Allgemeines Diskussionsforum | Die Ukraine vor der Kommunalwahl

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8703
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1783 Mal
Ukraine

Re: Die Ukraine vor der Kommunalwahl

#26 Beitragvon Handrij » Donnerstag 11. November 2010, 11:24

DevilsNeverCry hat geschrieben:@HK: Gibt es eig. andere russische Parteien in der Ukraine außer auf der Krim?

Mit russische Parteien meinst du Vereinigungen, wie den "Russkij Blok" oder "Sojus"? Oder fällt darunter auch Witrenkos Verein "Progressive Sozialistische Partei der Ukraine"? Letztere ist früher auch außerhalb der Krim vertreten gewesen, doch seitdem ihr Finanzier umgelegt wurde, ist Witrenko eigentlich vollends abgemeldet.

Der Prawda entnehme ich noch Parteien, wie "Rus Jedyna", die kein einziges Mandat erzielt hat. "Russkoje Jedinstwo", die ebenfalls nur auf der Krim vertreten ist. Die "Sojus Liwych Syl" würde ich spontan auch unter "seltsame russische Partei" verbuchen und diese hat Sitze in Cherson und Kirowohrad.

Kurz: die Partei der Regionen hat es wohl außer auf der Krim vermocht, alle "russischen" Parteien entweder zu marginalisieren oder aufzusaugen. Erinnert an Franz Joseph Strauß: "Rechts von mir ist nur die Wand" ;).

Insgesamt sind die verkündeten Ergebnisse, also nach erzielten Mandaten, sehr beeindruckend für die Regionalen. In der Donezker Oblast 92,2 Prozent der Mandate! In der Luhansker Oblast 85,5 Prozent der Mandate und selbst in der Oblast Riwne 33,3 Prozent der Mandate. Chmelnizkyj - 41,3 Prozent, Tscherniwzy - 47,1 Prozent, Wolhynien - 27,1 Prozent und Sakarpatija 33,3 Prozent der Mandate. Lediglich die drei Oblaste zwischen Polen, den Karpaten und dem Sbrutsch fallen da raus. Da hat man sich doch noch einen schönen Sieg geschrieben ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
DevilsNeverCry
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 171
Registriert: Donnerstag 4. März 2010, 22:13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Die Ukraine vor der Kommunalwahl

#27 Beitragvon DevilsNeverCry » Samstag 13. November 2010, 08:13

DevilsNeverCry hat geschrieben:
Es geht nicht primär darum das sie nicht stark seien, laut aktuellen Zahlen sind sie nicht mal dort vertreten. Es ist ohnehin allgemein bekannt das die Mitglieder von Jedinij Zentr (die übrigens in den Karpaten die führende Kraft sind) mit den Regionalen zusammenarbeiten, wer weiß was da gedreht wurde.
Jedenfalls ist die Mehrheit der Regionalen in den verschieden Stadträten überwältigend, es ist nur eine Frage der Zeit bis man alles unter Kontrolle hat. Das dann eine neofaschistische Partei als einzige Opposition aufkommt kommt einem gelegen den die spricht nicht die Mehrheit der Wähler an, so ähnlich ist es auch in Russland.

PS: Ich habe gehört Swoboda hätte fast oder soll sogar 3% der Stimmen in Charkiw erhalten haben, stimmt das?


Tja und wenn überrascht es das er von Janukowitsch zu gelobt wird. http://www.ukraine-nachrichten.de/2868/ ... tzminister
Ich kenne allerdings die politischen Ziele von Jedinij Zentr kaum. Mir ist nur bekannt das diese Partei neben liberalen Werten auch auf der nationalen Schiene fährt. Jedenfalls ist es erstaunlich das diese Partei so stark in den Karpaten ist, aber sonst ziemlich schwach. Daher gehe ich mal davon aus das diese Partei einen gewissen Regionalismus vertritt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8703
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1783 Mal
Ukraine

Re: Die Ukraine vor der Kommunalwahl

#28 Beitragvon Handrij » Samstag 13. November 2010, 14:36

DevilsNeverCry hat geschrieben:Tja und wenn überrascht es das er von Janukowitsch zu gelobt wird. http://www.ukraine-nachrichten.de/2868/ ... tzminister
Ich kenne allerdings die politischen Ziele von Jedinij Zentr kaum. Mir ist nur bekannt das diese Partei neben liberalen Werten auch auf der nationalen Schiene fährt. Jedenfalls ist es erstaunlich das diese Partei so stark in den Karpaten ist, aber sonst ziemlich schwach. Daher gehe ich mal davon aus das diese Partei einen gewissen Regionalismus vertritt.

Regionalismus vertreten ist gut. Es sind wohl eher persönliche Abhängigkeiten, die da wirken. Der Balohaklan hat die Transkarpaten anscheinend voll unter Kontrolle.
Was die Ideologie bzw. das Programm der Partei betrifft, so ist der Wirtschaftsliberalismus auffällig. Neben den üblichen Sachen, wie Vertragsarmee, offene Listen bei Wahlen, Reform des Gerichtswesens, Bekämpfung der Korruption usw.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... (nur kurz drübergescannt)
Vermutlich werden wir jetzt am 16. November bei der zweiten Lesung eine erfolgreiche Abstimmung über das neue Steuergesetzbuch sehen. Baloha bekam den Posten für die erfolgreiche Zusammenarbeit bei den Präsidentschafts- und den Kommunalwahlen und seine Gruppe im Parlament von "Jedynyj Zentr" (gehört offiziell noch zur Fraktion "Nascha Ukrajina") wird jetzt wohl geschlossen für den Steuerkodex stimmen. Man ist sich wohl bei der Partei der Regionen der Stimmen der Kommunisten nicht mehr ganz so sicher ... so richtig notwendig sind die Stimmen aber wohl nicht. Mal abwarten ...

Übrigens ist der Vorgänger Schufritsch ebenfalls aus den Transkarpaten ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8703
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1783 Mal
Ukraine

Re: Die Ukraine vor der Kommunalwahl

#29 Beitragvon Handrij » Samstag 13. November 2010, 22:25

Beim Serkalo Nedeli wurde eine Wahlbeteiligung für die Ukraine berechnet: 48,22 Prozent.
Bei den Parteilisten für die Oblasträte hat die Partei der Regionen dabei auch total schlecht abgeschnitten - ukraineweit 32,23 Prozent. Über die Direktkandidaten hat man es dann wohl herausgeholt ...

Russisch - http://www.zn.ua/img/st_img/tabl2_rus.jpg
Ukrainisch - http://www.dt.ua/img/st_img/tabl2_ua.jpg

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Allgemeines Diskussionsforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast