WirtschaftUkraine: Kontingente für Ausfuhren veröffentlicht

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Wirtschaft
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9271
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 1856 Mal

Ukraine: Kontingente für Ausfuhren veröffentlicht

#1 Beitrag von Handrij » Mittwoch 20. Oktober 2010, 15:10

In der Ukraine sind die seit Langem angekündigten Kontingente für die Getreideausfuhren bekannt gegeben worden. Die Beschränkungen für die Exporte sollen bis Ende Dezember gelten.

Laut dem mit 04.Oktober 2010 datierten, aber erst gestern veröffentlichten Kabinettsbeschluss belaufen sich die Quoten auf 500.000 Tonnen Weizen einschließlich Menggetreide sowie zwei Millionen Tonnen Körnermais, 200.000 Tonnen Gerste, aber auch jeweils 1.000 Tonnen Roggen und Buchweizen. Die Kontingente muss das Wirtschaftsministerium auf Grundlage von Anträgen einzelner Handelsgesellschaften verteilen. Die Exporteinschränkung gilt bis Ende Dezember 2010.


Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Vorheriges ThemaNächstes Thema