Ukrainische Nationale NachrichtenagenturUkrainische Wirtschaft bekommt in 2012 von der EBRD rund 1 Milliarde Euro - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Ukrainische Wirtschaft bekommt in 2012 von der EBRD rund 1 Milliarde Euro - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Dienstag 1. November 2011, 14:15

UkrInform
Kiew, den 1. November /UKRINFORM/. In London begann die Präsentation von Investitionspotential der Ukraine.

Die staatliche Agentur für Investitionen und Verwaltung von nationalen Projekten der Ukraine stellte in den Räumlichkeiten der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung fünf von elf nationalen Projekte: "LNG-Terminal", "Olympische Hoffnung - 2022", "saubere Stadt", "offene Welt" und "Energie der Natur" dar.

Wie in einem exklusiven Kommentar der Direktor von EBRD in der Ukraine Andre Kuusvek dem UKRINFORM-Korrespondenten berichtete, sei die Bank bereit, in die ukrainische Wirtschaft fast 1 Milliarde Euro zu investieren.

"Seit 2008 investiert die EBRD in die ukrainischen Projekte fast 1 Milliarde Euro. Im Jahr 2011 haben wir bereits 817 Mio. Euro investiert und bis zum Ende des Jahres werden wir, glaube ich, auf eine Milliarde kommen. Im folgenden Jahr wird dieser Betrag etwa gleich sein", - sagte er.

Als Kuusvek die Präsentation von ukrainischen nationalen Projekten kommentierte, schloss er nicht aus, dass die EBRD einige von den Projekten finanzieren wird. Er nannte die Bedingung, unter der die Bank die Mittel bereitstellen wird, wenn ihr Anteil an der Finanzierung nicht mehr als 50 Prozent betragen wird.

Herr Kuusvek betonte, dass die EBRD bereit sei, vor allem in die Energie-Projekte zu investieren: "Die Energie ist sehr wichtig für die Ukraine. Unter der Berücksichtigung der Abhängigkeit von russischem Gas, sollte die Ukraine die eigenen Energiequellen, und insbesondere die erneuerbaren entwickeln".
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag