Ukrainische Nationale NachrichtenagenturDie Ukraine kann nicht gleichzeitig in zwei Freihandelszonen sein - Leiter der EU-Vertretung Teixeira - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Die Ukraine kann nicht gleichzeitig in zwei Freihandelszonen sein - Leiter der EU-Vertretung Teixeira - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Freitag 10. Februar 2012, 18:15

UkrInform
Kiew, den 10. Februar /UKRINFORM/. Der Leiter der EU-Vertretung in der Ukraine Jose Manuel Pinto Teixeira hat in einem Interview mit dem Fernsehsender "5 Kanal" die offizielle Position der Europäischen Union bekräftigt, dass eine parallele Existenz von zwei Freihandelszonen zwischen der Ukraine und der EU sowie zwischen der Ukraine und der GUS unmöglich seien.

Herr Teixeira nannte die Situation absurd, wenn die Verhandlungen über die Freihandelszone mit der EU abgeschlossen sind, das Abkommen bereit, aber bis jetzt noch nicht unterzeichnet ist.

Der Präsident der Delegation der Europäischen Union in der Ukraine hat erinnert: "die EU hat konsequent und von Beginn an erklärte, dass die vertiefte und ausschließliche Freihandelszone, die eine wesentliche Integration der Ukraine in die EU vorsieht, mit dem Freihandelsabkommen mit den Ländern der GUS und der Zollunion zwischen Russland, Weißrussland und Kasachstan inkompatibel ist“.

Wie bereits UKRINFORM berichtet hat, hat der ukrainische Premierminister Mykola Asarow im Oktober letzten Jahres auf dem Gipfel der GUS-Regierungschefs in St. Petersburg ein Freihandelsabkommen im Rahmen der GUS unterzeichnet. Es sei geplant, dass das ukrainische Parlament das Abkommen nach dem 20. Februar ratifiziert.

Zur gleichen Zeit haben die Ukraine und die Europäische Union das gleichartige Abkommen vereinbart, aber nicht unterzeichnet.

Die Beamten haben mehrmals verneint, dass die Vereinbarungen mit der Europäischen Union und der GUS inkompatibel seien.
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag