Politik | Ukraine: "Keine Rückkehr in die alten Zeiten"

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8854
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Ukraine: "Keine Rückkehr in die alten Zeiten"

#1 Beitragvon Handrij » Mittwoch 22. September 2010, 19:24

Der ukrainische Parlamentspräsident Wolodymyr Lytwyn im "Presse"-Interview über Grimassen der Demokratie, den Individualismus seiner Landsleute und die Ernüchterung in seinem Land über die EU.

Die Presse: Lebt man als ukrainischer Parlamentspräsident eigentlich gefährlicher als Parlamentspräsidenten in anderen Ländern? Ich erinnere an TV-Bilder aus dem Parlament in Kiew: Eierwürfe, Rauchbomben, wüste Keilereien.

Wolodymyr Lytwyn: Bei uns sagt man: Wenn Du Dich vor zu großer Hitze fürchtest, solltest Du Dich vom Ofen fernhalten. Die Bilder, die Sie erwähnt haben, sind die Grimassen der Demokratie. Jedes Parlament der Welt hat solche Etappen durchgemacht. Es liegt aber auf der Hand, dass wir den Abgeordneten das Verständnis für die Kultur des politischen Dialogs beibringen müssen. Wir müssen auch lernen, dass die Mehrheit und die Minderheit im Parlament ein gepflegtes Nebeneinander entwickeln sollten.


Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste