PolitikFAZ: Timoschenko zieht Wahlbeschwerde zurück

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9696
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 1878 Mal
Ukraine

FAZ: Timoschenko zieht Wahlbeschwerde zurück

#1 Beitrag von Handrij » Samstag 20. Februar 2010, 14:31

In der Ukraine ist der Kampf um das Wahlergebnis entschieden: Ministerpräsidentin Julia Timoschenko zog am Samstag überraschend ihre Beschwerde gegen den Sieg ihres Rivalen Viktor Janukowitsch bei der Präsidentschaftswahl zurück. Bei einer Anhörung vor dem obersten Verwaltungsgericht in Kiew sagte Timoschenko, sie sehe keinen Sinn mehr in einem weiteren Gerichtsverfahren. Sie werde den Obersten Gerichtshof der Ukraine nicht anrufen, sagte Timoschenko weiter.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: FAZ: Timoschenko zieht Wahlbeschwerde zurück

#2 Beitrag von Optimist » Samstag 20. Februar 2010, 16:18

Dafür behält sie Ihren alten Posten ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9696
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 1878 Mal
Ukraine

Re: FAZ: Timoschenko zieht Wahlbeschwerde zurück

#3 Beitrag von Handrij » Samstag 20. Februar 2010, 16:26

Optimist hat geschrieben:Dafür behält sie Ihren alten Posten ?
Der wird ihr vielleicht am 2. März weggenommen werden. Jefremow, Fraktionsvize der Regionalen, hat am Freitag einen Antrag registriert - ohne Inhalt -, unter dem man die bekannte "Vertrauensfrage" verstehen kann (Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...). Da regulär, abgesehen vom "Krönungstag", erst wieder am 2. März pleniert wird, kann Dshulija noch bis dahin regieren. Sollten bei der Abstimmung, wenn sie denn auf die Tagesordnung kommt, mehr als 225 Leute der Regierung das Misstrauen aussprechen, dann war es das erst einmal, doch würde das die 30-Tagefrist für eine neue Koalitionsbildung auslösen und die Regionalen wollen derzeit wohl keine Parlamentswahlen. Nunja, mal sehen was nach der "Krönung" ausgekungelt wird.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: FAZ: Timoschenko zieht Wahlbeschwerde zurück

#4 Beitrag von Optimist » Samstag 20. Februar 2010, 16:38

Vielleicht besitzt sie auch Anstand und macht den Weg frei für Tihipko (richtig geschrieben?)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9696
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 1878 Mal
Ukraine

Re: FAZ: Timoschenko zieht Wahlbeschwerde zurück

#5 Beitrag von Handrij » Samstag 20. Februar 2010, 16:48

Optimist hat geschrieben:Vielleicht besitzt sie auch Anstand und macht den Weg frei für Tihipko (richtig geschrieben?)
Der war gut ...

Ich bezweifle übrigens auch, dass Tigipko bzw. ukrainisiert Tihipko bzw. reukrainisiert Tyhypko sich wirklich die Finger am Premierministerposten ohne Mehrheit im Rücken verbrennen wird. Die unangenehmen Sachen, welche die zukünftige Regierung der Ukraine umsetzen muss, sind wohl für keinen der derzeitigen Politiker umzusetzen ... Auch wenn der Sergej T. immer was davon erzählte, dass er als Reformator in die Geschichte eingehen möchte und sich auch gern mit Putin verglich/vergleichen ließ, heißt das nicht, dass er so blöd ist und sich ohne eigene Parlamentsfraktion im Rücken zum Premierminister machen lässt. Derzeit sieht mal wieder alles nach Parlamentswahlen aus, doch nach dem Amtsantritt Janukowitschs, könnten sich ja neue Perspektiven eröffnen, so hofft man jedenfalls ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema