Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die Ukraine kann den Einkauf des russischen Gases um 70-80 Prozent im Jahr 2020 verringern - der Experte - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 39 Mal

Die Ukraine kann den Einkauf des russischen Gases um 70-80 Prozent im Jahr 2020 verringern - der Experte - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot-UI » Samstag 26. Mai 2012, 15:15

UkrInform

Kiew, den 26. Mai /UKRINFORM/. Die Ukraine kann den Einkauf des russischen Gases um 70-85 Prozent von jetzigem Niveau bis zu 5-10 Mrd. m3jährlich schon im Jahr 2020 verringern.


Solche Meinung hat führender Experte aus Rasumkow-Zentrum Wolodymyr Omeltschenko ausgesprochen, teilt der UKRINFORM-Korrespondent mit.


"Die Ukraine hat alle Möglichkeiten, schon im Jahr 2020 beim „Gazprom“ nicht wie jetzt etwa 35 Mrd. m3jährlich sondern Maximum 5-10 Mrd. m3 einzukaufen", - meint Wolodymyr Omeltschenko. Aber man muss die notwendigen Maßnahmen dazu treffen, fügte der Experte hinzu.


Seinen Worten zufolge kann es 3 Rezepte sein - die Enrgiesparenveranstaltungen, Vergrößerung der eigenen Gewinnung und Diversifikation der Lieferungen. Für die Verwirklichung dieses Planes braucht man Zeit und politische Friede, die Programme der Eurointegration auf den energetischen Märkten zu realisieren und das normale Anlageklima zu schaffen. "Ohne Lösung dieser Schlüsselfragen keine Diversifikationsprojekte im Enrgiesparen, keine Energiesparenprojekte kann man nicht verwirklichen", - ist der Experte überzeugt.


Er hat seine Meinung ausgesprochen, dass jetzt in der Ukraine die Interessen der Liberalisierung der Märkte und der offenen Wirtschaft in den Widerspruch mit den Interessen der finanziellen und industriellen Gruppen sind, die auf dem ukrainischen Gasmarkt arbeiten. "Es ist Ihnen nicht vorteilhaft, die Märkte zu eröffnen, die Konkurrenzwirtschaft zu schaffen. Hingegen ist es ihnen vorteilhaft, dass sie undurchsichtig, monopolisiert ist. Und solange dieser Widerspruch überwunden sein wird, werden keine Anlageperspektiven und Realisierung dieser Projekte durchgeführt", - meint Wolodymyr Omeltschenko.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste