Rossija SegodnjaUkrainische Flüchtlingskinder gehen erstmals zur Schule in Russland - RIA

Automatisch integrierte Meldungen der staatlichen russischen Nachrichtenagentur Rossija Segodnja (Sputnik, RT) zur Ukraine ...
Achtung, russische Propaganda!
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-RS
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 14:16
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 1 Mal
Russland

Ukrainische Flüchtlingskinder gehen erstmals zur Schule in Russland - RIA

#1 Beitrag von RSS-Bot-RS » Montag 1. September 2014, 13:15

Für mehr als 60 000 Flüchtlingskinder aus der Ukraine hat am 1. September das neue Schuljahr in Russland begonnen, wie die stellvertretende Regierungschefin Olga Golodez am Montag bei der Eröffnung des Internetportals „Bildung auf Russisch“ sagte.
Herkunft: RIA-Nowosti: Ukrainische Flüchtlingskinder gehen erstmals zur Schule in Russland
Achtung, kann russische Propaganda enthalten. Mit Vorsicht zu genießen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 712
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1273 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Ukrainische Flüchtlingskinder gehen erstmals zur Schule in Russland - RIA

#2 Beitrag von telzer » Montag 1. September 2014, 13:54

So so , gehen also in Russland zur Schule , aber wo ? Das sagt sie nicht ! Es gibt wohl schon Äußerungen/Mitteilungen dass viele Familien weit weg z.B. auch nach Wladiwostok "ausgesiedelt" wurden . Das ist der russischen Führung durchaus zuzutrauen . Was daran wahr ist , abwarten .
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainische Flüchtlingskinder gehen erstmals zur Schule in Russland - RIA

#3 Beitrag von cronos » Montag 1. September 2014, 14:35

telzer hat geschrieben:So so , gehen also in Russland zur Schule , aber wo ? Das sagt sie nicht ! Es gibt wohl schon Äußerungen/Mitteilungen dass viele Familien weit weg z.B. auch nach Wladiwostok "ausgesiedelt" wurden . Das ist der russischen Führung durchaus zuzutrauen . Was daran wahr ist , abwarten .
Na und, dann beginnt der Tag des ersten Läutens eben in Wladivostok.
Zumindest ist diese "russische Aussiedelung" , wie Du Dich auszudrücken beliebtest, um einige Grad sicherer als die Ukrainische Aussiedelung mit GRAD

Die hiesigen Apologeten der Herrn Poroschenko und Cons wissen garnicht, welchen Schaden sie bejubeln, den die Kiever Zentralregierung dem Land zufügt. Verlust der Jugend ist Verlust der Zukunft.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ukrainische Flüchtlingskinder gehen erstmals zur Schule in Russland - RIA

#4 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 2. September 2014, 09:51

cronos hat geschrieben:
telzer hat geschrieben:So so , gehen also in Russland zur Schule , aber wo ? Das sagt sie nicht ! Es gibt wohl schon Äußerungen/Mitteilungen dass viele Familien weit weg z.B. auch nach Wladiwostok "ausgesiedelt" wurden . Das ist der russischen Führung durchaus zuzutrauen . Was daran wahr ist , abwarten .
Na und, dann beginnt der Tag des ersten Läutens eben in Wladivostok.
Zumindest ist diese "russische Aussiedelung" , wie Du Dich auszudrücken beliebtest, um einige Grad sicherer als die Ukrainische Aussiedelung mit GRAD

Die hiesigen Apologeten der Herrn Poroschenko und Cons wissen garnicht, welchen Schaden sie bejubeln, den die Kiever Zentralregierung dem Land zufügt. Verlust der Jugend ist Verlust der Zukunft.
Und sie könnten heute noch in der Ukraine in die Schule gehen, wie all die Jahre zuvor, wenn Russland nicht Terroristen ins Land geschickt hätte, die die Krim und den Osten besetzten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag