Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Das ukrainische Innenministerium hat keine Angaben über Vorbereitung der provokativen Handlungen auf rassistischem Grund während der UEFA EURO 2012 - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 39 Mal

Das ukrainische Innenministerium hat keine Angaben über Vorbereitung der provokativen Handlungen auf rassistischem Grund während der UEFA EURO 2012 - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot-UI » Mittwoch 30. Mai 2012, 18:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 30. Mai /UKRINFORM/. Das ukrainische Innenministerium hat keine Angaben über eine angebliche Vorbereitung der provokativen Handlungen auf Grund von rassistischem Hass während Durchführung der Europa-Fußballmeisterschaft 2012.



 Das hat dem UKRINFORM-Korrespondenten der Leiter der Abteilung für Verhältnisse mit der Öffentlichkeit des Innenministeriums der Ukraine, Wolodymyr Polischtschuk, mitgeteilt.



„Nach dem heutigen Stand der Dinge verfügen wir über keine Information darüber, dass die Zwischenfälle rassistischer Ausrichtung in Vorbereitung sind“, - kündigte Wolodymyr Polischtschuk an.



In seinem Kommentar zu den Äußerungen des Ex-Spielers der Auswahlmannschaft Englands Sol Campbell, es seien sowohl in der Ukraine als auch in Polen Rassismus und Fälle der Fußballgewalt verbreitet, betonte der Vertreter des Innenministeriums, diese Erklärung sei „sehr übertrieben“.



„Es ist allgemein bekannt, dass unsere Menschen tolerant sind und die gewaltsamen Zwischenfälle auf Grund des rassistischen Hasses einen vereinzelten Charakter haben“, - behauptete Wolodymyr Polischtschuk.



Er veröffentlichte die Angaben darüber, dass es im Vorjahr bei uns keinen einzigen Prozess angestrengt wurde, der mit Delikten auf rassistischem Grund in Verbindung war. „Es gab einen Fall der Ermordung durch die Bürger eines afrikanischen Staates ihres Landsmannes, die Ermordung war aber eigennützig motiviert“, - sagte der Beamte.



Er gab seiner Meinung Ausdruck, das Auftauchen der Veröffentlichungen in westlichen Massenmedien über angebliches Vorhandensein des Rassismus in der Ukraine verfolge „irgendwelche andere Ziele – die politischen bzw. die wirtschaftlichen“.



Wie schon berichtet wurde, habe am 28. Mai der Ex-Spieler der Auswahlmannschaft Englands Sol Campbell im BBC-TV-Show „Panorama“ erklärt, die Durchführung der UEFA EURO 2012 in der Ukraine sei ein Fehler aus der Ursache, in jenen Staaten sei Rassismus verbreitet. Deswegen hat er die englischen Fußballfans dazu aufgerufen zu EURO-2012-Spielen nicht zu reisen. 



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste