Allgemeines Diskussionsforum | Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Taras B
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#1 Beitragvon Taras B » Sonntag 5. April 2009, 10:14

Quelle: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Man fühlt sich wohl dortzulande im Stolz verletzt. Obwohl seit 2005 seitens der Ukraine von zahlreichen und seit 2007 von allen EU-Bürgern kein Einreisevisum mehr verlangt wurde, habe sich das Visaregime der Länder des Schengener Abkommens gegenüber der Ukraine nicht verbessert. Insbesondere die Botschaften Italiens, Spaniens und Griechenlands würden sich bei der Visaerteilung gegenüber Ukrainern sehr restriktiv verhalten. Man sähe im Schengenraum – so der Eindruck vieler ukrainischer Korrespondenten – in den meisten Ukrainern wohl eher einen potenziellen Migranten, als einen Gast.
Nun schlägt das Imperium zurück: Die Ukraine ändert nun ihr visafreies Regime gegenüber EU-Bürgern, wahrscheinlich sogar noch vor dem 7. Mai 2009. Hierüber informierte gestern – am 4. April 2009 – einer der Stellvertreter des Vorsitzenden des Sekretariats des Präsidenten, Igor Popow. Und in Gestalt von Igor Popow erklärt das ukrainische Präsidentensekretariat öffentlich: “Demnächst ändern wir das visafreie Regime mit Europa und werden davon sogar profitieren. Das wird sich sehr schnell vollziehen. Wahrscheinlich sogar noch vor deren Prager Treffen, welches am 7. Mai stattfindet”
Im Weiteren glaubt man in der Erklärung die Worte eines Dorfdödels zu lesen. Einer der Stellvertreter des Vorsitzenden des Sekretariats des ukrainischen Präsidenten Igor Popow, erklärt den staunenden Medien: “Unsere Rechtspflegeorgane beschweren sich ständig, dass ihnen, dadurch, dass die Europäer zu uns ohne Visum einreisen, aller drei Monate irgendein Pädophiler oder Verrückter ins Netz gehen würde”.
Das ist wirklich wahr. So hat er es gesagt. Im Radio. Also öffentlich.
Im Original (leider nur russisch) liest es sich wie folgt: "…правоохранительные органы жалуются, что из-за того, что европейцы заходят к нам без виз, каждые три месяца они отлавливают какого-то педофила или маньяка"
Darüber hinaus könnte – so Igor Popow - eine solche Maßnahme auch dazu führen, dass die Europäer endlich über die Abschaffung der Visapflicht für Ukrainer nachdenken. (Letzteres wäre in Kombination zur geplanten Maßnahme fast sogar lustig)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8702
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal
Ukraine

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#2 Beitragvon Handrij » Sonntag 5. April 2009, 21:37

Großes Tamtam, welches wohl ohne Konsequenzen bleiben wird. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die Ukraine ihre Grenzen wieder zumacht bzw. die Eintrittshürden wieder erhöhen wird. Es ist das einzige Scheindruckmittel, welches die Ukrainer haben, um eine Erleichterung für ihre Staatsbürger zu erreichen. Nach der Erweiterung der Schengenzone ist es - wie Baloha am 26. März melden ließ - auf jeden Fall für Ukrainer schwerer geworden in die Nachbarstaaten (Polen, Slowakei, Ungarn) zu gelangen und die Prozeduren des Erhalts eines Schengenvisums sind für Ukrainer erniedrigend.
Was in jedem Fall wahrscheinlich eintreten wird, ist die Erfassung biometrischer Daten von Ukrainebesuchern. Da macht dann auch die Wiedereinführung der Visapflicht einen Sinn, denn organisatorisch/technisch ist eine Erfassung von Fingerabdrücken und digitaler Fotografien direkt an der Grenze nur schwer vorstellbar. Die Grenzbeamten sind ja jetzt bereits mit den Regularien überfordert. Niemand von ihnen weiß genau, wie die Touristenvisabestimmung genau ist. 90 Tage am Stück. 90 Tag im halben Jahr. 90 Tage im Halbjahr. Bei den Kontrollen in Zügen sieht es zumindest wie eine Adhoc-Entscheidung aus.
Interessant wäre es wirklich zu erfahren, wie viel Euro durch die Aufhebung der Visapflicht für westliche Touristen dem Lande im Jahr zuströmen. Wenn ich die Statistik der ausländischen Besucherströme nehme, dann gab es zwischen 2004 (17.630.760) und 2008 (25.449.078) eine Erhöhung der jährlichen Besucherzahl um 8 Mio.
Von den 25.449.078 Mio. Ausländern waren jedoch nur 1.693.348 Touristen.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Davon 2.116 Australier, 9.014 Österreicher, 4.570 Belgier, 4.052 Dänen, 2.960 Finnen, 20.604 Franzosen, 4.298 Griechen, 72.446 Deutsche, 1.548 Iren, 28.025 Italiener, 2.263 Japaner, 396 Luxemburger, 9.892 Niederländer, 525 Neuseeländer, 4.070 Norweger, 1.511 Portugiesen, 6.141 Spanier, 6.505 Schweden, 5.753 Schweizer, 34.324 Briten, 50.698 US-Amerikaner.
Also insgesamt 221.013 "westliche" Touristen.
Zum Vergleich: Russische Föderation 663.147, Polen 310.573, Weißrussland 265.695

Selbst wenn jeder der "westlichen" Touristen 500 € lässt, wäre bei einem unterstellten Touristenrückgang auf die Hälfte nur mit Verlusten von 55 Mio. € zu rechnen. Ein Großteil des Warenkonsums der "westlichen" Touristen geht sicherlich eh in Importwaren und kommt nicht der Ukraine zugute. Entscheidend sind dann bei der Beurteilung der Sache die Dienstleistungen: was verdienen die Guides, Transportunternehmen, Restaurants und Hotels an den Touristen.
Vielleicht ist eine Wiedereinführung der Touristenvisa doch nicht so unwahrscheinlich ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Taras B
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#3 Beitragvon Taras B » Montag 6. April 2009, 08:12

Es ist definitiv ein politisches Signal.
Ein selbstzerstörerisches, welches darüber hinaus alle Erklärungen der ukrainischen Regierung, nach Europa zu wollen, karikiert. Die beigefügte Erklärung, das Land vor Pädophilen schützen zu wollen, ist auf einer Ebene, die alle zukünftigen Verhandlungen erschweren wird. Normalerweise informiert man erst die potenzielle Freunde "Hallo Leute, es geht nicht anders...", dann sollte eine begründete (vernünftige) Erklärung der Maßnahme erfolgen.
So aber trat öffentlich irgendein Stellvertreter aus dem Sekretariat, irgendein Wasja Pupkin, auf, und der auch noch mit abenteuerlicher Wortwahl. Diese politische Rüpelei wäre nur noch mit den Worten einer Putzfrau des Außenministeriums zu toppen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#4 Beitragvon Sonnenblume » Montag 6. April 2009, 09:31

"Großes Tamtam, welches wohl ohne Konsequenzen bleiben wird." - Das glaube ich nicht! Sie werden die Visumpflicht wieder einführen, denn sie denken, dann haben sie ein Druckmittel für "Wohlverhalten der EU" (sie stellen dann die Abschaffung wieder in Aussicht). "Echte" Touristen (z.Bsp. Pauschalurlauber) hat die Ukraine eh nicht und es kommt nur, wer wirklich einen Grund hat. Und diese Leute kommen auch, wenn sie ein Visum brauchen. Und diese Visa erhöhen die Einnahmen im Staatssäckel und nicht nur da. Und nur darum geht es - um Geld. Es ist ihnen egal, was die Welt von ihnen denkt. Das erklärt auch die "Pädophilenäußerung".
Man muß endlich aufhören sich einzubilden, dass man das Verhalten der Ukrainer mit westlicher Logik erklären kann. [smilie=dash2.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Taras B
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#5 Beitragvon Taras B » Montag 6. April 2009, 09:40

Litwin spricht gerade von Einreisegebühr. Diese Erklärung ist frei von jeder Logik. Furchtbar: Jeder quatscht erst einmal darauf los. Abgestimmt sieht anders aus.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

iovialis
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#6 Beitragvon iovialis » Montag 6. April 2009, 10:44

Sonnenblume hat geschrieben:Man muß endlich aufhören sich einzubilden, dass man das Verhalten der Ukrainer mit westlicher Logik erklären kann. [smilie=dash2.gif]


Es ist schon interessant, daß sich Logik in irgendeiner Form unterschieden können soll. Verhalten ist bestimmt verschieden, aber die dahintersteckende Logik ist mMn bei allen Menschen (und sogar bei allen Lebewesen) gleich. Computer basieren schließlich auch auf ein und derselben Logik und deren Verhalten kann doch sehr unterschiedlich sein :-D

Die genannte "westliche Logik" erscheint mir in diesem Zusammenhang wohl eher eine "Logik", die auf einer weit höheren Ebene das Verhalten erklären will und dabei die "globale Logik" vernachlässigt. So, als ob man das Verhalten eines Linux-Rechners mit dem eines Windows-Rechner erklären möchte...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Taras B
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#7 Beitragvon Taras B » Montag 6. April 2009, 10:53

Hier ging es aber eher wohl um die Logik innerhalb der Erklärungen. Wenn der ukrainische Präsident über sein Sekretariat - Palata Nr.6 - erklären lässt, die Ukraine brauche Visa, um sich gegenüber pädophilen Ausländern besser schützen zu können und nahezu zeitgleich das ukrainische Parlament über seinen Sprecher mit der Erklärung an die staunende Öffentlichkeit tritt, man beabsichtige kein Visaregime zu installieren, sondern statt dessen eine Art Einreisegebühr, - dann fällt es extrem schwer, die Logik des Handelns zu verstehen.
Die Ukraine ist ein Computer - um dieses Bild aufzugreifen, weil es ein gutes ist - auf welchem zwei unterschiedliche Betriebssysteme installiert sind. Die Logik des einen Systems widerspricht der Logik des anderen. Julia T ist wohl der Mac von beiden, Viktor Juschtschenko irgendetwas anderes.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#8 Beitragvon Sonnenblume » Montag 6. April 2009, 13:03

@TarasB
danke, du sprichst mir aus dem Herzen.
@iovialis
Wenn Logik überall gleich sein soll, dann frage ich mich, wieso Pädophile keine Einreisegebühr bezahlen können !
Ich sagte es schon an anderer Stelle - es geht "nur" ums Geld.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8702
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal
Ukraine

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#9 Beitragvon Handrij » Montag 6. April 2009, 21:56

Sonnenblume hat geschrieben:Ich sagte es schon an anderer Stelle - es geht "nur" ums Geld.

Ja, aber um welches Geld?? Ich kann mir nicht vorstellen, dass wirklich jemand auf 34€ x 200.000 Besucher zählt. Das sind Kinkerlitzchen. Es ist - soweit das überhaupt in der EU registriert wird - eher als lächerlicher Erpressungsversuch zu sehen. Vielleicht schmollt auch jemand, da die erwarteten Infrastrukturmillionen bislang nicht geflossen sind und die Datscha für die Kinder/Enkel noch etwas warten muss. Doch bezweifle ich, dass es hier immer um die persönliche Bereicherung geht, wie so oft unterstellt wird. Irgendwann ist doch der Kropf voll ... in mehr als einem Haus kann ich nicht wohnen usw. Die Äußerungen des Präsidialamtsvertreters sind auch eher als innenpolitische "Winkelzüge" zu interpretieren, die bösen Europäer bringen uns die Pädophilen/die Kriminalität ins Haus und was weiß ich noch alles ...
Btw. Einreisegebühren werden ja bereits inoffiziell des Öfteren erhoben, doch nur für den privaten Geldbeutel der jeweiligen Grenzbeamten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#10 Beitragvon Sonnenblume » Dienstag 7. April 2009, 09:43

Für die Ukraine sind 7,5 Millionen Euro schon Geld (für Deutschland übrigens auch, denke ich).
Na klar spielt da auch gekränkte Eitelkeit eine Rolle.
"Doch bezweifle ich, dass es hier immer um die persönliche Bereicherung geht, wie so oft unterstellt wird." - Vordergründig sprach ich vom Geld fürs Staatssäckel. Dass der Eine oder Andere auch Möglichkeiten findet, davon zu profitieren, ist das wahre Krebsgeschwür dieses Landes.
"Irgendwann ist doch der Kropf voll ... in mehr als einem Haus kann ich nicht wohnen usw." - Auch wieder so ein typisch "westlicher" Gedankengang :(

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8702
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal
Ukraine

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#11 Beitragvon Handrij » Dienstag 7. April 2009, 12:26

Sonnenblume hat geschrieben:Vordergründig sprach ich vom Geld fürs Staatssäckel. Dass der Eine oder Andere auch Möglichkeiten findet, davon zu profitieren, ist das wahre Krebsgeschwür dieses Landes.

Worin liegt der da der Unterschied zu beispielsweise Deutschland??? Ich finde, dass in der Ukraine die persönlichen Vorteile für Politiker nur offensichtlicher sind. Man könnte sogar ketzerisch behaupten, dass es hier ehrlicher abläuft, da alle wissen, dass es "nur ums Geld geht" ....

Sonnenblume hat geschrieben:"Irgendwann ist doch der Kropf voll ... in mehr als einem Haus kann ich nicht wohnen usw." - Auch wieder so ein typisch "westlicher" Gedankengang :(

Wie meinst du das? Ist in diesem Zusammenhang dein
Sonnenblume hat geschrieben:es geht "nur" ums Geld
nicht auch ein "klassischer" westlicher Gedankengang?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#12 Beitragvon Sonnenblume » Dienstag 7. April 2009, 13:25

@Handrij,
deine rosarote Brille macht dich sympathisch ! Es ändert aber nichts dran, dass du sie abnehmen solltest, wenn du sehen willst, was hier wirklich läuft. Deutsche Politiker mit Ukrainischen auf eine Stufe zu stellen, ist m.E. unzulässig ! Gesetze in Deutschland und die Durchsetzung derer verhindert in Deutschland ziemlich wirksam solche Auswüchse, wie man sie hier erlebt. Natürlich habe auch ich eine westliche Sicht auf die Dinge hier-Gott sei Dank ! Andererseits würde ich ruhiger leben, wenn ich sie nicht hätte, dann wäre auch für mich alles "normalno", was hier passiert. Ich halte es aber nicht für erstrebenswert, desinteressiert durchs Leben zu gehen, weil ich alle Hoffnung verloren habe.
So, nun aber zurück zur Visumspflicht. Hier ist für unsere Russischsprachigen ein interessanter Link: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Admiral Golowko
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#13 Beitragvon Admiral Golowko » Mittwoch 8. April 2009, 17:35

Psychologisch gesehen kann ich das Verhalten der ukrainischen Regierung sogar nachvollziehen:

Die Ukraine hat einseitig im Frühjahr 2005 die Visapflicht für EU-Bürger aufgehoben, noch in einer Zeit in der das Land in den Ländern Westeuropas ein gutes Image hatte, kurz nach der "orangenen Revolution".

Die ukrainischen Hoffnungen, nun würde auch ihren Bürgern eine erleichterte Einreise in die Länder der EU ermöglicht werden, haben sich nicht erfüllt, es gab zwar ein paar Absichtserklärungen bzw. nette Floskeln, das wars dann aber auch.

Also sagt man nun: "Wenn ihr uns nicht engegenkommt, dann gehen wir halt wieder einen Schritt zurück- und heben die Visafreiheit wieder auf."

Wie gesagt, psychologisch verständlich, aber politisch nicht nur bedenklich sondern kontraproduktiv.

Es ist nun mal so, dass die Ukraine mehr auf die EU (und deren Bürger) angewiesen ist wie umgekehrt, wenn jetzt von ukrainischer Seite erneut bürokratische Einreisehemmnisse eingeführt werden, dann entfernt sich das Land auch wieder weiter von Europa.

Überhaupt hat man nicht den Eindruck, diese Massnahme sei in irgendeiner Weise durchdacht, angefangen von der lächerlichen "Begründung" mit den angeblichen Pädophilen, bis hin zur grundsätzlichen Selbstüberschätzung, ganz so als ob die Ukraine die EU durch diesen Schritt unter Druck setzen könnte.

Die Folgen falls dies nun tatsächlich umgesetzt wird ?

Nun, es werden dann tendenziell wieder weniger "Westler" in die Ukraine reisen, die paar Euro die durch eine Visa- oder Einreisegebühr scheinbar gewonnen werden, die verliert man auf der anderen Seite wieder, da weniger Gäste dann natürlich auch weniger Deviseneinnahmen für das Land bedeuten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Taras B
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#14 Beitragvon Taras B » Donnerstag 9. April 2009, 09:10

Es ist wohl eher ein politischer Schaden.
Und viele Westler werden sich bestätigt fühlen: Ukrainer machen es heute so und morgen so, aber ein Konzept im Umgang mit dem Westen ist nicht zu erkennen. Einfuhrzoll rauf, Einfuhrzoll runter, Visum ja, Visum nein, diese Steuer jene Steuer...
Lustig fand ich unter Aussenminister Ogrysko noch den Versuch etwas zu bewegen, indem man einfach Tatsachen schafft. Sie traten an die EU heran und sagten: "Wir wünschen uns Visafreiheit für ukrainische Staatsbürger" und in der EU wollte man diese Anliegen nicht sofort wegdrücken, man hielt solch Vorgehen wohl für unhöflich, also bildete man Arbeitsgruppen. Das ist die höflichste Art "nein" zu sagen. Doch Ogrysko nahm diese Geste als Tatsache und verkündete der staunenden Weltöffentlichkeit: "Die Ukraine verhandelt mit der EU um Visafreiheit". Das hörte sich damals so an, als sei das Ding fast schon geritzt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#15 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 9. April 2009, 09:19

"Die ukrainischen Hoffnungen, nun würde auch ihren Bürgern eine erleichterte Einreise in die Länder der EU ermöglicht werden, haben sich nicht erfüllt, es gab zwar ein paar Absichtserklärungen bzw. nette Floskeln, das wars dann aber auch" - das stimmt nicht ganz. Ab 1.1.08 gibt es Einreiseerleichterungen für ukrainische Bürger (siehe hier Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...). Und soviel ich weiß, sind die Anzahl der ausgestellten Visa um 25 % gestiegen. Das ist schon etwas mehr als nichts.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Admiral Golowko
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#16 Beitragvon Admiral Golowko » Donnerstag 9. April 2009, 10:03

"sind die Anzahl der ausgestellten Visa um 25 % gestiegen. Das ist schon etwas mehr als nichts."

Ja, aber durch die Erweiterung des Schengen-Raumes auf Osteuropa, benötigen Ukrainer jetzt eben auch ein Visum für Länder welche vor kurzer Zeit noch visafrei zu bereisen waren.
Auch wenn mehr Visa ausgestellt wurden, ist die Gesamtzahl der Reisenden dennoch zurückgegangen- und um ein Schengen-Visa zu erhalten benötigt ein Ukrainer eine Menge Zeit und auch etwas Geld.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Taras B
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#17 Beitragvon Taras B » Donnerstag 9. April 2009, 10:28

Stimmt.
Plötzlich brauchten Ukrainer um in Polen Waren zu kaufen ein Visum. Was bedeutet, dass die 25% in sich selbst begründet sind und nichts über die Einreisefreude der Ukrainer nach Deutschland und in die anderen westlichen Länder besagt.
Mehr noch: Wir wissen, dass zeitgleich zumindest die Deutsche Botschaft die Hürden für eine Einreise deutlich höher schraubte. Nun lese ich in anderen Foren immer wieder etwas von "Sprachtests", "Familienzusammenführung" und weiteren Problemen, die es früher noch nicht gab.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#18 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 9. April 2009, 10:53

"Sprachtests" und "Familienzusammenführung" beziehen sich bestimmt nicht auf Touristenvisa, oder ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Taras B
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#19 Beitragvon Taras B » Donnerstag 9. April 2009, 16:24

Sonnenblume hat geschrieben:"Sprachtests" und "Familienzusammenführung" beziehen sich bestimmt nicht auf Touristenvisa, oder ?

Es bezieht sich auf den Halbsatz "Mehr noch:"

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#20 Beitragvon Sonnenblume » Dienstag 14. April 2009, 14:32

Und jetzt setzt man noch eins drauf ! Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#21 Beitragvon Sonnenblume » Freitag 17. April 2009, 12:11

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ..., ich denke, das passt auch hierher, obwohl es HK schon gepostet hat ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8702
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal
Ukraine

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#22 Beitragvon Handrij » Donnerstag 23. April 2009, 14:20

Gestern hat Juschtschenko sich bei seiner großen Pressekonferenz wieder zu diesem Thema geäußert. Nachfolgend der zugehörige Teil aus dem Artikel im Kommersant von heute:

Neuigkeiten wurden erst verkündet, als der Präsident auf die außenpolitischen Fragen zu antworten begann. Insbesondere dementierte das Staatsoberhaupt die mehrfachen Äußerungen der Leitung des Präsidialamtes darüber, dass die Ukraine die Möglichkeit einer Wiederbelebung der Visapflicht für Bürger der Europäischen Union untersucht. Erinnern wir uns daran, dass man im Präsidialamt der EU mit der Einführung des Visazwanges in dem Fall drohte, wenn die Europäische Union nicht das Visaregime für die Ukrainer liberalisiert (Ausgabe des “Kommersant-Ukraine“ vom 27. März). Wie das Staatsoberhaupt bekräftigte, wird diese Möglichkeit nicht ernsthaft in Betracht gezogen, da dieser Schritt dem Lande mehr Schaden als Nutzen bringt. Wiktor Juschtschenko erinnerte daran, dass nach der Aufhebung des Visaregimes die Ukraine 2,7 mal mehr Europäer besuchten, als im Jahr 2004. “Die Tatsache des Aufenthalts eines beliebigen europäischen Touristen, Diplomaten oder Politikers bringt der Ukraine mehr, als die Konsulatseinnahmen (im Fall des Visazwanges)”, erläuterte Juschtschenko. “So brauchen wir nicht vom Erreichten zurückweichen. Es ist nicht nötig zu streiten und irgendwelche repressiven Schritte zu unternehmen. Ich bin überzeugt davon, dass uns dies nur schadet.”

Mehr ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Taras B
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukraine führt erneut Visumspflicht für EU-Bürger ein

#23 Beitragvon Taras B » Freitag 24. April 2009, 10:28

Das ist fast zum Lachen. Wahrscheinlich liest der ukrainische Präsident in der Zeitung, was sein Präsidalamt verzapft, wundert sich und ist dann nur damit beschäftigt, zu dementieren.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

drfri-cz
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 1
Registriert: Montag 27. April 2009, 09:42
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Erleichterungen für die Ukrainer sind erforderlich und notwe

#24 Beitragvon drfri-cz » Montag 27. April 2009, 09:52

Wahrscheinlich ist alles Theaterdonner, die Schengenstaaten könnten aber fairerweise damit anfangen, wenigstens die Visa-Antragsgebühr für Ukrainer erheblich zu senken, z.B. auf 20,-- € pro Person, Kinder kostenlos und diese Gebühr auch erstatten, wenn kein Visum erteilt wird. So würde den ukrainischen Bürgern schon mal gezeigt, dass es vorangeht.

Ich bin Deutscher und wohne in Tschechien, das Land hier ist voll von Ukrainern ..... und nichts passiert, eher andersherum, wenn alle Ukrainer hier schlagartig das Land verlassen müssten, würde keine Baustelle, kein Hotel, kein Krankenhaus und kein Kaufhaus mehr funktionieren. Die Ukrainer sind hier schon wegen der sprachlichen Nähe angepasster, sie sind integriert ohne Parallelgesellschaften zu errichten wie man das von verschiedenen Volksgruppen aus Deutschland kennt, und sie bauen keine Moscheen. Sie sind durchaus nicht unbeliebt bei den tschechischen Einwohnern. Darüber sollten vielleicht einmal die Deutschen und die sowieso nichts begreifende deutsche Verwaltungsbürokratie nachdenken, egal ob die Ausländerbehörden in Deutschland oder die unsinnige Botschaft in Kiev.

Übrigens: Solange die Tschechische Republik eigene Visa für Ukrainer (d.h. keine Schengen-Visa) erteilen konnte, hat sie das ohne die Erhebung von Visagebühren für Touristenvisa getan. (auch mal nachdenkenswert für die BRD).

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8702
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal
Ukraine

Re: Erleichterungen für die Ukrainer sind erforderlich und notwe

#25 Beitragvon Handrij » Montag 27. April 2009, 11:00

drfri-cz hat geschrieben:Ich bin Deutscher und wohne in Tschechien, das Land hier ist voll von Ukrainern ..... und nichts passiert, eher andersherum, wenn alle Ukrainer hier schlagartig das Land verlassen müssten, würde keine Baustelle, kein Hotel, kein Krankenhaus und kein Kaufhaus mehr funktionieren. Die Ukrainer sind hier schon wegen der sprachlichen Nähe angepasster, sie sind integriert ohne Parallelgesellschaften zu errichten wie man das von verschiedenen Volksgruppen aus Deutschland kennt, und sie bauen keine Moscheen. Sie sind durchaus nicht unbeliebt bei den tschechischen Einwohnern.


Hm, ganz so idyllisch scheint die Situation aber nicht zu sein, wenn ich nur an die Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... vom 23.02.2009 mit den "Ausreiseprämien" für arbeitslos gewordene Ausländer denke.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Allgemeines Diskussionsforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste