WirtschaftDie Ukraine kehrt an den Kapitalmarkt zurück – ein gefährlicher Erfolg

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Wirtschaft
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10884
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 1940 Mal
Ukraine

Die Ukraine kehrt an den Kapitalmarkt zurück – ein gefährlicher Erfolg

#1 Beitrag von Handrij » Dienstag 19. September 2017, 17:40

Vor zwei Jahren brauchte die Ukraine einen Schuldenschnitt. Nun geben die Bondinvestoren Kiew wieder Geld. Das spiegelt die Stabilisierung des Landes. Aber es birgt auch eine grosse Gefahr.
Mehr bei der NZZ

Die zugehörige Mitteilung des Finanzministeriums:
Ministry of Finance of Ukraine announces pricing on $3bn Eurobond issue

THIS ANNOUNCEMENT IS NOT BEING MADE IN AND COPIES OF IT MAY NOT BE DISTRIBUTED OR SENT INTO THE UNITED STATES, CANADA, AUSTRALIA OR JAPAN.

Today, Ukraine announces the pricing of its first stand-alone Eurobond issue since the 2014 Euro-Maidan Revolution. The new issue is a benchmark bond in a principal amount of $3,000,000,000 with final maturity on 25 September 2032 and amortising in four equal instalments on 25 March 2031, 25 September 2031, 25 March 2032 and 25 September 2032. The bond will bear interest at a rate of 7.375% per annum. The new issue is expected to be rated B- by Standard & Poor’s and B- by Fitch. Settlement of the new issue is expected to take place on 25 September 2017.

The total indications of interest for the new issue amounted to US$9.5bn across circa 350 investors at the height of the bookbuilding process.

A portion of the net proceeds of the new issue will be applied by Ukraine to fund the repurchase of $1,160,905,000 of its 7.75 per cent. Notes due 2019 and $415,152,000 of its 7.75 per cent. Notes due 2020 , together with accrued interest through the settlement date (expected to be 25 September 2017), in accordance with the terms of the tender offer announced by the Ministry of Finance of Ukraine on 7 September 2017. The remaining net proceeds of the new issue will be used for general budgetary purposes.

The Minister of Finance of Ukraine, Oleksandr Danylyuk, commented: “Today marks an important milestone in Ukraine’s macroeconomic and financial history. The success of this transaction is more importantly the result of the hard work and dedication of Ukraine’s people and the combined efforts of the Ukrainian President, government and parliament who have dramatically changed our country over the last three years.”

BNP Paribas, Goldman Sachs International and J.P. Morgan Securities plc acted as joint lead managers on the transaction.

The securities referred to herein may not be sold in the United States absent registration or an exemption from registration under the U.S. Securities Act of 1933, as amended. Ukraine represented by the Minister of Finance of Ukraine acting upon instructions of the Cabinet of Ministers of Ukraine does not intend to register any of the securities in the United States or to conduct a public offering of the securities in the United States.

This communication does not constitute an offer of the Securities to the public in the United Kingdom. No prospectus has been or will be approved in the United Kingdom in respect of the Securities. This communication is being distributed to and is directed only at (i) persons who are outside the United Kingdom or (ii) persons who are investment professionals within the meaning of Article 19(5) of the Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (the “Order”) and (iii) high net worth entities, and other persons to whom it may lawfully be communicated, falling within Article 49(2)(a) to (d) of the Order (all such persons together being referred to as “Relevant Persons”). Any investment activity to which this communication relates will only be available to and will only be engaged with, Relevant Persons. Any person who is not a Relevant Person should not act or rely on this document or any of its contents.

This announcement is not an advertisement of securities in Ukraine, and is not an offer or invitation to, or solicitation of, any such circulation, distribution, placement, sale, purchase or other transfer of the securities in the territory of Ukraine. It is not intended to be and must not be publicly distributed in or into Ukraine.

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Hartmut
    Android Chrome
Bildschirmauflösung:

Re: Die Ukraine kehrt an den Kapitalmarkt zurück – ein gefährlicher Erfolg

#2 Beitrag von Hartmut » Dienstag 19. September 2017, 17:50

In ein Fass ohne Boden wirft man kein Geld. Wer doch, muss sich im Klaren sein,dass es ein Totalverlust werden kann.Das an die jetzige Kiewer Administrative geliehene Geld ist am Fälligkeitstag nicht mehr vorhanden .Dieses wird schon seit dem 21/22.02.2014 ab dem Tag des Staatsstreichs praktiziert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Die Ukraine kehrt an den Kapitalmarkt zurück – ein gefährlicher Erfolg

#3 Beitrag von Dicker » Dienstag 19. September 2017, 20:25

Da gibt es aber noch viel grössere Kaliber in Europa die schon lange Bankrott sind und Künstlich am Leben gehalten erden.Das ist die Politik des Geldes

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Mawi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 17:02
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1200
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Deutschland

Re: Die Ukraine kehrt an den Kapitalmarkt zurück – ein gefährlicher Erfolg

#4 Beitrag von Mawi » Dienstag 19. September 2017, 23:13

Hartmut hat geschrieben:In ein Fass ohne Boden wirft man kein Geld. Wer doch, muss sich im Klaren sein,dass es ein Totalverlust werden kann.Das an die jetzige Kiewer Administrative geliehene Geld ist am Fälligkeitstag nicht mehr vorhanden .Dieses wird schon seit dem 21/22.02.2014 ab dem Tag des Staatsstreichs praktiziert.
Wenn das so ist bzw. so wäre, dann wird die Ukraine auf dem Kapitalmarkt keinen Abschluss erreichen. Warum nehmen dann Börsen diese Geschäfte an, sie verdienen nur am Abschluss oder?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Die Ukraine kehrt an den Kapitalmarkt zurück – ein gefährlicher Erfolg

#5 Beitrag von Anuleb » Mittwoch 20. September 2017, 12:41

Mawi hat geschrieben:
Hartmut hat geschrieben:In ein Fass ohne Boden wirft man kein Geld. Wer doch, muss sich im Klaren sein,dass es ein Totalverlust werden kann.Das an die jetzige Kiewer Administrative geliehene Geld ist am Fälligkeitstag nicht mehr vorhanden .Dieses wird schon seit dem 21/22.02.2014 ab dem Tag des Staatsstreichs praktiziert.
Wenn das so ist bzw. so wäre, dann wird die Ukraine auf dem Kapitalmarkt keinen Abschluss erreichen. Warum nehmen dann Börsen diese Geschäfte an, sie verdienen nur am Abschluss oder?
Klar doch verdienen die Börsen nur am Abschluss der Transaktionen. Zu denen kommt es jedoch nur, weil, wie in diesem Fall die Ukraine, sich die Geschäftspartner einen Profit versprechen. Und diesen verspricht man sich eigentlich nur, wenn beide Seiten als zuverlässig, sicher und potent gelten.

Hartmut wollte offensichtlich nur, mal wieder, die Begriffe Staatstreich, Junta und/oder Putsch hier im Forum unterbringen. So wird dann auch sichergestellt, dass diese Beiträge von einer gewissen Klientel gefunden werden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag