Allgemeines DiskussionsforumUkraine kritisiert Deutschland

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
JorgTrommler
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung:

Ukraine kritisiert Deutschland

#1 Beitrag von JorgTrommler » Dienstag 20. Juni 2017, 12:31

Kiew nannte Berlin, Wien und Paris Feiglinge

Der US-Senat hat am 14. Juni eine Ausweitung der Sanktionen gegen Russland beschlossen. Das löste in Europa eine heftige Kritik aus. Deutschland, Österreich und Frankreich sind mit diesem eigenwilligen Vorgehen des US-Senats unzufrieden und werfen Washington vor, dass es damit nicht gemeinsame außenpolitische Ziele, sondern eigene wirtschaftliche Interessen verfolgt. Donald Trump hat den Gesetzentwurf noch nicht unterschrieben, aber die Situation ist bereits gespannt. Der neue Gesetzentwurf kann die Beziehungen zwischen den USA und Europa noch mehr verderben.

Bild

Laut wurde die Stimme aus Kiew plötzlich. Die Ukraine bezeichnete sich als "Hauptverteidigerin der einheitlichen europäischen Werte" und beschuldigte Deutschland, Frankreich und Österreich der Habsucht und Feigheit. Die Vizepräsidentin des ukrainischen Parlaments, Irina Geraschtschenko, hat auf ihrer Facebook-Seite geschrieben:

"Die meisten Senatoren (97 der 100 Senatoren) erwiesen sich als gute Freunde und Verteidiger der Ukraine. Sie haben eine sehr wichtige Entscheidung über die Sanktionen gegen russische Banken und Öl- und Gassektor und – die Hauptsache – über persönliche Sanktionen gegen konkrete Personen getroffen, die den Bau der Erdgaspipelines um die Ukraine fördern! Es ist ohne Zweifel ein großer Tag für uns alle, aber ein Tropfen Wermut fiel in den Becher der Freude...

Ich kann nicht die Reaktion von den Außenministern Deutschlands und Österreichs nichts anders als Schande bezeichnen. Sie sagten, europäischen Unternehmen auf dem US-Markt mit Bestrafungen zu drohen bringe eine völlig neue und sehr negative Qualität in die europäisch-amerikanischen Beziehungen. Diese Erklärung widerspricht allen Prinzipien der europäischen Solidarität. Die Erklärung von den Außenministern Deutschlands und Österreichs kann man eigentlich als ihre persönliche Meinung interpretieren. Aber die Haltung des französischen Außenministeriums sieht so aus, als ob Frankreich auf euroatlantische Ideale und Prinzipien der gegenseitigen Hilfe pfeife, die unter den zivilisierten Staaten gelten."

Bild

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Robert1959
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 87
Registriert: Samstag 19. Juli 2014, 23:21
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Deutschland

Re: Ukraine kritisiert Deutschland

#2 Beitrag von Robert1959 » Sonntag 25. Juni 2017, 02:11

Eine Person ist noch lange nicht Kiew! Was sagte Trump " America first". Iryna hat sich nicht über die Hintergründe informiert. Diese Sanktionen wurden nicht wegen der Ukraine verhängt, sondern für die Einmischung Russlands in den US Wahlkampf. Man könnte es auch als Warnung für Trump werten. Auf den ersten Blick hat die Pipeline auch nichts zu tun, mit den USA! Aber an dieser Pipeline arbeiten europäische Firmen, die auch in den USA präsent sind. Diese Unternehmen haben nach amerikanischer Auffasung gegen US-Recht verstoßen und werden sanktioniert. Und dies ist das eigentliche Übel. Das US-Ziel ist diese Pipeline zu verhindern, aber nicht wegen der Ukraine,sondern um ihr eigenes Frecking Öl auf den europäischen Markt zu bringen. Die neue Türkei Pipeline ist davon nicht betroffen, auch dort geht das Öl an der Ukraine vorbei!
Ich bin gegen diese Pipeline durch die Ostsee, weil diese Pipeline durch versenkte Kriegsmunition aller Art führt. Frecking Öl mag ich auch nicht, weil sie Erdbeben auslösen und eventuell schlafende Vulkane öffnen können. Der beste Weg führt durch die Ukraine. Russland Ölquellen sind so ziemlich erschöpft und ihre neuen Ölfelder laufen schon rund um die Uhr, um Putins Haushalt zu finanzieren. Leider wird er die unberührte Arktis ausplündern!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Ukraine kritisiert Deutschland

#3 Beitrag von Anuleb » Sonntag 25. Juni 2017, 13:00

In Sachen Russland handelt die EU jedoch eher nach der Maxime "soviel Sanktionen und Kooperation wie nötig". Die USA schiessen diesbezüglich u. a. mit ihren Gassanktionen weit über das Ziel hinaus. Das deren eigentlich Ziel der Verkauf des eigenen Flüssiggases in die EU ist, ist ausgemachter ausgemachter Unfug. Die EU hat gar nicht genügend Hafenterminals, um das benötigte Flüssiggas anzunehmen und zu verarbeiten. Den USA geht es darum, Russland finanziell zu treffen und zu bestrafen. Da die USA jedoch kein Gas aus Russland beziehen, sind die Sanktionen so gestaltet worden, sodass Russlands Gaskunden mit einbezogen werden können. Natürlich meutert die EU dagegen. Schliesslich sieht man sich nicht in der Lage, den Energiebedarf mit eigenen Mitteln zu decken. Dabei ist es durchaus machbar, Stromüberschüsse zur Produktion von Wasserstoff zu nutzen, und die Energieversorgung sukzessive umzustellen. Prinzipiell kann ich den Unmut der Ukraine verstehen. Schliesslich sehen die sich mit Russland im Krieg, werden auch sicherlich von der EU unterstützt, müssen jedoch gleichzeitig feststellen, dass eben jene EU durch den Kauf der Energieträger Gas und ÖL Russland ebenfalls unterstützt. Geschuldet ist dieses natürlich einem gewissen Pragmatismus, welcher jedoch durchaus als Feigheit zu bezeichnen ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Robert1959
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 87
Registriert: Samstag 19. Juli 2014, 23:21
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Deutschland

Re: Ukraine kritisiert Deutschland

#4 Beitrag von Robert1959 » Sonntag 25. Juni 2017, 16:21

Für mich sind die Sanktionen ein inneramerikanisches Problem.Durch die Pipeline fließt noch gar nichts, folglich wäre diese Sanktion nicht nötig. Hier geht es doch um mehr! Die USA wollen ihren Binnenmarkt abschotten und gegen ihre Arbeitslosigkeit vorgehen, was ihr legitimes Recht ist! Diese Sanktionen treffen auch Russland nicht, weil ja kein Geld fließt! Trump hofft, dass die europäischen Firmen abspringen und so die Pipeline verhindert wird. Und jetzt ratet einmal, wer könnte Ersatz liefern? Bei den Hafenterminals hat sich schon einiges getan!
Der Vertrag ist schon älter, als der jetzige Konflikt und soviel ich weiß, bezieht die Ukraine ihr Öl auch aus Russland direkt und indirekt!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

OhWeh
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 217
Registriert: Samstag 26. November 2016, 23:26
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Belarus/Weißrussland

Re: Ukraine kritisiert Deutschland

#5 Beitrag von OhWeh » Montag 26. Juni 2017, 17:13

Robert1959 hat geschrieben:...Auf den ersten Blick hat die Pipeline auch nichts zu tun, mit den USA! Aber an dieser Pipeline arbeiten europäische Firmen, die auch in den USA präsent sind. Diese Unternehmen haben nach amerikanischer Auffasung gegen US-Recht verstoßen und werden sanktioniert...
Da die Sanktionen nicht aktiv sind, hat keiner gegen was auch immer verstoßen. Mit den Pipelines soll übrigens Erdgas transportiert werden.
Robert1959 hat geschrieben:Ich bin gegen diese Pipeline durch die Ostsee, weil diese Pipeline durch versenkte Kriegsmunition aller Art führt...
Wieso denn derart verlogen ? Kannst bei den vielen Russophoben hier ruhig ehrlicher sein.
Anuleb hat geschrieben:Die EU hat gar nicht genügend Hafenterminals, um das benötigte Flüssiggas anzunehmen und zu verarbeiten.
Das ist mittel- und langfristig sicher nicht das entscheidende Problem. Erdgas über Pipelines ist normalerweise günstiger.
Anuleb hat geschrieben:Prinzipiell kann ich den Unmut der Ukraine verstehen. Schliesslich sehen die sich mit Russland im Krieg, werden auch sicherlich von der EU unterstützt, müssen jedoch gleichzeitig feststellen, dass eben jene EU durch den Kauf der Energieträger Gas und ÖL Russland ebenfalls unterstützt. Geschuldet ist dieses natürlich einem gewissen Pragmatismus, welcher jedoch durchaus als Feigheit zu bezeichnen ist.
Ah ja, die feige EU. Die Ukraine verteidigt die EU gegen Russland ohne Kriegserklärung :-D Und woher kommt seit Jahren z.B. die meiste Steinkohle ? Deshalb lass es besser mit der Feigheit.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Hans0504
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 47
Registriert: Sonntag 21. Februar 2016, 20:31
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 768x1024
Danksagung erhalten: 14 Mal
Deutschland

Re: Ukraine kritisiert Deutschland

#6 Beitrag von Hans0504 » Dienstag 29. August 2017, 15:03

Glaubt mir meine Lieben. Kein Unternehmen und kein Land dieser Welt handelt als Solidargemeinschaft, sondern ehr aus purem wirtschaftlichem Egoismus, damit einige Wenige ordentlich Geld in die Tasch bekommen. Und da ist Ukraine selbstverständlich nicht weiter entfernt als alle anderen Staaten auch. Es ist allgemein bekannt, das die USA derzeit der Liebling der Ukraine ist, da Trump Waffenlieferungen versprochen hat. Dreimal dürfen alle Ukrainer raten was daraus wird. Ein Teil geht in den Donbass, der Rest wird verscherbelt (wie schon so oft geschehen) und ein paar Leute verdienen sich eine goldene Nase.

Da hat Europa (und hier im besonderen Deutschland) vielleicht was von gelernt. Ich denke es ist gut das jemand mal anfängt "njet" zu sagen, um diesen Sumpf trocken zu legen. Auch wenn sich jetzt mächtig einige Leute aufregen. Aber da muss man mal genauer hinschauen, wer diese Menschen sind und aus welchen Gründen sie handeln. Siehe meine Eingangszitat: Was für Staaten und Unternehmen gilt, gilt auch für viele Menschen.

Und im weiteren würde ich als Ukrainer nicht die "europäischen Werte" in den Mund nehmen und diese zitieren. Erstmal muss die Ukraine selbst die Werte schaffen, damit es einen Platz in der europäischen Gemeinschaft hätte. Da ist der Weg aber noch sehr weit, da damit auch eine grundlegende Änderung des gesellschaftlichen Charakters einhergehen müsste. Der Fisch stinkt zuerst am Kopf und der gehört entsorgt, wenn man den Rest retten will.

Also fangen wir mal damit an und deshalb finde ich die europäische Haltung, allen voran Deutschland, Frankreich und Österreich, gar nicht so schlecht. Die Frage ist auf der ukrainischen Seite, wie immer, wie man mit dieser Kritik und dem Gegenwind umgeht. Vielleicht mal die Augen öffnen und Nachdenken. Man kann nicht immer die Rosinen picken. Das lernt gerade Großbrintannen auch. Brexit ja, aber dann doch nicht so richtig, oder wie? Ähnlich ist es in UK.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • „Deutschland ist skeptisch“: Gabriel kritisiert US-Waffenlieferungen an Ukraine
    von RSS-Bot-RIA » Donnerstag 4. Januar 2018, 10:00 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    62 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Donnerstag 4. Januar 2018, 10:00
  • „Deutschland bleibt Deutschland“ = Merkel bleibt Merkel? - Kritiker reden Klartext
    von RSS-Bot-RIA » Mittwoch 7. September 2016, 21:00 » in RIA Nowosti
    1 Antworten
    275 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdhahn
    Montag 3. September 2018, 04:03
  • Standard: Kaczynski kritisiert Juschtschenko
    von Handrij » Freitag 5. Februar 2010, 21:07 » in Politik
    0 Antworten
    200 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Freitag 5. Februar 2010, 21:07
  • Oppositionsführerin kritisiert Milliardenkredit an die Ukraine
    von Handrij » Samstag 31. Juli 2010, 14:42 » in Wirtschaft
    3 Antworten
    232 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hans0504
    Dienstag 29. August 2017, 19:30
  • Opposition kritisiert Verstöße bei Kommunalwahl
    von Handrij » Sonntag 31. Oktober 2010, 18:59 » in Politik
    0 Antworten
    201 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Sonntag 31. Oktober 2010, 18:59
  • Moskauer Patriarchat kritisiert Unierte in der Ukraine
    von Handrij » Freitag 11. November 2011, 12:11 » in Kultur, Religion und Geschichte
    2 Antworten
    813 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kurt Simmchen - galizier
    Samstag 12. November 2011, 01:04
  • Kiew kritisiert South Stream als politisches Projekt des Kremls
    von Handrij » Donnerstag 29. Dezember 2011, 18:04 » in Wirtschaft
    0 Antworten
    445 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Donnerstag 29. Dezember 2011, 18:04
  • Bundestrainer kritisiert Zustände in der Ukraine
    von Handrij » Dienstag 8. Mai 2012, 15:35 » in Sport
    0 Antworten
    456 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Dienstag 8. Mai 2012, 15:35
  • Landtag kritisiert Menschenrechtsverletzungen in der Ukraine
    von Handrij » Freitag 11. Mai 2012, 09:12 » in Politik
    0 Antworten
    161 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Freitag 11. Mai 2012, 09:12