Ukrainische Nationale NachrichtenagenturUkraine: man würde die „Gaskriege“ mit Russland lange warten können – Ministerpräsident Mykola Asarow - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Ukraine: man würde die „Gaskriege“ mit Russland lange warten können – Ministerpräsident Mykola Asarow - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Montag 5. September 2011, 15:01

UkrInform
Kiew, den 5. September. (UKRINFORM). Man würde irgendwelche Kriege, einschließlich die „Gaskriege“, mit Russland, unserem strategischen Partner, lange warten können. Das hat ukrainischer Ministerpräsident Mykola Asarow, im Interview für den Fernsehkanal INTER erklärt.
Er gab das Vorhandensein von Meinungsverschiedenheiten in bezug auf Gasverträge 2009 zu, die in der Ukraine als ungünstig sowohl für die Wirtschaft, als auch für das ganze Land, betrachtet werden. Wir werden die geltenden Bestimmungen der Gasverträge aber auch weiterhin erfüllen, bis die geänderten Bestimmungen in Kraft treten würden, betonte Mykola Asarow.
Was das Reformieren des Öl- und Gasbereiches und insbesondere der NAG „Naftogas Ukrainy“ anbetreffe, so hob ukrainischer Regierungschef hervor: „Das sei unbedingt nötig, um ein wirkungsvoll funktionierendes System für Erdgas- und Erdöl-Förderung, -Lieferung und -Verteilung schaffen zu können“.
Erölförderung brauche riesige Geldaufwendungen, betonte Mykola Asarow. Die Ukraine würde das durch Haushaltskosten in wesentlichen Maßen finanzieren, das Wichtigste bestehe aber darin, die Investoren heranzuziehen. Und dazu sei es notwendig, ein transparentes, nach Marktprinzipien, klar und verständlich funktionierendes Unternehmen zu gründen, so ukrainischer Ministerpräsident.
Die Ukraine sei imstande, bei Geldanlegern Interesse zu erwecken, und habe alles erforderliches dazu, versicherte Mykola Asarow. „Sichere Erdgasvorräte seien in der Ukraine auf dem Niveau von über 1 Trillion Kubikmeter einzuschätzen. Dazu noch verfügen wir über ca. 11 Trillionen Kubikmeter Ergasvorräte, die noch aufzuschließen seien“, fasste ukrainischer Ministerpräsident zusammen.
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag