RIA NowostiUkraine plant weitere Schiffskonvois durch Meerenge von Kertsch

Automatisch integrierte Meldungen der staatlichen russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti zur Ukraine ...
Achtung, russische Propaganda!
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot-RIA
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 14:16
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 1 Mal
Russland

Ukraine plant weitere Schiffskonvois durch Meerenge von Kertsch

#1 Beitrag von RSS-Bot-RIA » Freitag 28. Dezember 2018, 19:55

Nach einem Zwischenfall mit russischem Grenzschutz vom vergangenen November plant die Ukraine weitere Schiffskonvois durch die Meerenge von Kertsch, die das Schwarze mit dem Asowschen Meer verbindet. Das sagte der ukrainische Verteidigungsminister Stepan Poltorak am Freitag in einem Interview des TV-Senders ZIK.

Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Achtung!!! Text kann russische Propaganda enthalten ... In der Ukraine ist die Seite verboten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Max1969
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 4. Februar 2018, 21:31
Wohnort: Kirov
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 5 Mal
Russland

Re: Ukraine plant weitere Schiffskonvois durch Meerenge von Kertsch

#2 Beitrag von Max1969 » Freitag 28. Dezember 2018, 21:52

Provokation.... reine Provokation.... Leider.... Satt sich an den Verhandlungstisch zu setzen....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maik
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung:

Re: Ukraine plant weitere Schiffskonvois durch Meerenge von Kertsch

#3 Beitrag von Maik » Samstag 29. Dezember 2018, 20:59

Welcher Verhandlungstisch?
Du bist doch nicht wirklich so naiv dass da was von Putin kommt?
Der verarscht doch nur.
Und das ist nicht neu, der blockt schon seit Monaten.
Allerdings bringt ihn das halt auch nix wenn er Zugeständnisse macht, sehe jedenfalls nix.
Völkerrecht juckt ihm ein Kehrricht.
Innenpolitisch wird sich dadurch auch nix ändern.
Und wirtschaftlich bringt es auch nix wenn hier so viele Trinkfreunde von ihm im Rampenlicht stehen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Banderist
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 43
Registriert: Samstag 29. Januar 2011, 00:38
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
DDR

Re: Ukraine plant weitere Schiffskonvois durch Meerenge von Kertsch

#4 Beitrag von Banderist » Dienstag 1. Januar 2019, 18:10

Naja; der Putin ist aber halt auch nur ein Mensch und bei dem was er Innenpolitisch und in Syrien und mit der EU gerade um die Ohren hat,könnte ihm vielleicht sowas wie in der Art des Dardanellenvertrags gelegen kommen.Denke ich. Man kann ja nicht immer nur fordern,fordern,....... und piesacken.In Frankreich sieht man wohin das führen kann. Und laut wissenschaftlichem Dienst des dt.Bundestags ist in der Ukraine selbst die positive Stimmung in Sachen Euromaidan und seinen Zielen und Ergebnissen immer weiter abnehmend.
Wie gesagt: jede Medaille hat zwei Seiten!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Hartmut
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 157
Registriert: Dienstag 7. April 2009, 18:39
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
DDR

Re: Ukraine plant weitere Schiffskonvois durch Meerenge von Kertsch

#5 Beitrag von Hartmut » Freitag 4. Januar 2019, 23:30

Ukrainische Handelsschiffe u.u. haben sicherlich das Recht nach Einreichung der Einreise, Durchreise Unterlagen , dann Bestätigung durch russisches Territorium zu reisen . Dieses ist rechtlich verbindliches verbindlich und normal. Es ist auch rechtlich verbindlich, dass jedem Land es vorbehalten ist, Ein und Durchreisen zu genehmigen oder Abzulehnen . Siehe Bsp. Ehemaliger Innenminister der BRD , der angewiesen hatte : wir lassen nicht jeden wegen der nationalen Sicherheit in unser Land . Es wurden Ein und Durchreisen verweigert. Was einem rechtlich zugestanden werden muss , muss anderen ebenfalls zugestanden werden .

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Ukraine plant weitere Schiffskonvois durch Meerenge von Kertsch

#6 Beitrag von Malcolmix » Dienstag 8. Januar 2019, 18:18

Die Papiere wurden von beiden Seiten bereits 2003 unterzeichnet:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

In Artikel 2, Absatz 1 wurde folgendes vereinbart:

"Handelsschiffe und Kriegsschiffe, und auch andere Schiffe unter der Flagge der Russischen Föderation oder der Ukraine, die nicht kommerziell genutzt werden, haben im Asowschen Meer und in der Straße von Kertsch freie Fahrt."

Vom Einreichen irgendwelcher Papiere steht da nichts. Oder irre ich mich? Falls ja, bitte ich um Aufklärung.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Max1969
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 4. Februar 2018, 21:31
Wohnort: Kirov
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 5 Mal
Russland

Re: Ukraine plant weitere Schiffskonvois durch Meerenge von Kertsch

#7 Beitrag von Max1969 » Dienstag 8. Januar 2019, 19:44

2007 wurde durch UA und RUS ein Vertrag unterzeichnet, das jede Schiffsbewegung ueber die Strasse von Kertsch beim Hafen von Kertsch anzumelden und eine Genehmigung abzuwarten ist. Kertsch ist nun de facto Russland. Die Russen berufen sich weiter auf diesen Vertrag von 2007....

Quelle, leider nur in russischer Sprache... Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema