Ukraine-Nachrichten.deUkrainische Sicherheitsdienste im Vorfeld der Krim-Plattform "maximal mobilisiert"

Automatisch integrierte Beiträge der Hauptseite: Ukraine-Nachrichten.de ....
Ebenso auf
Facebook - Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Twitter - Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Telegram - Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
VK - Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
RSS - https://ukraine-nachrichten.de/rss
Mail - https://ukraine-nachrichten.de/newsletter/
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-UN
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 459
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:48
9
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Danksagung erhalten: 54 Mal
Ukraine

Ukrainische Sicherheitsdienste im Vorfeld der Krim-Plattform "maximal mobilisiert"

#1 Beitrag von RSS-Bot-UN » Sonntag 22. August 2021, 13:22


Bild
Das größte Gipfeltreffen in der Geschichte der Ukraine, die Krim-Plattform, beginnt am Montag in Kiew. Vertreter aus mehr als 45 Ländern werden daran teilnehmen. In diesem Zusammenhang werden die ukrainischen Sicherheitsdienste „so weit wie möglich mobilisiert“, um mögliche Provokationen zu verhindern.
Schlagworte: Geschichte, Kiew, Kyjiw, Russland


Herkunft: https://ukraine-nachrichten.de/ukrainis ... siert_5329

Link:
BBcode:
HTML: " title="Klicken, um den Link im HTML-Format zu markieren" onclick="this.focus();this.select();document.execCommand('copy');" />
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

martin meschenmoser
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 79
Registriert: Freitag 15. Januar 2021, 18:45
    Windows 10 Edge
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Danksagung erhalten: 2 Mal
Deutschland

Re: Ukrainische Sicherheitsdienste im Vorfeld der Krim-Plattform

#2 Beitrag von martin meschenmoser » Sonntag 22. August 2021, 20:58

Die Rückzugsflucht der USA und der NATO aus Afghanistan und die geopolitischen Folgen, ist das beherrschende Thema der Weltpolitik.
Russland wird mit Genugtuung feststellen, dass die Krim-Plattform dadurch zweitrangig geworden ist. Unsere Bundeskanzlerin, musste sich
gestern bei den Russen für die Hilfe beim Rückzug der Bundeswehr bedanken. Die EU und Deutschland wird den Russen, Tadschiken und Usbeken
viele Millionen für die Bereitstellung und Sicherung von Flüchtlingslager überweisen müssen. Bin gespannt, wie hoch die Zahlungen an Moskau für
die militärische Absicherung sein werden. Reichen 1 Milliarde Dollars, um die afghanischen Flüchtlinge von den EU-Außengrenzen abzuhalten?
Russland befindet sich auf Grund der Verschiebungen in einer hervorragenden Position. Die Looser, USA, NATO und EU,
befinden sich in enormen Schwierigkeiten. Unsere zukünftige deutsche Regierung, muss unserer Bevölkerung realistische und machbare Lösungen anbieten.
"Die Geister die sie riefen, werden sie nicht mehr los". Die Tatsache, dass eine "Motorrad-Gewehrtruppe" von ca. 50 000 Taliban, die Weltmacht USA,
die NATO und auch unsere Bundeswehr besiegt hat, wird das deutsche Wahlvolk nachdenken zwingen. In ca. 6 Wochen sind wir etwas schlauer.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 355
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
1
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Opera
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Deutschland

Re: Ukrainische Sicherheitsdienste im Vorfeld der Krim-Plattform

#3 Beitrag von Bernd D-UA » Mittwoch 25. August 2021, 01:36

Was man so besiegen nennt! Ich denke, die letzten Rückzugsgefechte mit denen die Taliban, die USA und Deutschland vertrieben und besiegt haben, habe ich wohl verpasst. Ich hatte den Eindruck, die haben da einfach Ihre Truppen abgezogen, keiner hatte mehr Bock auf Afghanistan oder kann man das wirklich anders sehen? Und die Taliban werden den Flughafen in Kabul auch nicht erobern, der wird ihnen dann bei Gelegenheit zur Verfügung gestellt, wenn er dann für die Evakuierungen nicht mehr gebraucht wird.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

martin meschenmoser
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 79
Registriert: Freitag 15. Januar 2021, 18:45
    Windows 10 Edge
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Danksagung erhalten: 2 Mal
Deutschland

Re: Ukrainische Sicherheitsdienste im Vorfeld der Krim-Plattform

#4 Beitrag von martin meschenmoser » Freitag 3. September 2021, 19:22

Hallo Bernd,
"Lügen haben kurze Beine": sagt man bei uns in BW. Sämtliche deutsche Bürger, sind von den eigenen Politikern belogen worden.
Die Aussagen: " Unsere deutsche Demokratie wird am Hindukusch verteidigt, war eine glatte Lüge". Unsere Regierung hat sich auf US-Druck
an diesem Abenteuer beteiligt. Alle Verantwortlichen wussten, dass nahezu sämtliche Führer in Afghanistan, korrupt bis in die Socken sind.
Bereicherung in die eigenen Taschen war das einzige Ziel der "demokratische" afghanischen Regierungen.
Die Kultur der Afghanen widerspricht jeglicher westlicher Kultur.
Nun zum wirklichen Thema.
Die Krim Plattform, hat glücklicherweise, ohne Beeinträchtigungen stattgefunden. Die Sicherheitsdienste haben gut gearbeitet.
Das Ergebnis ist jedoch noch sehr mager. So lange in der Ukraine die Korruption in vielen Verwaltungen herrscht, wird sich
weder die USA noch die EU zu großen Taten bewegen lassen. Die NATO Mitgliedschaft ist noch in weiter Ferne.
Selenskij muss seine, zum Teil korrupte Verwaltung ausmisten. Die EU und die NATO haben momentan ausreichend Probleme.
Nach Afghanistan, gibt es in der EU starke Kräfte, die ohne die USA, eine eigene, handlungsfähige EU-Truppe wollen.
Die militärischen Kräfte der EU müssen, ohne US-Genehmigung und US-Hilfe operieren können. Das ist eine Tatsache und nun möglich.
Dauer bis zur entsprechenden Einsatzstärke, mindestens 10 Jahre. Nehme stark an, dass Frankreich und Deutschland die Führung übernehmen.
Das Vertrauen in die Biden-Regierung, ist nahezu nicht mehr vorhanden. Ich glaube auch nicht, dass sich die USA direkt in der Ukraine stationiert.
Russland würde das sicherlich nicht dulden. Der lachende Dritte, wäre China. Als Gegner der USA in Asien, ist China nicht zu unterschätzen.
Den Ausfall chinesischer Lieferungen, können sich weder die EU, noch die USA leisten. In Deutschland musste die gesamte Autoindustrie,
wegen ausbleibender chinesischer Lieferungen, die Produktion mehrmals stoppen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag