädigt. Beschädigte oder zerstörte Dutzende von Häusern in der Privatwirtschaft, Geschäfte, Einkaufshallen, Sportzentrum, Schule, Kindergarten, wurden Dutzende von Autos auf die Grundmauern niedergebrannt.

Alle reden, werfen in das soziale Netzwerk Kreml Trolle, dass die Brenn heraus wurde von der APU durchgeführt, verlor sogar einen Hauch von Realität nach der Verhaftung von den Richtschützen. Ukrainischen Geheimdienste abgefangen ein Gespräch im Radio von einem Paul, Artillerie Militanten, mit einem deutlich nicht-menschlichen mit den Call "Terroristen", und nach und verhaftete Schützen. Laut Strafverfolgungsbehörden, wandten sie Ponomarenko Sergey Leonidowitsch, 1977, Mariupol geboren. Es scheint, dass das ganze Gerede über Moral in diesem Fall bedeutungslos.

Interessant ist, trotz der laut Aussage Terroristen (Girkin, Zakharchenko und kleinere Stücke) und Separatisten (auf der Krim - verbindet Aksenov), um den Angriff Marupolya starten, berichtet unser Militär das Fehlen einer Bewegung von Seiten des Feindes. Niemand versuchte, durch die Frontlinie zu brechen. Tritt nur auf Zivilisten gerichtet Feuer.

Wofür? Lassen Sie uns versuchen, diese Versionen, die die Fachwelt, Militär, Sozial- und Politikwissenschaftler in den letzten paar Stunden zum Ausdruck zusammenfassen.

1. Um Panik zu säen und damit die Menschen einzuschüchtern, um eine Massenflucht aus der Stadt zu provozieren. Und dann, um ein Bild für die TV-Show - Menschen fliehen in Massen ukrainischen Mariupol weil Straf Grausamkeiten.

2. Unter dem Deckmantel der Panik in Raiding zu pflanzen, um ihre Anhänger zu bewaffnen (und sie sind überall, leider), und damit die Verteidigung der Stadt von innen zu unterminieren.

3. Bruch Mobilisierung.

4. Versuchen Sie, die unglaubliche Grausamkeit und Niedertracht, die ukrainische Regierung auf die Bedingungen, die der Kreml Kiew auferlegt erzwingen.

Es ist absolut keine Frage der versucht, durch die Krim oder die Gefangennahme von Mariupol zu brechen. Der Beschuss von Zivilisten Quartalen - das ist nicht ein Durchbruch. Um zu erfassen oder zu hacken einen Korridor auf der Halbinsel, ist es notwendig, Militärposten zu bombardieren, Feinde Waffen zu vernichten. Die Zerstörung der Zivilbevölkerung in der Linie der Verteidigung hat keine Auswirkungen, wie die tragischen Ereignisse in Mariupol belegt.

Ob die Organisatoren Schlachtung, was sie wollten gemacht?

Dies ist eine sehr wichtige Frage. Morgen in der Stadt war wirklich Panik. Die Bewohner des Viertels gingen in Massen. Spalten von Menschen mit Taschen und Koffer wurden von Bushaltestellen, Taxi gezogen. Viele gingen. In den Regalen verschwinden traditionelle Getreide und Spiele. Die Bewohner wurden auf den Krieg vor.

Aber in all diesen tragischen Hektik und Konfusion, gesättigt mit Schmerzen, Angst und Verzweiflung, und es ist etwas, das diese Panik von der, die in dem Ende August herrschte, als die russischen Panzer in Nowoasowsk unterscheiden war.

Erstens, in den letzten sechs Monaten haben wir in den Krieg gewöhnt. Ja, denn es ist nicht traurig klingt, aber die Leute gehen, um alles verwendet. Wir sind gewohnt, zu schälen, klingt Burgen, mit Berichten von Todesopfern.

Schock und Entsetzen erlebt Mariupol, wurde von Wut und Sturheit ersetzt. Viele in den Abend gestern, begann, ihre Wohnungen im Osten zurück. Jemand, natürlich, die Stadt verlassen. Jemand, wahrscheinlich heute verlassen wird. Aber der Exodus ist nicht geschehen. Und es wird wahrscheinlich nicht passieren.

Zweitens, ist die Berechnung nicht gerechtfertigt, die Mobilisierung zu stören. Statt Panik und Sabotage in der Stadt begann, Milizen der Territorialverteidigung bilden. Bürger begannen, Verträge mit der Nationalgarde und haben Waffen, um sich zu verteidigen. So, dass die Mobilisierung wird.

Drittens, vereiteln die Pläne der Massen Desinformation und "Übersetzung arrow" Schuld für den Tod von Menschen in der ukrainischen Militärs. Zu offensichtlich eine Lüge. Sie können zweihundert Menschen in einem kleinen Sartane betrügen. Aber wie zu betrügen Zehntausende von großen Wohnbereich , in dem viele der Fenster ihrer Wohnungen mit eigenen Augen sah, feurigen Pfeile fliegen von Nowoasowsk! Selbst die glühendsten Fans der Terroristen sah die Waffen (und aus den Fenstern im Obergeschoss auf der Ostseite der Häuser könnte sehr gut zu sehen ist), hat heute keinen Zweifel, von fliegenden Projektilen.

Angriff Bots in sozialen Netzwerken, natürlich, eine Wirkung, aber nur für diejenigen, die unheilbar krank sind, und Russland war sehr weit vom Schauplatz der Tragödie, um alles selbst zu sehen. Aber wie glühender Anhänger wird nie nichts überreden, nicht einmal eine Kugel aus einer Maschine gefeuert "Freiwilligen".

statt einem Epilog

Erst gestern, ohne zu warten, Regierungsanzeigen , in vielen Städten der Ukraine war die Trauer um die Opfer der Tragödie von Mariupol. Berühren Anteil am Grundkapital gehalten. Dutzende von Menschen, noch nie habe nicht einmal in Mariupol passieren, kam zu dem Denkmal Montage im Zentrum von Kiew und legte das Wort "Mariupol" des brennenden Lampen.

"Ich Mariupol '- diese Aktion, die wieder begann die Dynamik in sozialen Netzwerken, durch eine bekannte ukrainische Sängerin Swjatoslaw Wakartschuk unterstützt zu gewinnen.

Wir trauern, wir erinnern uns, wir, zusammen mit Mariupol - das ist, was sie sagen heute Ukrainer im ganzen Land. Und wir werden kämpfen!


:~(~~~ [smilie=ukr_prapor] :~(~~~

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
7
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: JE SUIS MARIUPOL

#2 Beitrag von bohne_68 » Sonntag 25. Januar 2015, 11:01

Россия заблокировала заявление Совбеза ООН по обстрелу Мариуполя
Текст документа не позволила принять РФ, имеющая право вето в Совете Безопасности ООН. При этом в Москве поспешили обвинить в срыве заявления Великобританию, которая предложила жестко осудить заявления главаря "ДНР" Александра Захарченко.
Quelle: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Wundert das noch jemanden ??

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: JE SUIS MARIUPOL

#3 Beitrag von toto66 » Sonntag 25. Januar 2015, 20:41

Nöö, alles wie immer.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag