Politik | Ukraine will „Homo-Propaganda“ unter Strafe stellen

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8706
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1783 Mal
Ukraine

Ukraine will „Homo-Propaganda“ unter Strafe stellen

#1 Beitragvon Handrij » Dienstag 2. Oktober 2012, 18:06

Das ukrainische Parlament hat in erster Lesung einen Gesetzesentwurf gebilligt, in dem Strafen für die „Propaganda“ von Homosexualität vorgesehen sind.


Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2147
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1770 Mal
Danksagung erhalten: 1385 Mal
Deutschland

Re: Ukraine will „Homo-Propaganda“ unter Strafe stellen

#2 Beitragvon mbert » Dienstag 2. Oktober 2012, 18:38

Klar, die KGB-Heinis ein paar Kilomenter weiter nördlich haben es ja auch vorgemacht.
Das ist natürlich Populismus vom Feinsten, da man gut weiß, dass man die ganzen konservativen Orthodoxen damit begeistern kann :-(
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8706
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1783 Mal
Ukraine

Ukraine will "Homosexuellen-Propaganda" verbieten

#3 Beitragvon Handrij » Donnerstag 4. Oktober 2012, 18:03

Hier noch die Euronews-Meldung dazu.

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Das Schlimme ist ja, dass sich hierbei alle einig sind und das ganze "wir sind Europa-Gerede" ad absurdum geführt wird.
Die Einheitsfront von Tjahnybok-Simonenko-Klitschko-Jazenjuk-Janukowitsch-Kirchen gegen "die Homosexuellen" ....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2147
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1770 Mal
Danksagung erhalten: 1385 Mal
Deutschland

Re: Ukraine will „Homo-Propaganda“ unter Strafe stellen

#4 Beitragvon mbert » Donnerstag 4. Oktober 2012, 18:57

Ja, ich habe mit einem katholischen Theologen-Freund auch regelmäßig laaaange Diskussionen dazu. Die katholische und auch die orthodoxe Kirche stehen nun einmal auf dem Standpunkt, dass es "geschrieben steht", und eine Plausibilitäts-Diskussion kommt da ganz einfach nicht durch.

Das wäre ja an sich auch nichts schlimmes, denn man tut ja längst nicht alles, was die Kirche so sagt, nur haben wir eben auch gleichzeitig in Osteuropa eine gewisse Tendenz zu einem starken religiösen Konservativismus (bis hin manchmal zum Fundamentalismus), und außerdem appelliert es so schön an die niederen Instinkte der Menschen, sich immer andere als Schuldige für den einen oder anderen Missstand im jeweils eigenen Leben zu suchen.

Es ist wirklich traurig. Und für Leute wie Putin oder Janukovytsch kommt so etwas natürlich wie gerufen.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste