Ukraine-Nachrichten.de“In der UdSSR gibt es keine Invaliden!..“. Derartiges haben Sie sicherlich noch nie gelesen - UN

Automatisch integrierte Beiträge der Hauptseite: Ukraine-Nachrichten.de ....
Ebenso auf
Facebook - https://www.facebook.com/ukraine.nachrichten
Twitter - https://twitter.com/ua_nachrichten
Telegram - https://t.me/Ukraine_Nachrichten
VK - https://vk.com/ukrainenachrichten
RSS - https://ukraine-nachrichten.de/rss
Mail - https://ukraine-nachrichten.de/newsletter/
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

“In der UdSSR gibt es keine Invaliden!..“. Derartiges haben Sie sicherlich noch nie gelesen - UN

#1 Beitrag von RSS-Bot » Samstag 7. Januar 2012, 20:15

Ukraine-Nachrichten: Gesellschaft

Als echtes Konzentrationslager, als sowjetisches Buchenwald bezeichnete man das Behindertenlager im Dorf Makorty im Sophia-Bezirk des Gebiets Dnipropetrowsk – „das ist eine echte Hölle: keine Behandlung, kein Essen. Man wird zu Tode geprügelt und dann Selbstmord durch Erhängen in den Büchern vermerkt“.
Herkunft: Ukraine-Nachrichten: Gesellschaft: “In der UdSSR gibt es keine Invaliden!..“. Derartiges haben Sie sicherlich noch nie gelesen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: “In der UdSSR gibt es keine Invaliden!..“. Derartiges haben Sie sicherlich noch nie gelesen - UN

#2 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Sonntag 8. Januar 2012, 18:55

Ich habe Wochen gebraucht diese Wahrheit seinerzeit im Jahr 2000 zu verdauen.
Aljoscha Talai, 18 jähriger "Kriegsinvalide" aus Orscha in Weißrussland wurde in Wandlitz rehabilitiert.
Am 09.Mai 1999 beendete eine Granate aus den II.WK im Wald von Orscha seine unbeschwerte Jugend. Die Ärzte in Minsk hatten in abgeschrieben aber ein deutscher Militärarzt, welcher zu einem Kongress in Minsk war,nahm sich seiner an und mit nach Deutschland. Ohne Arme und ohne Beine (siehe Berliner Zeitung), aber voller Lebensmut und einem starken Willen.
Heute lebt er wieder in BY und hat Arbeit und Familie.
In dieser Zeit bekam ich Kenntnis von der Zurschaustellung der siamesischen Zwillinge in der SU und dem allgemeinen Umgang mit Invaliden.

Wie gesagt, ich brauchte Wochen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: “In der UdSSR gibt es keine Invaliden!..“. Derartiges haben Sie sicherlich noch nie gelesen - UN

#3 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Sonntag 8. Januar 2012, 22:42

Wer es nachlesen will.

http://www.berliner-zeitung.de/archiv/d ... 76216.html

Verliert den Glauben an die Menschen nicht!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: “In der UdSSR gibt es keine Invaliden!..“. Derartiges haben Sie sicherlich noch nie gelesen - UN

#4 Beitrag von eurojoseph » Montag 9. Januar 2012, 01:08

galizier hat geschrieben:Wer es nachlesen will.

http://www.berliner-zeitung.de/archiv/d ... 76216.html

Verliert den Glauben an die Menschen nicht!
Verliert vielleicht eher den Glauben daran, das der Zusammenbruch der UdSSR irgendwie eine Katastrophe oder ähnliches gewesen wär....welch eine Bankrotterklärung...pfui teufel
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: “In der UdSSR gibt es keine Invaliden!..“. Derartiges haben Sie sicherlich noch nie gelesen - UN

#5 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Montag 9. Januar 2012, 11:08

Nachtrag zu Aljoscha:
Auch zu ihm findet Ihr einen Beitrag in der Berliner Zeitung. Wenn ich mein Archiv ausgepackt habe, vor allem die Fotos, dann stelle ich mal ein paar Fotos in die Galerie.
Erst die große Öffentlichkeit, die ich für ihn organisierte, zum Tag des Sieges 2000 und die Bekanntschaft mit der russischen Sängerin Sikina(Hoffentlich habe ich den Namen richtig geschrieben) beim Festakt im ICC Berlin brachten für ihn den Durchbruch auch in BY.
Ich hatte ihn einfach im Rollstuhl beim Gruppenfoto mit den Botschaftern RF und BY, der Sikina und allen Marschällen vor dem Denkmal im Treptower Park davor gestellt und ohne ihn ging kein Foto mehr. Erst jetzt begannen die Fragen wer das sei und man ihm helfen könne.
Die Veteranen des GVK aus BY haben ihn als Mitglied aufgenommen und ein Marschall der SU hat die Patenschaft übernommen.

Aber erst musste die Welt das Elend und das Gesicht sehen, damit man in der EX-SU reagierte.

Deshalb erregt mich immer wieder die Tatsache, dass man in der Ukraine einen Handel mit der Einstufung als Invalid treiben kann und die wirklich bedürftigen keine Stimme haben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: “In der UdSSR gibt es keine Invaliden!..“. Derartiges haben Sie sicherlich noch nie gelesen - UN

#6 Beitrag von eurojoseph » Montag 9. Januar 2012, 11:47

galizier hat geschrieben:Nachtrag zu Aljoscha:
Auch zu ihm findet Ihr einen Beitrag in der Berliner Zeitung. Wenn ich mein Archiv ausgepackt habe, vor allem die Fotos, dann stelle ich mal ein paar Fotos in die Galerie.
Erst die große Öffentlichkeit, die ich für ihn organisierte, zum Tag des Sieges 2000 und die Bekanntschaft mit der russischen Sängerin Sikina(Hoffentlich habe ich den Namen richtig geschrieben) beim Festakt im ICC Berlin brachten für ihn den Durchbruch auch in BY.
Ich hatte ihn einfach im Rollstuhl beim Gruppenfoto mit den Botschaftern RF und BY, der Sikina und allen Marschällen vor dem Denkmal im Treptower Park davor gestellt und ohne ihn ging kein Foto mehr. Erst jetzt begannen die Fragen wer das sei und man ihm helfen könne.
Die Veteranen des GVK aus BY haben ihn als Mitglied aufgenommen und ein Marschall der SU hat die Patenschaft übernommen.

Aber erst musste die Welt das Elend und das Gesicht sehen, damit man in der EX-SU reagierte.

Deshalb erregt mich immer wieder die Tatsache, dass man in der Ukraine einen Handel mit der Einstufung als Invalid treiben kann und die wirklich bedürftigen keine Stimme haben.
Ich wollte mich mal für Ihr Engagement bedanken, sie kritisieren nicht nur, Sie tun auch was ! Chapeau !!!
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag