Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die Ukraine soll nach den neuen Absatzmärkten für den Käse suchen - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Die Ukraine soll nach den neuen Absatzmärkten für den Käse suchen - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Donnerstag 1. März 2012, 13:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 1. März /UKRINFORM/. Um nicht die Zeit für den "Käsekrieg" mit Russland zu vergeuden, sollte die Ukraine lieber nach den neuen Absatzmärkten für die Milchprodukte zu suchen.


Davon hat der Präsident des ukrainischen Verbandes der Industriellen und Unternehmer Anatolij Kinach erklärt, - berichtet der Pressedienst des Verbandes.


"Man darf nicht die Zeit vergeuden. Man muss nach den neuen Absatzmärkten, nach den effektiven Methoden zur Unterstützung der ukrainischen Landwirte suchen, und vor allem dafür, um den Fall der Ankaufspreise für Milch zu vermeiden und die heimischen Tierzüchter zu unterstützen und den Viehbestand zu erhalten“, - äußerte die Überzeugung Herr Kinach.


Er fügte hinzu, dass der "Käsekonflikt" mit Russland das Exportpotenzial der Ukraine verringert.


„Der russische Markt ist sehr wichtig für die ukrainischen Hersteller von Käse. Bis zu 80 Prozent der Gesamtausfuhren dieses ukrainischen Produkts kommen an unseren östlichen Partner. In der Tat hat die Ukraine im Jahr 2011 nach Russland etwa 67 Tausend Tonnen Käse exportiert, und das sind fast 340 Millionen US-Dollar. Heute ist aufgrund des langwierigen "Käsekrieges“ eine Reihe von Unternehmen durch die Einstellung bedroht. Bis zu 50 Prozent des Exportpotentials gehen verloren", - betonte Anatolij Kinach.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Trendiction [Bot] und 0 Gäste