Politik | Der Timoschenko-Test

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8760
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 1786 Mal
Ukraine

Der Timoschenko-Test

#1 Beitragvon Handrij » Samstag 8. Oktober 2011, 20:26

Am Dienstag wird das Urteil im Prozess gegen Julia Timoschenko erwartet. Bei einer Verurteilung droht die EU, das geplante Assoziierungsabkommen platzen zu lassen. Doch die Führung in Kiew gibt sich stur.

Das letzte Wort hatte der Gastgeber. „Wenn ich mir noch eine Bemerkung erlauben dürfte...“, holte der ukrainische Abgeordnete mit den quadratischen Brillengläsern aus und senkte seinen Blick auf die vis-à-vis sitzende österreichische Parlamentarierdelegation: Wenn die Europäische Union ein großes, freundschaftlich gesinntes Land an ihren Grenzen wolle, wenn die österreichischen Investoren einen Markt von 46 Millionen nutzen wollten, dann, so dozierte der hochrangige Funktionär der regierenden Partei der Regionen diese Woche in Kiew, dann sollten die Ukrainer auch Reisefreiheit erhalten. Kein erniedrigendes Schlangestehen mehr für ein Schengen-Visum vor den EU-Botschaften, das sein Kollege zwei Sitze weiter kurz zuvor noch beklagt und den Fall seiner Ehefrau geschildert hatte: Ihr, einer Deutschlehrerin, habe man die Unterlagen retourniert. Einfach so. Wie das möglich sei?


Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


UlrichWW56244
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Der Timoschenko-Test

#2 Beitragvon UlrichWW56244 » Dienstag 11. Oktober 2011, 13:22

Meine Rede. Durch dieses nun gesprochene Urteil wird vieles auf Eis gelegt werden , was vorher moeglich gewesen waere. Und in wessen Interesse liegt das ? Von wem sind Millionen oder gar Milliarden an wirtschaftsfoerderung zu erwarten, von Putin etwa ? Was dies fuer die Ukraine fuer Auswirkungen haben kann, ist noch gar nicht abzusehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5167 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Der Timoschenko-Test

#3 Beitragvon Sonnenblume » Dienstag 11. Oktober 2011, 14:14

UlrichWW56244 hat geschrieben:Meine Rede. Durch dieses nun gesprochene Urteil wird vieles auf Eis gelegt werden , was vorher moeglich gewesen waere. Und in wessen Interesse liegt das ? Von wem sind Millionen oder gar Milliarden an wirtschaftsfoerderung zu erwarten, von Putin etwa ? Was dies fuer die Ukraine fuer Auswirkungen haben kann, ist noch gar nicht abzusehen.

Ich habe immer mehr den Eindruck, für dich ist dies hier kein Ukraineforum, sondern ein Anti-Putin-Forum. :(

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

UlrichWW56244
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Der Timoschenko-Test

#4 Beitragvon UlrichWW56244 » Dienstag 11. Oktober 2011, 14:20

Sprechen wir hier von den politischen Auswirkungen dieses Prozesses, die Folgen fuer die Ukraine und den Nutzniessern dieser Entwicklung ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2149
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1772 Mal
Danksagung erhalten: 1388 Mal
Deutschland

Re: Der Timoschenko-Test

#5 Beitragvon mbert » Dienstag 11. Oktober 2011, 14:22

Sonnenblume hat geschrieben:Ich habe immer mehr den Eindruck, für dich ist dies hier kein Ukraineforum, sondern ein Anti-Putin-Forum. :(

Nun, ich muss gestehen, dass es schon schwierig ist, gleichzeitig für eine unabhängige, starke Ukraine und für Putin zu sein.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

UlrichWW56244
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Der Timoschenko-Test

#6 Beitragvon UlrichWW56244 » Dienstag 11. Oktober 2011, 14:29

mbert hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Ich habe immer mehr den Eindruck, für dich ist dies hier kein Ukraineforum, sondern ein Anti-Putin-Forum. :(

Nun, ich muss gestehen, dass es schon schwierig ist, gleichzeitig für eine unabhängige, starke Ukraine und für Putin zu sein.


Ich denke, da sind wir uns einig. Ich wuensche mir fuer die Menschen etwas anderes als nur Spielball zu sein, und sehe in einer Westorientierung die deutlich besseren Pespektiven, zudem die einzigen, die vielleicht territoriale Interessen in der Ukraine habe UND aus dem Westen kommen, niederlaendische Bauern sind, die dann aber gleichzeitig auch Technik und KNOW HOW mitbringen. Und ob Putin eventuelle Ernteausfaelle in der Ukraine bezahlen wuerde, das duerfte noch mehr als fraglich sein :-) , in der EU jedenfalls ist das landlaeufige Praxis.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5167 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Der Timoschenko-Test

#7 Beitragvon Sonnenblume » Dienstag 11. Oktober 2011, 14:34

mbert hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Ich habe immer mehr den Eindruck, für dich ist dies hier kein Ukraineforum, sondern ein Anti-Putin-Forum. :(

Nun, ich muss gestehen, dass es schon schwierig ist, gleichzeitig für eine unabhängige, starke Ukraine und für Putin zu sein.

Das behauptet auch keiner. Ich denke nur, dass Putin nicht das Hauptproblem der Ukraine ist, sondern die eigene Regierung.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2149
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1772 Mal
Danksagung erhalten: 1388 Mal
Deutschland

Re: Der Timoschenko-Test

#8 Beitragvon mbert » Dienstag 11. Oktober 2011, 14:57

Sonnenblume hat geschrieben:
mbert hat geschrieben:Nun, ich muss gestehen, dass es schon schwierig ist, gleichzeitig für eine unabhängige, starke Ukraine und für Putin zu sein.

Das behauptet auch keiner. Ich denke nur, dass Putin nicht das Hauptproblem der Ukraine ist, sondern die eigene Regierung.

Das ist zweifellos richtig!
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

UlrichWW56244
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Der Timoschenko-Test

#9 Beitragvon UlrichWW56244 » Dienstag 11. Oktober 2011, 15:13

Sonnenblume hat geschrieben:
mbert hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Ich habe immer mehr den Eindruck, für dich ist dies hier kein Ukraineforum, sondern ein Anti-Putin-Forum. :(

Nun, ich muss gestehen, dass es schon schwierig ist, gleichzeitig für eine unabhängige, starke Ukraine und für Putin zu sein.

Das behauptet auch keiner. Ich denke nur, dass Putin nicht das Hauptproblem der Ukraine ist, sondern die eigene Regierung.


Darin widerspreche ich dir doch gar nicht. Jedoch, und das sehe ich nun mal so, glaube ich an einen veritablen Einfluss des Kremls , denn ansonsten waeren manche Entwicklungen nicht zu verstehen. Als man z.b. der Korruption in Chicago und anderer Gegenden ueberdruessig war, und wohl aber auch wuesste, dass die Korruption weite kreise der Polizei im Griff hatte, wurde das FBI gegruendet als Bundespolizei, mit weitreichenden Befugnissen. Dann muss man aber eine Regierung haben, die ein wirkliches Interesse am Ausmerzen gerade der Korruption in den staatlichen Kreisen hat, im Geschaeftsleben gab es die schon immer und wird es auchweiter geben, in den USA, in der USA und ueberall. Aber ein Staat sollte seinen Buergern Schutz bieten und einen rechtssicheren Raum.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast