Ukrainische Nationale NachrichtenagenturDie Ukraine habe die Unterlagen für die Einreichung vor Gericht gegen Russland praktisch vorbereitet – Präsident Wiktor Janukowitsch - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Die Ukraine habe die Unterlagen für die Einreichung vor Gericht gegen Russland praktisch vorbereitet – Präsident Wiktor Janukowitsch - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Dienstag 6. September 2011, 15:01

UkrInform
Kiew, den 6. September /UKRINFORM/. Die Ukraine habe die Unterlagen für die Einreichung vor das internationale Schiedsgericht für die Lösung des Gasstreits mit Russland über die Gaslieferbedingungen vorbereitet. Das hat ukrainischer Präsident Wiktor Janukowitsch in einem Interview für die Dienstagsausgabe der Zeitung "Kommersant-Ukraine» mitgeteilt.
„Die Russlands Haltung ist für uns unakzeptabel und wenn sie sich nicht ändern wird, werden wir uns an das Internationale Schiedsgericht wenden. Die Unterlagen dafür sind praktisch vorbereitet" - sagte Janukowytsch. Nach den Worten des Präsidenten ist die ukrainische Seite davon überzeugt, dass internationale Verträge verletzt sind.
Das Staatsoberhaupt räumte ein, dass die weiteren Verhandlungen mit Russland keine Ergebnisse bringen werden. "Wir sind schon seit eineinhalb Jahren an diesen Verhandlungen dran und haben Tag um Tag, Monat um Monat nach den bestehenden Verträgen zu zahlen. Eineinhalb Jahren Verhandlungen haben bis jetzt keinen Erfolg und irgendwann sollte man sie zu Ende bringen", sagte er.
Wie der Präsident weiter sagte, die Entscheidung, sich an das Schiedsgericht zu wenden, sollte schon vor langer Zeit fallen. "Die Ukraine leidet, wir zahlen das Geld Russland. Und wir wollen nicht sagen, dass wir mit unserem Appell an das Gericht aufhören zu zahlen", sagte Janukowytsch.
In seinem Kommentar über die Gasbeziehungen der Ukraine mit Russland, sagte er auch, wenn Russland mit der Ukraine aus der Position der Stärke und den Ultimatumen spreche, dann bringe das keinen Erfolg.
Gleichzeitig fügte er hinzu, er sehe keine Gründe, über die wesentlichen Veränderungen in den Beziehungen zwischen den beiden Staaten zu sprechen. "Wir haben eine Menge von vielen guten gemeinsamen Traditionen. Sie waren, sind und bleiben bestehen. Und die heutige Situation ist die Prüfung nicht für unsere Staaten, sondern für ihre Regierungen. Reicht es Mut und Weisheit aus, um zu den normalen Beziehungen zurückzukommen, das sei die Frage", fasste der Präsident zusammen.
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag