Ukrainische Nationale NachrichtenagenturDie Ukraine wird die Gasverträge von 2009 in den internationalen Gerichten nicht anfechten - Minister Boyko - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Die Ukraine wird die Gasverträge von 2009 in den internationalen Gerichten nicht anfechten - Minister Boyko - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Donnerstag 27. Oktober 2011, 15:15

UkrInform
Kiew, den 27. Oktober /UKRINFORM/. Die Ukraine plant nicht mehr, die Gasverträge mit Russland, die im Januar 2009 unterschrieben wurden, in den internationalen Gerichten anzufechten. Das hat, nach der Information von UKRINFORM, der Minister für Energie und Kohlenindustrie Yuri Boyko dem Verlag "Kommersant-Ukraine" angekündigt.
"Wir werden die bestehenden Verträge ausschließlich während der Verhandlungen ändern", - sagte er und betonte, dass diese Entscheidung der strategische Charakter der Beziehungen zu Russland sei.
Jetzt werden die Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland konstruktiv geführt und dem Presse-Sekretär des Premierministers Mykola Asarow Vitali Lukianenko zufolge sind beide Seiten sehr nah am endgültigen Ergebnis.
"Wir werden die möglichen Vereinbarungen nicht kommentieren, damit wir nichts schaden", - fügte er hinzu.
Laut der Information des Verlags haben „Naftogaz Ukraine“ und „Gazprom“ mehrere Szenarien der Überarbeitung der Verträge ausgearbeitet. Das Wahrscheinlichste von ihnen wäre die Gründung des Konsortiums auf der Basis des ukrainischen Gastransportsystems. Das andere wäre die Integration der Ukraine in die Zollunion. Auf die Senkung des Gaspreises im Austausch für die Reduzierung der Kosten für den Gastransit sowie auf die Vereinbarungen über die Schwarzmeer-Flotte haben die Seiten verzichtet.
Wie bereits berichtet wurde, hat die Ukraine mehrmals über die Notwendigkeit erklärt, die Preisformel für das Gas aus Russland zu ändern. Es wurden mehrere erfolglose Gesprächsrunden zu diesem Thema geführt. (A)
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag