Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Ukrainischer Beitritt zur EU sei zu 80 Prozent von der Ukraine abhängig – ukrainisches Außenministerium - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Ukrainischer Beitritt zur EU sei zu 80 Prozent von der Ukraine abhängig – ukrainisches Außenministerium - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Samstag 24. Dezember 2011, 23:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 24. Dezember /UKRINFORM/. Das Erwerben der Mitgliedschaft in der Europäischen Union durch die Ukraine sei vor allem von offiziellem Kiew, nicht aber von Brüssel abhängig. Das hat Oleg Woloschyn, Direktor des Departements für Informationspolitik des ukrainischen Außenministeriums, während des Rundtisches erklärt.



„Es gebe im Prinzip kein zivilisiertes Dilemma. Wir seien ein Bestandteil Europas, wann aber wir zu einem institutionellen Bestandteil Europas würden, hänge das in erster Linie zu guten 80 Prozent von uns, sowie zu 20 Prozent von der EU ab“, - betonte der leitende Funktionär des ukrainischen Außenministeriums.



Die Ukraine habe dabei, so Oleg Woloschyn, ein Modell zu finden, das es ihr erlauben würde folgende Politik zu betreiben: nach Europa zu gehen, ohne sich mit Russland zu streiten.



„In eine von Europa entgegengesetzte Richtung gehen können wir nicht, denn das sei unnatürlich und könne zur Spaltung des Landes führen. Wir können es uns nicht erlauben, die Beziehungen mit Russland vollständig abzubrechen, sich mit Russen zu verzanken, und Format der Beziehungen zu erreichen, das jetzt zwischen Russland und Georgien existiere“, - davon sei Oleg Woloschyn überzeugt.



Früher habe der erste Vize-Premier Andrij Klujew mitgeteilt, es sei im Rahmen der Entwicklung von Vereinbarungen, die beim Ukraine-EU-Gipfel erreicht wurden, die technische Abstimmung des Textes vom Assoziierungsabkommen im Teil der Errichtung einer vertieften und allumfassenden Freihandelszone in Brüssel abgeschlossen worden.



Es sei zu erinnern, am 19. Dezember habe ukrainischer Präsident Wiktor Janukowytsch erklärt, die Ukraine und die Europäische Union haben sich dem Abschluss der Arbeit am Text des Assoziierungsabkommens sowie dem Übergang zur Etappe seiner Vorbereitung für Unterzeichnung und zur nachfolgenden Implementierung angenähert.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste