TermineUkrainische Filmtage vom 29. Juni bis 2.Juli 2015 in Berlin

Forum für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine
Forumsregeln
Platz für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine

Videos bitte mit dem media-Tag einbinden. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11578
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2034 Mal
Ukraine

Ukrainische Filmtage vom 29. Juni bis 2.Juli 2015 in Berlin

#1 Beitrag von Handrij » Mittwoch 17. Juni 2015, 12:42

Liebe Freunde!

Wir möchten Sie hiermit sehr herzlich zur Eröffnung der Ukrainischen Filmtage einladen.

WO: Kino BABYLON, Rosa-Luxemburg-Strasse 30, 10178 Berlin
WANN: Montag, 29.6.2015 um 20.00Uhr
Eröffnungsfilm “THE TRIBE” von Myroslav Slaboshpytskiy, Preisträger der Filmfestspiele in Cannes und des Europäischen Filmpreises 2014

Über Ihr Erscheinen würden wir uns freuen.
Das Programm und Tickets online: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Die Ukrainischen Filmtage finden vom 29. Juni bis zum 02. Juli 2015 im Berliner Kino Babylon statt und werden in Solidarität mit dem in Russland inhaftierten Regisseur Oleg Sentsov organisiert.

Gezeigt werden Dokumentar- und Spielfilme, zeitgenössisches und klassisches Kino aus der Ukraine, darunter Festivalhits wie THE TRIBE von Myroslav Slaboshpytskiy und MAIDAN von Sergei Loznitsa. Mit dem Programm möchten die Ukrainischen Filmtage die Ereignisse in der Ukraine und das Schicksal des ukrainischen Regisseurs Oleg Sentsov in den Mittelpunkt rücken und die Zuschauer mit der aktuellen ukrainischen Filmlandschaft bekanntmachen.

Der Filmemacher Oleg Sentsov, der die Maidan-Proteste in Kiew unterstützte und sich gegen die Annektierung der Krim durch Russland aussprach, wurde im Mai 2014 vom russischen Inlandsgeheimdienst FSB verhaftet und ins Moskauer Lefortowo - Gefängnis gebracht, wo er noch immer, über ein Jahr später, auf seinen Prozess wartet.

Dem Regisseur von GAMER, der zum Zeitpunkt seiner Verhaftung am Beginn der Dreharbeiten zu seinem nächsten Film RHINO stand, wird die Planung terroristischer Handlungen vorgeworfen, was Sentsov und seine Anwälte vehement bestreiten. Der Prozess, ursprünglich für den 11. Oktober 2014 angesetzt, wurde immer wieder verschoben und ist aktuell für den 11. Juli angesetzt. Sentsov drohen bis zu 20 Jahre Gefängnis. Zahlreiche Organisationen und bekannte Filmemacher setzen sich seit über einem Jahr für seine Freilassung ein.

Hauptort der Veranstaltung ist das Babylon in Berlin. Mit dem Kauf einer Eintrittskarte helfen Sie der Veranstaltung, die über keine eigene Finanzierung verfügt. Die Ukrainischen Filmtage können nur durch die Unterstützung von Freiwilligen realisiert werden, denen das Schicksal von Oleg Sentsov und des ukrainischen Kinos nicht gleichgültig ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag