Politik | FAZ: Ukraine - Vor Bewährungsproben

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8976
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 1811 Mal
Ukraine

FAZ: Ukraine - Vor Bewährungsproben

#1 Beitragvon Handrij » Dienstag 19. Mai 2009, 12:40

Die Ukraine hat einen fast zehnjährigen Wirtschaftsboom mit Zuwachsraten von durchschnittlich 7 Prozent hinter sich. Doch das ist längst Schnee von gestern. Für 2009 rechnet etwa der lokale Broker Dragon Capital mit einem Einbruch der Wirtschaft um 12,5 Prozent.

Das klingt durchaus plausibel, nachdem die Industrieproduktion in den vergangenen vier Monaten jeweils mit einer Rate von mehr als 30 Prozent gesunken ist. Deutlich wird der drastische Stimmungswandel auch im Einzelhandel. Dessen Umsätze sind im April um 14,3 Prozent geschrumpft, nachdem sie im Vorjahresmonat noch um 29 Prozent gestiegen waren.

Tief gefallene Griwna zuletzt etwas stabilisiert

Im allgemeinen ist die Lage des Landes schlecht. Trotz Milliardenhilfen der Nationalbank und des Internationalen Währungsfonds, von dem das Land 2008 einen Kredit über 16,4 Milliarden Dollar erhielt, wird an den Finanzmärkten seit Monaten über einen Staatsbankrott spekuliert. Regierung, Parlament und Präsidentenamt blockieren sich schon seit langem gegenseitig und verschlimmern die Situation.

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast