Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Ukrainisch-russische Beziehungen leiden an zu hohen Erwartungen – Fessenko - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 9 Mal

Ukrainisch-russische Beziehungen leiden an zu hohen Erwartungen – Fessenko - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Mittwoch 21. März 2012, 19:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 21. März /UKRINFORM/. Das Problem von Beziehungen der Ukraine mit der Russischen Föderation bestehe darin, dass die beiden Staaten zu viel voneinander erwarten.


Diese Meinung habe Wolodymyr Fessenko, der Leiter des Zentrums für angewandte politische Forschungen „Penta“, am Mittwoch während der Video-Brücke Moskau-Kiew zum Ausdruck gebracht, berichtet der UKRINFORM-Korrespondent.


„Meiner Meinung nach sei der derzeitige nicht das beste Zustand von ukrainisch-russischen Beziehungen damit verbunden, dass die beiden Seiten zu hohe Erwartungen sowie unangemessene Einschätzungen von Interessen des Partners haben“, - erklärte der Experte.


Er betonte, die Russische Föderation kapiere die realen Interessen der Ukraine, die sich nicht erlauben könne, nach Prinzip „Entweder-oder“ zu handeln, sie kann nicht zuerst der Zoll- und dann der Eurasischen Union beitreten, denn das würde einen ernsthaften politischen Innenkonflikt im Lande hervorrufen. „Russland glaube, die Ukraine ziere sich einfach, in der Tat habe sie einfach keinen anderen Ausweg“, - fügte Wolodymyr Fessenko hinzu.


„Ihrerseits erwarte die Ukraine, Russland würde uns eine nächstfolgende Erdgaspreisermäßigung geben oder auf Unterzeichnung eines für uns günstigen Abkommens ohne besondere Zugeständnisse von unserer Seite gehen“, - kündigte der Politologe an. (A)



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste