Ukrainische Nationale NachrichtenagenturDie Ukraine werde die Modernisierung ihres Gas- und Transportsystems mit EU-Förderung fortsetzen - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Die Ukraine werde die Modernisierung ihres Gas- und Transportsystems mit EU-Förderung fortsetzen - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Dienstag 20. Dezember 2011, 08:15

UkrInform
Kiew, den 20. Dezember /UKRINFORM/. Die Europäische Union sei bereit, der Ukraine eine Förderung bei der Modernisierung ihres Gas- und Transportsystems (GTS) zu erweisen. Das hat gestern José Manuel Barroso, Präsident der Europäischen Kommission, bei dem XV. Ukraine-EU-Gipfel in Kiew erklärt.

„Ich hoffe darauf, die ukrainischen Bestimmungen, die den Energiemarkt regeln, würden sich auch auf europäischen Prinzipien gründen“, - hob José Manuel Barroso hervor.

Der Präsident der Europäischen Kommission erinnerte auch daran, die Ukraine sei Anfang des Jahres der Energiegemeinschaft beigetreten. Er brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, die ukrainische Energiepolitik würde den europäischen Prinzipien entsprechen.

Seinerseits hob ukrainischer Präsident Wiktor Janukowytsch hervor, die Frage der Stärkung der europäischen Energiesicherheit gehöre zu den Schlüsselfragen in den Beziehungen zwischen der Ukraine und der Europäischen Union.

Am 19. Juli habe die Ukraine die GTS-Modernisierung selbständig eingeleitet, indem sie die Neugestaltung der Hauptgasleitung „Urengoj-Pomary-Ushgorod“ angefangen habe. Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung sowie die Europäische Investitionsbank erklärten, sie seien bereit, mit der „Naftogas Ukraine“ bei der GTS-Modernisierung zusammenzuarbeiten.

Im September habe Günther Oettinger, EU-Kommissar für Energie, prognostiziert, die Ukraine würde nach der Modernisierung ihres Gas-Transport-Systems den Status des Haupttransitlandes bei Lieferungen des russischen Erdgases nach Europa beibehalten.

Ende September d.J. erklärte ukrainischer Ministerpräsident Mykola Asarow, die Ukraine habe sich mit Russland über Gründung eines dreiseitigen GTS-Konsortiums unter EU-Beteiligung verständigt.

Die Ukraine sei eines der Schlüsselländer, durch dessen Territorium die Transitlieferungen des Erdgases und Erdöls aus Russland in die Europäische Union erfolgen. Durch das ukrainische GTS kommen 20 Prozent des durch die EU verbrauchten Erdgases sowie 80 Prozent des russischen in die EU exportierten Erdgases und große Umfänge des Mittelasien-Erdgases. (A)
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag