Politik | Ukrainische Gasblamage Geschäft mit einem Hochstapler

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8856
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Ukrainische Gasblamage Geschäft mit einem Hochstapler

#1 Beitragvon Handrij » Samstag 1. Dezember 2012, 12:08

Die ukrainische Regierung hat einen Milliardenvertrag mit einem Mann gemacht, der angeblich einen spanischen Energiekonzern vertrat. Dort hat man nie von ihm gehört.

Kaum war der Coup geglückt, schon posaunte ihn das Staatsoberhaupt persönlich in die Welt: Die Ukraine, so verkündete Präsident Viktor Janukowitsch am Mittwoch bei einem Besuch in der Quatarischen Hauptstadt Doha, werde bald schon die ersten Flüssiggaslieferungen vom Weltmarkt erhalten. Die Quataris – „unsere Freunde und Partner“ – würden liefern, und für den noch fehlenden Gashafen an der ukrainischen Schwarzmeerküste sei auch schon gesorgt. Am Montag erst habe die Regierung die nötigen Verträge unterzeichnet, „Anfang 2015“ würden die ersten Flüssiggastanker erwartet.


Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Der Auslöser für den Skandal findet sich hier:
absurder-geht-nicht-mehr-ukraine-dollar1bn-deal-that-never-was-t16287.html

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Ukrainische Gasblamage Geschäft mit einem Hochstapler

#2 Beitragvon Sonnenblume » Samstag 1. Dezember 2012, 13:18

Handrij hat geschrieben:
Die ukrainische Regierung hat einen Milliardenvertrag mit einem Mann gemacht, der angeblich einen spanischen Energiekonzern vertrat. Dort hat man nie von ihm gehört.

Kaum war der Coup geglückt, schon posaunte ihn das Staatsoberhaupt persönlich in die Welt: Die Ukraine, so verkündete Präsident Viktor Janukowitsch am Mittwoch bei einem Besuch in der Quatarischen Hauptstadt Doha, werde bald schon die ersten Flüssiggaslieferungen vom Weltmarkt erhalten. Die Quataris – „unsere Freunde und Partner“ – würden liefern, und für den noch fehlenden Gashafen an der ukrainischen Schwarzmeerküste sei auch schon gesorgt. Am Montag erst habe die Regierung die nötigen Verträge unterzeichnet, „Anfang 2015“ würden die ersten Flüssiggastanker erwartet.


Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Der kleine clevere Spanier wird jetzt mit seiner Freundin sicher nicht mehr in der Ukraine leben müssen ;)
Den letzten Satz fand ich übrigens schon wieder lustig:
"Kaskiw selbst soll seinen Rücktritt angeboten haben, falls er damit der Realisierung des Projektes dienlich sein könne."
"Realisierung des Projektes" - ROFL
Langsam wundere ich mich über überhaupt nichts mehr.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

stefko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 319
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 15:18
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2560x1440
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Ukrainische Gasblamage Geschäft mit einem Hochstapler

#3 Beitragvon stefko » Sonntag 2. Dezember 2012, 08:52

Es ist allerdings schwer vorzustellen, dass der Spanier das alleine abgezogen hat. Der Vertrag wird doch wohl nicht nur aus ein paar Sätzen bestehen und doch wohl einer rechtlichen Prüfung unterzogen worden sein. Vielleicht bin ich aber auch nur ein bisschen naiv...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Ukrainische Gasblamage Geschäft mit einem Hochstapler

#4 Beitragvon Sonnenblume » Sonntag 2. Dezember 2012, 11:51

stefko hat geschrieben:Es ist allerdings schwer vorzustellen, dass der Spanier das alleine abgezogen hat. Der Vertrag wird doch wohl nicht nur aus ein paar Sätzen bestehen und doch wohl einer rechtlichen Prüfung unterzogen worden sein. Vielleicht bin ich aber auch nur ein bisschen naiv...

Die Hintergründe werden wir wohl nie erfahren. Es ist ja auch nicht ausgeschlossen, dass die Spanier informiert waren, es erstmal laufen ließen, um zu sehen, was sich entwickelt und als es nicht so lief wie sie wollten, sie den "Verhandler" stoppen wollten. Da der aber vielleicht schon zu tief drin steckte (vielleicht auch finanziell), wollte/konnte der nicht alles abblasen.
Wenn das so war, dann brauchen wir nur abwarten, was mit ihm weiter passiert. Man kann für ihn in diesem Fall nur hoffen, dass er schon untergetaucht ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainische Gasblamage Geschäft mit einem Hochstapler

#5 Beitragvon Optimist » Sonntag 2. Dezember 2012, 12:33

Das ist der richtige Stoff für eine Filmkomödie.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Ukrainische Gasblamage Geschäft mit einem Hochstapler

#6 Beitragvon Sonnenblume » Sonntag 2. Dezember 2012, 20:14

Optimist hat geschrieben:Das ist der richtige Stoff für eine Filmkomödie.

Eher für ein Drama.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainische Gasblamage Geschäft mit einem Hochstapler

#7 Beitragvon Optimist » Dienstag 4. Dezember 2012, 17:47

Sonnenblume hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:Das ist der richtige Stoff für eine Filmkomödie.

Eher für ein Drama.

Mag sein, da heute im Fernsehen berichtet wurde, dass 1 Milliarde USD wohl doch dabei "abhanden" gekommen ist. Aber bitte... man hats doch...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Ukrainische Gasblamage Geschäft mit einem Hochstapler

#8 Beitragvon Sonnenblume » Dienstag 4. Dezember 2012, 20:46

Optimist hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:Das ist der richtige Stoff für eine Filmkomödie.

Eher für ein Drama.

Mag sein, da heute im Fernsehen berichtet wurde, dass 1 Milliarde USD wohl doch dabei "abhanden" gekommen ist. Aber bitte... man hats doch...

Bist du sicher, dass du dich in der Summe nicht verhört hast?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainische Gasblamage Geschäft mit einem Hochstapler

#9 Beitragvon Optimist » Dienstag 4. Dezember 2012, 20:53

WIR sind uns ziemlich sicher und auch verblüfft, aber wir verfolgen es weiter, klar gibt es auch die Möglichkeit dass Ukrainer selbst in diesem Drama die Regie geführt haben und sich dafür gut bezahlen liessen. Wie bei allen Skandalen werden wir auch hier nur ganz wenig Wahrheit erfahren. Das Fernsehen ist nun auch teilweise unglaubhaft. Aber es brodelt in der Führung mächtig...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Ukrainische Gasblamage Geschäft mit einem Hochstapler

#10 Beitragvon Kurt Simmchen - galizier » Dienstag 4. Dezember 2012, 23:47

Das mit der UA-Inszenierung ist so weitab, denn so schnell hat noch niemand seinen Rücktritt angeboten wie Kaskiw.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste