Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die Ukraine habe die Rechte der Bürger zu wahren, für die Ukrainisch keine Kommunikationssprache ist – Anatolij Mohyljow - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 39 Mal

Die Ukraine habe die Rechte der Bürger zu wahren, für die Ukrainisch keine Kommunikationssprache ist – Anatolij Mohyljow - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot-UI » Mittwoch 30. Mai 2012, 20:15

UkrInform

Kiew, den 30. Mai /UKRINFORM/. Die Verabschiedung des Gesetzes über Grundlagen der staatlichen Sprachpolitik würde es ermöglichen, die Wahrung der Verfassungsrechte und Freiheiten der Bürger der Ukraine zu sichern, für die die Staatssprache keine Kommunikationssprache ist.


Das hat Anatolij Mohyljow, Leiter der republikanischen Organisation der Partei der Regionen auf der Krym, am Mittwoch den Journalisten bei dem in Simpheropol abgehaltenen Breafing erklärt.


„Die Verabschiedung des Gesetzes in der Fassung, die es jetzt hat, würde es den einzelnen ukrainischen Regionen ermöglichen, mehrere Sprachen als Regionalsprachen zu haben. Das würde die Rechte und Freiheiten der Bürger in dieser oder jener Region wahren, wo die Mehrheit der Bevölkerung nicht die Staatssprache spricht. Das ist die gesamteuropäische Praxis, davon ausgehend würde die Verabschiedung eines solchen Gesetzes richtig und gerecht“, - kündigte der Leiter der Krym-Organisation der Partei der Regionen an.


Seinen Worten nach, sei die Gewährung der russischen Sprache des Status der zweiten Staatssprache im Programm der Partei der Regionen vorgesehen, für die Verabschiedung dieses Gesetzes aber brauche man die Unterstützung der konstitutionellen Mehrheit – die Stimmen von 300 Volksabgeordneten.


Vor uns stehen die Wahlen zur Werchowna Rada der Ukraine, und wir müssen kapieren, dass nur beim Vorhandensein einer Mehrheit, und noch besser einer konstitutionellen Mehrheit, die aus Vertretern einer politischen Kraft oder nahestehender Verbündeten besteht, es möglich sei, die Verabschiedung der Gesetze zu sichern, die die Rechte aller in dieser oder jener Region der Ukraine angesiedelten Bürger wahren könnten“, - hob Anatolij Mohyljow hervor.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste