Vermischtes | Tschernobyl: Zur Stippvisite ins Katastrophengebiet

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien aus allen anderen Bereichen ....
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Alter: 52
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Deutschland

Re: Tschernobyl: Zur Stippvisite ins Katastrophengebiet

#26 Beitragvon Tilko » Sonntag 3. Oktober 2010, 11:54

Morgen,

ich muss zugeben, wie freedom und Optimist bemerkt haben, wir driften ziemlich vom Thema ab.
Nun will dazu meine Meinung sagen.
Ich finde es nicht gut die Leute (ich nenne sie Sensations-Touristen) dort hin zu fahren den Veranstaltern solcher Touren geht es eigentlich nur um die Kohle. Das hat wenig mit Aufklärung geschweige den mit Erinnern an die Opfer zu tun. Man nutzt hier einfach das Bedürfnis des Trophäen sammeln´s, "Mein Haus, mein Boot, mein Auto". Weist du schon wir waren im Urlaub in Tschernobyl und ein wohliger Schauer des überlebten Grauens und der überstanden Gefahr fliest den Zuhören über den Rücken.
Da krieg ich das Kotzen (sorry), da kann ich dem Vorschlag weiter oben beipflichten das Geld den Opfern zukommen zu lassen.

Handrij,

deine Links sind recht aufschlussreich: Netto wird Strom exportiert das erklärt dann den meisten, die nur diesen Fakt kennen, aber nicht das 40,245% importiert werden und 62,695% exportiert und somit die nette Zahl 22,45% Netto-Export entsteht. So kann man das den Leuten natürlich auch verkaufen GOOD

Interessant ist auch das Diagram mit dem Strommix. Wie man daraus ersehen kann beträgt der Anteil an "Grüner Energie" keine 15%. Was man vom Hauptenergie-Erzeuger Braunkohle zu halten hat, trotz moderner Filter bleiben das Dreckschleudern und "Klimakiller". Die Restlöcher/Tagebauten sehen auch nicht so toll aus. Wenn man sie absaufen lässt und das ganze dann Seenland nennt, die Folgen die das auf die vorhandene, gewachsene Natur hat und welche Veränderungen das für die Ökologie, das Klima usw. kann dir keiner sagen.
Ich sags noch mal ich bin für den Ausstieg aus der Atomenergie aber nicht so wie es die Grünen jetzt wollen.

So das soll´s hier gewesen sein sonst sind wir wieder OFFTOPIC

Tilko

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


freedom
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Tschernobyl: Zur Stippvisite ins Katastrophengebiet

#27 Beitragvon freedom » Sonntag 3. Oktober 2010, 14:55

Optimist hat geschrieben:Dann ist wohl doch ein Besuch beim Unglücksreaktor notwendig um die Verbindung herzustellen!

Nein, danke! Ich muss mich nicht zu einem Ort der größten Dummheiten seit Menschengedenken begeben. Die Fakten, wie gesundheitliche Schäden, Tod, Naturzerstörung, menschliches Leid und Elend, wirtschaftliche Beeinträchtigungen, Verlust an Reputation, und, und, ... sind mir ausreichend bekannt. Mir ist einfach nicht klar, was andere Energiequellen oder wirtschaftliche Berechnungen mit einer Stippvisite ins Katastrophengebiet zu tun haben. Da erscheint es mir wesentlich sinnvoller, einen Bezug zur unheilvollen Selbstüberschätzung der momentanen ukrainischen Machthaber herzustellen. Genauso wie damals mit dem Feuer gespielt wurde, frei nach dem Motto "Es wird schon gut gehen", wird heutzutage die Geduld des ukrainischen Volkes strapaziert. Als die Büchse der Pandora geöffnet wurde und die Katastrophe ihren Lauf nahm, wurde verheimlicht, gelogen und die Wahrheit mit Gewalt unterdrückt. Für mich bleibt Tschernobyl ein Ort der maßlosen Selbstüberschätzung, Dummheit und Ignoranz, an dem ich nichts, überhaupt nichts zu suchen habe. Mit den Menschen, die dort leben oder besser gesagt, leben müssen, aus welchen Gründe auch immer, habe ich volles Verständnis und bewundere in gewisser Weise deren Mut. Hilfe und Aufbau leisten, wo es erforderlich und machbar ist, halte ich für menschlich und wirtschaftlich begründet, "Katastrophentourismus" jedoch, für falsch und schädlich.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Tschernobyl: Zur Stippvisite ins Katastrophengebiet

#28 Beitragvon Optimist » Sonntag 3. Oktober 2010, 15:42

"Mit den Menschen, die dort leben oder besser gesagt, leben müssen, aus welchen Gründe auch immer, habe ich volles Verständnis und bewundere in gewisser Weise deren Mut."

Wo fängt "dort" an und wo hört es auf, kann man das geographisch etwas genauer beschreiben?

Denke dazu gehört nicht nur die abgesperrte Zone, oder ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

freedom
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Tschernobyl: Zur Stippvisite ins Katastrophengebiet

#29 Beitragvon freedom » Sonntag 3. Oktober 2010, 16:22

freedom hat geschrieben:"Mit den Menschen, die dort leben oder besser gesagt, leben müssen, aus welchen Gründe auch immer, habe ich volles Verständnis und bewundere in gewisser Weise deren Mut."

Optimist hat geschrieben:Wo fängt "dort" an und wo hört es auf, kann man das geographisch etwas genauer beschreiben?

Als geografische Lage würde ich 51° 17′ N, 30° 13′ O benennen, in Worten im Umland und im Stadtgebiet von Tschornobyl.
Ein Dossier zum Unglücksgeschehen und 20 Jahre danach findet sich auf der folgenden Webseite. Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Einschließlich großer Informations- und Linksammlung.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Tschernobyl: Zur Stippvisite ins Katastrophengebiet

#30 Beitragvon Sonnenblume » Sonntag 3. Oktober 2010, 16:43

freedom hat geschrieben:
Ein Dossier zum Unglücksgeschehen und 20 Jahre danach findet sich auf der folgenden Webseite. Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Einschließlich großer Informations- und Linksammlung.


Dankeschön!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

freedom
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Tschernobyl: Zur Stippvisite ins Katastrophengebiet

#31 Beitragvon freedom » Montag 4. Oktober 2010, 00:01

Sonnenblume hat geschrieben: Dankeschön!

Хай живе та квітне Україна! [smilie=kosak_1]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Tschernobyl: Zur Stippvisite ins Katastrophengebiet

#32 Beitragvon Sonnenblume » Montag 4. Oktober 2010, 09:24

freedom hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben: Dankeschön!

Хай живе та квітне Україна! [smilie=kosak_1]

Einverstanden, aber nicht Frau Timoschenko und Ihresgleichen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

freedom
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Tschernobyl: Zur Stippvisite ins Katastrophengebiet

#33 Beitragvon freedom » Dienstag 5. Oktober 2010, 02:29

freedom hat geschrieben:Хай живе та квітне Україна! [smilie=kosak_1]

Sonnenblume hat geschrieben:Einverstanden, aber nicht Frau Timoschenko und Ihresgleichen.

Warum nicht? Welcher Vergehen hat sich der von dir genannte Personenkreis schuldig gemacht?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Tschernobyl: Zur Stippvisite ins Katastrophengebiet

#34 Beitragvon Sonnenblume » Dienstag 5. Oktober 2010, 10:04

freedom hat geschrieben:
freedom hat geschrieben:Хай живе та квітне Україна! [smilie=kosak_1]

Sonnenblume hat geschrieben:Einverstanden, aber nicht Frau Timoschenko und Ihresgleichen.

Warum nicht? Welcher Vergehen hat sich der von dir genannte Personenkreis schuldig gemacht?

Darüber hab ich mich die letzten Monate ziemlich oft hier ausgelassen. Ich verstehe nicht wirklich, wie man diese Frau so verteidigen kann.
Übrigens hat sie mit ihren Machtspielchen mit Juschtschenko erst dafür gesorgt, dass Janukowitsch gewinnen konnte. Schon mal darüber nachgedacht?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

freedom
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Tschernobyl: Zur Stippvisite ins Katastrophengebiet

#35 Beitragvon freedom » Dienstag 5. Oktober 2010, 11:29

Ich finde, wir sollten den Meinungsaustausch am Besten dort fortführen, wo es angebracht ist.
Meine Antwort zu deinem Beitrag findest du in dem Forumsthema: Ist Propaganda alles was die Oppostion noch kann?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Vermischtes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste