Ukrainische Nationale NachrichtenagenturDie Ukraine und Aserbaidschan haben ein Unternehmen für den Transport von Flüssiggas zu gründen – Mykola Asarow - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Die Ukraine und Aserbaidschan haben ein Unternehmen für den Transport von Flüssiggas zu gründen – Mykola Asarow - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Dienstag 3. April 2012, 11:16

UkrInform
Kiew, den 3. April /UKRINFORM/. Die Ukraine und Aserbaidschan besprechen die Möglichkeit der Gründung eines gemeinsamen Unternehmens für die Entwicklung der technisch-ökonomischen Begründung für die Organisation des Transports von verflüssigtem Erdgas.

Davon hat Mykola Asarow, der ukrainische Premierminister, in seinem Interview am Vorabend seines Besuchs nach Baku, der am 3-4. April stattfinden wird, erklärt, - meldet UKRINFORM.

"Durch die Regierungen unserer Länder wird heute ein bilaterales Abkommen über die Gaslieferungen, sowie das Protokoll über die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens für die Entwicklung der technisch-ökonomischen Begründung für die Organisation des Transports von verflüssigtem Erdgas aus Aserbaidschan in die Ukraine vorbereitet", - sagte Herr Asarow.

Er hat daran erinnert, dass im Januar 2011 während des Weltwirtschaftsforums in Davos (die Schweiz) in Anwesenheit der Präsidenten Ilham Aliyev und Wiktor Janukowytsch die ukrainisch-aserbaidschanischen Zwischenregierungsabkommen bezüglich des Transports von Öl und der Lieferungen von verflüssigtem Erdgas in die Ukraine unterzeichnet wurden.

Danach begann in der Ukraine, nach den Worten von Herrn Asarow, eine aktive Vorbereitung auf die Realisierung des Projekts zum Bau in der Nähe von Odessa eines Meerkomplexes für die Annahme des verflüssigten Gases - LNG-Terminal. "Die technisch-ökonomische Begründung des Projekts für den Bau des Terminals wurde von der spanischen Firma Socoin vorbereitet". Nach vorläufigen Berechnungen kann der Bau wird bereits in diesem Jahr beginnen", - sagte der Premierminister.
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema