Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Tymoschenko hat wieder die medizinische Behandlung verweigert - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Tymoschenko hat wieder die medizinische Behandlung verweigert - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Freitag 23. März 2012, 16:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 23. März /UKRINFORM/. Julia Tymoschenko hat wieder den Beginn der medizinischen Behandlung in der Kačhanovski Kolonie verweigert.



Davon meldet der Pressedienst des staatlichen Strafvollzugssystems der Ukraine.



„Am 22 März haben die hochqualifizierten Ärzte der Stadt Charkiw wieder einmal Julia Tymoschenko vorgeschlagen, sich der therapeutischen Behandlung und der Durchführung des Komplexes der Rehabilitation- und Gesundheitsprozeduren zu unterziehen. In diesem Zusammenhang erhielt die Verurteilte erneut zur Unterzeichnung "Ein informiertes Einverständnis des Patienten über die medizinische Einmischung" mit dem angegebenen detaillierten individuellen Gesamtplan der Behandlung gemäß sämtlichen Empfehlungen der deutschen Ärzte. Julia Tymoschenko weigerte sich jedoch wieder, das vorgeschlagene Einverständnis zu unterzeichnen und eine geplante Behandlung zu beginnen. Darüber wurde eine entsprechende Akte abgefasst", - wird in der Benachrichtigung der Behörde besagt.



Die Ärzte warnten die Verurteilte wiederholt über ihre persönliche Verantwortung für den Zustand ihrer Gesundheit im Falle der Ablehnung der empfohlenen Behandlung.



Der staatliche Strafvollzugsdienst der Ukraine machte auch darauf aufmerksam, dass die Frau Tymoschenko während des Aufenthalts in den Einrichtungen des Strafvollzugsdienstes mehr als 50 Mal ärztliche Labor- und Instrumentaluntersuchungen, und nur im Laufe des Februars und Märzes dreimal die ärztliche Behandlung, die ihr durch die Kommission in der Zusammensetzung der hochqualifizierten deutschen und ukrainischen Ärzte verschrieben wurde, verweigert hatte. Davon hat der staatliche Strafvollzugsdienst der Ukraine den Staatsbeauftragten für Fragen des Europäischen Gerichts für Menschenrechte informiert.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste