Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die Ukraine habe energiesparende Technologien aktiv zu entwickeln – Vize-Premier Tihipko - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Die Ukraine habe energiesparende Technologien aktiv zu entwickeln – Vize-Premier Tihipko - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Montag 30. Januar 2012, 14:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 30. Januar /UKRINFORM/. Die Ukraine habe energiesparende Technologien aktiv zu entwickeln, indem sie mehr freie Kostenmittel auf diese Ziele richte. Das habe Serhij Tihipko, Vize-Premier und Minister für soziale Politik der Ukraine, in der Live-Sendung „Die Große Politik“ beim TV-Kanal „Inter“ erklärt, berichtet die offizielle Internet-Seite von Serhij Tihipko.


„Schon im nächstfolgenden Jahr würden wir nicht so belastet sein, wie es derzeit, im Zusammenhang mit der UEFA EURO 2012, der Fall sei. Und die erste Richtung, in die es zu investieren sei, meiner Meinung nach, seien energiesparende Technologien. Wenn die Energieträger teurer werden, so sei es nicht mit der Steigerung von Tarifen für kommunale Dienstleistungen, sondern mit energiesparenden Technologien anzufangen. Wie auf der Ebene des Staates und der Industrie, als auch in jedem einzeln genommenen Haus“, - betonte der Vize-Premier.


Die Bevölkerung sei der Zutritt an die billigen Kredite für Installation der Kessel, die mit alternativen Brennstoffen und Energiequellen funktionieren können, für Ersatz von Fenstern und Türen, gewährleistet zu werden. Dazu noch seien die Programme der Warmdächer und –wände auf der Ebene von örtlichen Machtorganen von Bedarf.


„Die Erfahrungen der osteuropäischen Staaten zeugen davon, die Programme für Energiesparen haben es der Bevölkerung erlaubt, sogar nach der Tarifsteigerung die gleichen Summen für Wärme zu zahlen, wie es früher der Fall war. In Polen, zum Beispiel, sicherten die Warmdächer und –wände eine Gassparung in der Höhe von 51 Prozent“, - kündigte Serhij Tihipko an.


Die Einführung von Programmen für Energiesparen sei schon im laufenden Jahr anzufangen. Im Staatshaushalt seien dafür entsprechende Kostenmittel vorgesehen worden, fügte er hinzu. (A)



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste