Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die Gas-Tarif-Erhöhung ist unvermeidbar in der Zukunft – Iryna Akimowa - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Die Gas-Tarif-Erhöhung ist unvermeidbar in der Zukunft – Iryna Akimowa - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Donnerstag 5. April 2012, 12:15

UkrInform

Kiew, den 5. April /UKRINFORM/. Die Erhöhung der Gastarife für die Verbraucher ist in der Zukunft unvermeidbar, aber diese Frage muss man sehr vorsichtig unter Berücksichtigung der sozialen Folgen behandeln, - meint Iryna Akimowa, die erste stellvertretende Leiterin der Administration des Präsidenten.



Das hat Sie während einer Diskussion über die ukrainischen Reformen, die am Mittwoch in der Carnegie-Stiftung in Washington stattfand, angekündigt.



"Die Gastarife werden in der Zukunft zweifellos erhöht werden. Wahrscheinlich wird es jetzt nicht vernünftig für mich, vorauszusagen, in welchem Monat dies genau geschieht. Allerdings bin ich absolut davon überzeugt, dass dieser Prozess unvermeidlich ist. Jedoch sollte man die sozialen Auswirkungen berücksichtigen... Ich denke, dass wir dies mit Vorsicht tun müssen", - betonte sie.



Ihr zufolge ist diese Frage für die Ukraine sehr schwer, aber die Tarife für die kommunalen Dienstleistungen steigen langsam. Insbesondere ist die Zahlung für Heizung und das kalte Wasser für das letzte Jahr um 10-15 Prozent gestiegen. Zur gleichen Zeit bemüht sich der Staat, eine faire Grundlage für die Lösung des Tarifproblems zu bilden und durch das Haushaltsprogramm die Wirksamkeit bei der Bereitstellung von kommunalen Dienstleistungen zu erhöhen, - bemerkte Frau Akimowa.



In Bezug auf die Verhandlungen mit Russland über die Revision der Gas-Abkommen betonte sie: "Ich bin absolut sicher, dass, wenn die Partner weiter gehen und effektiv arbeiten möchten, dann gibt es auch die Möglichkeiten für die Lösung solcher komplexen Fragen". Die gegenwärtige Vereinbarung nannte Frau Akimowa als "sehr unbegründet und unfair". Dabei stellte sie fest, dass der Preis für russisches Gas für Kiew viel höher als für die einzelnen europäischen Länder ist.



Die Hauptwirtschaftsberaterin des Präsidenten fügte hinzu, dass die Gas-Frage "immer sehr politisiert" ist, und es ist sehr schwierig, sie ausschließlich auf der wirtschaftlichen Basis zu entscheiden. "Welches von den Instrumenten gibt es, um diese Entscheidung weniger politisiert zu machen? Die Antwort ist sehr einfach - Diversifikation", - hat Iryna Akimowa zusammengefasst. (A)



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste