PolitikTimoschenko-Tochter: "Österreich muss Ermittlungen einleiten"

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9306
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 1856 Mal

Timoschenko-Tochter: "Österreich muss Ermittlungen einleiten"

#1 Beitrag von Handrij » Donnerstag 13. September 2012, 23:42

Jewgenija Timoschenko sieht Länder wie Österreich in der Pflicht, Ermittlungen gegen den ukrainischen Präsidenten einzuleiten

Nur individuelle Sanktionen würden helfen, ihre Mutter aus der Haft zu befreien, sagte sie Verena Diethelm.

Standard: Vor eineinhalb Jahren war ihre Mutter noch überzeugt, dass sie bei der Wahl am 28. Oktober antreten wird. Wie hat sie als langjährige Insiderin der ukrainischen Politik ihre eigene Situation derartig falsch einschätzen können?
Mehr beim Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema