PolitikUkrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#1 Beitrag von Malcolmix » Mittwoch 22. Juli 2015, 18:35

Die Bundesregierung begrüßte die grundsätzliche Einigung. Sollte der Abzug umgesetzt werden, wäre das "ein großer Schritt in Richtung eines belastbareren, nachhaltigen Waffenstillstands", sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes. Zwar sei die Ostukraine noch weit entfernt von einer Entspannung. Die Fortschritte bei den Gesprächen seien aber zu würdigen.

Dabei seien auch Projekte vereinbart worden, um die Wasserversorgung von mehreren Hunderttausend Menschen in Donezk und Luhansk wiederherzustellen. Separatistenführer Wladislaw Dejnego bestätigte das. Die durch Artilleriebeschuss beschädigten Anlagen würden vermutlich mit deutscher Finanzhilfe wiederhergestellt, sagte er. Eine schriftliche Zustimmung der prowestlichen Führung in Kiew stehe aber noch aus.
Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Ich hoffe, in Form eines zurückzahlbaren Kredits. Okay - vielleicht etwas naiv...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
7
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#2 Beitrag von Freund » Mittwoch 22. Juli 2015, 19:08

also ich kann den angekündigten Rückzug nicht erkennen.
Wo soll denn der Waffenrückzug stattfinden?

Die Stadtseiten von Donezk und Lughansk berichten nach wie vor von schweren Kämpfen.
In Wolnowacha wurde eine Frau durch Granateinschlag getötet.
Heute morgen war die Strecke Donzek Mariupol wegen heftigen Beschusses gesperrt
und diese Liste ist bei weitem nicht vollständig.

Es tut mir leid, ich trau den Kameraden nicht.

Das einzige was ich lese, das die Sepis einen grossen Teil der bei Mariupol stationierten
Truppen abziehen. Das berichtet die Stadtseite mariupol heute.
Aber sie ziehen nicht gegen Russland, zurück von der Front, sondern Richtung Donzek.
Was wollen die dort?

ich vermute eher, sie haben im Moment das Vorhaben mariupol zu erobern für den Moment
zurückgestellt, nachdem Poroschenko heute angekündigt hat, 3 Battalione und eine Division
Marines nach Mariupol zu entsenden.

Also für mich sieht ein Rückzug und eine Rücknahme der vordersten Front anderst aus.
Sie verstärken ihre Truppen bei Donezk und das gefällt mir gar nicht.

Und wo ich hinschaue, kann ich nirgends erkennen, das schwere Waffen abgezogen würden.

Es wäre schön, wenn man eine Entspannung erkennen könnte. Aber bitte wo?
an welcher Front??? Ich sehe es nicht

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#3 Beitrag von Malcolmix » Mittwoch 22. Juli 2015, 19:23

Freund hat geschrieben:also ich kann den angekündigten Rückzug nicht erkennen.
Wo soll denn der Waffenrückzug stattfinden?
In Minsk auf dem Schreibtisch, bei Sputnik, bei Russia Today, bei Scharnagl, bei Bahr...

Du solltest lernen, positive Nachrichten nicht zu sehr der Realität auszusetzen. Das macht depressiv...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

zwick1
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#4 Beitrag von zwick1 » Mittwoch 22. Juli 2015, 19:26

Malcolmix hat geschrieben:
Die Bundesregierung begrüßte die grundsätzliche Einigung. Sollte der Abzug umgesetzt werden, wäre das "ein großer Schritt in Richtung eines belastbareren, nachhaltigen Waffenstillstands", sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes. Zwar sei die Ostukraine noch weit entfernt von einer Entspannung. Die Fortschritte bei den Gesprächen seien aber zu würdigen.

Dabei seien auch Projekte vereinbart worden, um die Wasserversorgung von mehreren Hunderttausend Menschen in Donezk und Luhansk wiederherzustellen. Separatistenführer Wladislaw Dejnego bestätigte das. Die durch Artilleriebeschuss beschädigten Anlagen würden vermutlich mit deutscher Finanzhilfe wiederhergestellt, sagte er. Eine schriftliche Zustimmung der prowestlichen Führung in Kiew stehe aber noch aus.
Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Ich hoffe, in Form eines zurückzahlbaren Kredits. Okay - vielleicht etwas naiv...
sagen wir besser realitätsfremd, die ukr. Armee mit ihren Nazi-Bataillonen zerstört und stoppt die Wasserversorgung und die deutschen Freunde dürfen es vielleicht bezahlen. Saubere Arbeit.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
7
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#5 Beitrag von Freund » Mittwoch 22. Juli 2015, 19:36

Malcolmix hat geschrieben:
Freund hat geschrieben:
Du solltest lernen, positive Nachrichten nicht zu sehr der Realität auszusetzen. Das macht depressiv...

Hältst du mich für so naiv? Ich werd nicht so schnell depressiv und geglaubt hätt ich das
erst, wenn ich es sehe.
Aber ist diesselbe Taktik wie bisher.

guten Willen zeigen, wenn man das so nennen kann und dann gleich mit unerfüllbaren
Forderungen kontern, die niemand erfüllen kann und wird.

Stadtseite Lugansk von 17.00: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Blockfreie Zone und Rückzug, bzw. Auflösung der ATO

Das wärs doch. Vielleicht noch den roten Teppich auf der Autobahn nach Kiew auslegen,
damit die Fahrzeuge nicht so schmutzig werden.

Aber die Hosen voll ham se wohl doch einwenig, dass sie die Hauptmacht ihrer Streitkräfte
von Mariupol nach Donzek verlegen, weil 3 neue Battalione und eine Division Marines im Anmarsch
sind.
Das jedenfalls bereitet mir keine Depression.

Weiter so!!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

zwick1
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#6 Beitrag von zwick1 » Mittwoch 22. Juli 2015, 19:38

Freund hat geschrieben:also ich kann den angekündigten Rückzug nicht erkennen.
Wo soll denn der Waffenrückzug stattfinden?
Separatisten haben das schon, glaube seit gestern, einseitig begonnen und der Westen hat Poroschenko anscheinend auch dazu gezwungen, laut diesem Hampelmann beginnt auch die Ukraine in paar Tagen mit dem Abzug.
Freund hat geschrieben:Das einzige was ich lese, das die Sepis einen grossen Teil der bei Mariupol stationierten
Truppen abziehen. Das berichtet die Stadtseite mariupol heute.
Aber sie ziehen nicht gegen Russland, zurück von der Front, sondern Richtung Donzek.
Was wollen die dort?
klasse, machst dich gerne lächerlich.
Freund hat geschrieben:ich vermute eher, sie haben im Moment das Vorhaben mariupol zu erobern für den Moment
zurückgestellt, nachdem Poroschenko heute angekündigt hat, 3 Battalione und eine Division
Marines nach Mariupol zu entsenden.
du bist echt lustig, deswegen ganz sicher nicht!
Freund hat geschrieben:Und wo ich hinschaue, kann ich nirgends erkennen, das schwere Waffen abgezogen würden.
schaue nochmal genauer hin! Obwohl, du bist ein erfolgreicher Verdrängungskünstler, das hat wohl keinen Zweck.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#7 Beitrag von Malcolmix » Mittwoch 22. Juli 2015, 19:38

zwick1 hat geschrieben:sagen wir besser realitätsfremd, die ukr. Armee mit ihren Nazi-Bataillonen zerstört und stoppt die Wasserversorgung und die deutschen Freunde dürfen es vielleicht bezahlen. Saubere Arbeit.
Stichwort realitätsfremd. Eine gute Bezeichnung für Deine Postings hier. Wenn Du lesen kannst, dann versuch mal, das hier zu lesen:
OSZE sieht noch keinen Waffenabzug
Krieg in der Ostukraine hält an
Während in Minsk abermals über eine Konfliktlösung debattiert wird, geht der Krieg in der Ostukraine weiter. Die OSZE registriert dabei wieder den vermehrten Einsatz schwerer Waffen.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Mich würde mal interessieren, ob eine größere Lieferung von Panzern und schweren Artilleriesystemen mit einem Kaliber von mehr als 100 Millimetern an die Separatisten angekommen ist. Das würde einiges erklären...
Zuletzt geändert von Malcolmix am Mittwoch 22. Juli 2015, 19:42, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
7
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#8 Beitrag von Freund » Mittwoch 22. Juli 2015, 19:42

zwick1 hat geschrieben:
Freund hat geschrieben:also ich kann den angekündigten Rückzug nicht erkennen.
Wo soll denn der Waffenrückzug stattfinden?
Separatisten haben das schon, glaube seit gestern, einseitig begonnen und der Westen hat Poroschenko anscheinend auch dazu gezwungen, laut diesem Hampelmann beginnt auch die Ukraine in paar Tagen mit dem Abzug.
Freund hat geschrieben:Das einzige was ich lese, das die Sepis einen grossen Teil der bei Mariupol stationierten
Truppen abziehen. Das berichtet die Stadtseite mariupol heute.
Aber sie ziehen nicht gegen Russland, zurück von der Front, sondern Richtung Donzek.
Was wollen die dort?
klasse, machst dich gerne lächerlich.
Freund hat geschrieben:ich vermute eher, sie haben im Moment das Vorhaben mariupol zu erobern für den Moment
zurückgestellt, nachdem Poroschenko heute angekündigt hat, 3 Battalione und eine Division
Marines nach Mariupol zu entsenden.
du bist echt lustig, deswegen ganz sicher nicht!
Freund hat geschrieben:Und wo ich hinschaue, kann ich nirgends erkennen, das schwere Waffen abgezogen würden.
schaue nochmal genauer hin! Obwohl, du bist ein erfolgreicher Verdrängungskünstler, das hat wohl keinen Zweck.

Hast du Augen und Ohren? kann ich leider nicht erkennen, sonst würdest keinen
solchen Käse verzapfen. Das sieht ein Blinder mit Krückstock, aber du nicht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

zwick1
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#9 Beitrag von zwick1 » Mittwoch 22. Juli 2015, 19:43

@Malcolmix
es wird meist nicht ganz aktuell berichtet und die Meldung ist von gestern. Die Separatisten haben mit dem Abzug zumindest schon mal begonnen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#10 Beitrag von Malcolmix » Mittwoch 22. Juli 2015, 19:47

zwick1 hat geschrieben:@Malcolmix
es wird meist nicht ganz aktuell berichtet und die Meldung ist von gestern. Die Separatisten haben mit dem Abzug zumindest schon mal begonnen.
Abzug oder Umgruppierung? Wenn man vor einer laufenden Kamera einen Panzer rückwärts fahren läßt und ihn sogar auf einen LKW fährt, muß das nicht automatisch bedeuten, daß er abgezogen wird. Es kann auch sein, daß er an einer anderen Stelle benötigt wird. Die Anti Terror Organisation der Ukraine ist mittlerweile schlagkräftiger geworden...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

zwick1
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#11 Beitrag von zwick1 » Mittwoch 22. Juli 2015, 19:53

klar doch, das nächste Mal wird die Ukraine endlich siegen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
7
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#12 Beitrag von Freund » Mittwoch 22. Juli 2015, 20:04

bei mir geht grad ein Gewitter hernieder.

Wie ist das Wetter bei euch?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#13 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 22. Juli 2015, 20:39

Freund hat geschrieben:bei mir geht grad ein Gewitter hernieder.

Wie ist das Wetter bei euch?
Gewitter gerade vorbei ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#14 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 22. Juli 2015, 20:46

Malcolmix hat geschrieben:
Freund hat geschrieben:also ich kann den angekündigten Rückzug nicht erkennen.
Wo soll denn der Waffenrückzug stattfinden?
In Minsk auf dem Schreibtisch, bei Sputnik, bei Russia Today, bei Scharnagl, bei Bahr...

Du solltest lernen, positive Nachrichten nicht zu sehr der Realität auszusetzen. Das macht depressiv...
Apropos realitätsfremd und Minsk - ich würde mir wünschen, dass die Gespräche mal in der sogenannten entmilitarisierten Zone stattfinden und dass sie erst vom Verhandlungstisch aufstehen, wenn das Beschlossene auch nachweisbar umgesetzt ist und Sorge dafür getragen ist, dass das auch so bleibt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#15 Beitrag von Malcolmix » Mittwoch 22. Juli 2015, 21:48

Sonnenblume hat geschrieben:Apropos realitätsfremd und Minsk - ich würde mir wünschen, dass die Gespräche mal in der sogenannten entmilitarisierten Zone stattfinden und dass sie erst vom Verhandlungstisch aufstehen, wenn das Beschlossene auch nachweisbar umgesetzt ist und Sorge dafür getragen ist, dass das auch so bleibt.
Ich stelle mir gerade Steinmeier vor, wie er da nervös auf dem Stuhl sitzt und man ihm versichert, Artillerie mit unter 100mm-Rohren seien doch abgezogen. Im Sommer fliegen doch so viele dicke Brummer...

Ernsthaft: Wär ne Lösung, solche Verhandlungen immer in den "entmilitarisierten Zonen" stattfinden zu lassen. Fragt sich nur, ob die ankommenden Flieger nicht vorher von einer Buk abgeschossen werden.

Irgendwie habe ich heute meinen satirischen Tag...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#16 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 23. Juli 2015, 11:44

Der ukrainische Präsident Poroschenko hat einer entmilitarisierten Zone im Osten des Landes zugestimmt.
Er befahl bei einem Besuch in der Region Lugansk, Panzer und Artillerie aus einem 30 Kilometer breiten Streifen abzuziehen. Die pro-russischen Separatisten haben damit nach eigenem Bekunden ebenfalls begonnen. Unterhändler beider Seiten hatten sich gestern unter Vermittlung der OSZE und Russlands auf einen Abzug schweren Kriegsgeräts geeinigt
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
7
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#17 Beitrag von Freund » Donnerstag 23. Juli 2015, 12:18

und das ist die Reaktion der Gegenseite:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Konzentration der schweren Waffen bei und um Mariupol durch die OSZE festgestellt

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
prorussische "Banden" eröffnen das Feuer auf Lozovoi
mehr als 10x in der Nacht Beschuss mehrerer Ortschaften

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
2 Häuser getroffen

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Militante erhöhen die Präsenz bei Wolnowacha

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Dauerbeschuss durch die Militanten

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Haubitze bei Avdejevka

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Angriff auf die Fahrzeuge der OSZE

und dann hör ich immer etwas von Rückzug der Seperatisten abgeschlossen und ähnliche Statements.

Die beste ist für mich immer noch die:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
DNI verlangt Auflösung der ATO

das wärs doch. Freie Fahrt bis Kiew.

Also ich persönlich trau denen alles zu, bis auf eines.
Sich an Ansprachen halten und sich wirklich zurückziehen.

Die verarschen die OSZE genauso wie die Minsker Vereinbarungen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
7
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#18 Beitrag von Freund » Donnerstag 23. Juli 2015, 14:42

neues zum Thema Rückzug und Pufferzone.
die aktuelle Karte von Ukrinform über die Kämpfe
der letzten Tage.
Wo bitte, ist den jetzt der angekündigte, nein "Bereits durchgeführte und abgeschlossene"
Rückzug der Separatisteneinheiten.

Wo? Bitte wo?

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#19 Beitrag von Anuleb » Donnerstag 23. Juli 2015, 19:15

Freund hat geschrieben:....

Die verarschen die OSZE genauso wie die Minsker Vereinbarungen.
Nein, die OSZE wird ganz gewiss nicht verarscht. Russland sitzt schliesslich mit in der OSZE, und kann die Organisation entsprechend steuern und lenken, ganz so wie es denen passt.

Der Rest der Welt jedoch wird von den Terroristen, Putin und seinem Hofstaat, und allen anderen, welche in Russland, den besetzten Gebieten oder sonst irgendwie von denen bezahlt wird, nach herzenslust gnadenlos verarscht. Legendär sind ja mittlerweile schon Floskeln, wenn sich die russische Führung wegen irgendwelcher Probleme im angrenzenden Ausland besorgt zeigen. Da schwingt dann schon die Drohung oder die Tatsache mit, dass Russland dort schon seine Hände im Spiel hat, oder dort aktiv zu werden gedenkt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#20 Beitrag von paracelsus » Donnerstag 23. Juli 2015, 20:04

@ MalcolmIx: mon ami, dieser Thread ist göttlich entwickelt. Ich werde ihn "Paranoia-Thread" nennen...... ~~~c___
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#21 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 23. Juli 2015, 23:14

paracelsus hat geschrieben:@ MalcolmIx: mon ami, dieser Thread ist göttlich entwickelt. Ich werde ihn "Paranoia-Thread" nennen...... ~~~c___
Ich glaube dir, dass du dich mit Paranoia auskennst.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#22 Beitrag von Anuleb » Freitag 24. Juli 2015, 19:04

paracelsus hat geschrieben:@ MalcolmIx: mon ami, dieser Thread ist göttlich entwickelt. Ich werde ihn "Paranoia-Thread" nennen...... ~~~c___
Und hier ist noch ein wenig Lesestoff für deinen "Paranoia-Strang":
Die Staatschefs der Ukraine, Russlands, Deutschlands und Frankreichs haben sich telefonisch auf eine Pufferzone im Donbass geeinigt. Aber russische Drohungen unterminieren das Vertrauen dafür.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ukrainische Konfliktparteien einigen sich auf Pufferzone

#23 Beitrag von toto66 » Samstag 25. Juli 2015, 21:30

Am Rand von Europa, am Ende von Europa
von Timothy Snyder

Die Krise der Europäischen Union hat zwei Seiten. Eine politische, wegen der mangelnden Demokratie innerhalb der europäischen Institutionen; eine andere philosophische, wegen der Erosion Europas als Quell und Heimat allgemeingültiger Werte. Die politische Krise ist in Deutschland und in Griechenland zu sehen. Wie wir heute beobachten können, war es nie sinnvoll, eine Währungsunion (die Eurozone) zu schaffen ohne Fiskalunion (ein substantielles gemeinsames Budget). Eine Fiskalunion würde mehr europäische Demokratie erfordern, um Steuern und Ausgaben zu legitimieren. Als der Euro eingeführt wurde, hoffte man, dass die gemeinsame Währung Solidarität schaffen würde zur Förderung der europäischen Demokratie; allein das ist nicht passiert. Die Griechenlandkrise ist zu einem Konflikt mehrerer europäischer Demokratien geworden, in dem sich die Schwachen den Starken beugen müssen. Die Griechen bekommen nicht die Politik, die sie gewählt haben; und Deutschland und andere Europäer hätten nicht für ein Griechenlandrettungspaket gestimmt, hätte man ihnen die Gelegenheit dazu gegeben. Ohne europäisches Budget sind Krisen dieser Art unausweichlich; ohne europäische Demokratie wird allen Lösungen die politische Legitimation fehlen.

Die philosophische Krise sieht man in Russland und in den östlichen Grenzregionen der Ukraine. 2013 haben die Ukrainer in ihrer Revolution ihr starkes Engagement für die Idee der europäischen Integration demonstriert. Aus der Perspektive derer, die am Maidan, dem Hauptplatz in Kyiw, der das Zentrum der Erhebung war, ihr Leben riskierten, war die Kooperation mit Europa wesentlich für die ukrainische Zivilgesellschaft, um den korrupten ukrainischen Staat zu reparieren. Der Kern und die explizite Absicht des russischen Krieges in der Ukraine andererseits ist die Zerstörung der Europäischen Union als universalistisches Projekt, dem die Ukraine beitreten könnte. An ihrer Stelle will Moskau einen Konkurrenten zur EU, bekannt unter dem Namen Eurasische Union errichten. Anstatt der allgemeinen Anerkennung von Rechtsstaatlichkeit und Bürgerrechten sieht das eurasische Projekt die russischen Hegemonie über Territorien vor, die auf Grund der Geschichte von russischen Führern als die ihren betrachtet werden, wie zum Beispiel die Ukraine. Die moralische Prämisse ist, dass die Mitglieder der Europäischen Union die traditionelle europäische Kultur (womit religiöser, sexueller, und politischer Exklusivismus gemeint ist) zugunsten von „Dekadenz“ aufgegeben haben und dass nur Russland Kultur repräsentiere.
....
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

P.S.: die substanzlosen Einzeiler des Apothekers erheitern mich ungemein...

Ach so, das kann man durchaus auch lesen:
Donbas militias are “UNITS OF THE RUSSIAN ARMY,” says Babchenko

Having launched a “hybrid” war giving it plausible deniability for many, Russia now has a “hybrid” army, a development that Moscow may not understand the full implications of and one that should give everyone pause, according to Russian commentator Arkady Babchenko.
Babchenko notes that Moscow has insisted that between two-thirds and three-quarters of those fighting on the Russian side in Ukraine are local people, with the rest being Russian volunteers. Consequently, the Ukrainian conflict should be perceived by the world as “a civil war,” with “a certain people of the Donbas resisting colonization” by Kyiv.

All right, the analyst says, “let’s consider one aspect of this assertion, leaving aside all the rest,” including the fact that Russia has a troop concentration on the Ukrainian border comparable in size to the entire Ukrainian military, that units of that force have gone into Ukraine on occasion, and that they have fired from Russian territory unto Ukrainian land.
....
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag