Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Ukrainischer Ministerpräsident Asarow schließe einen neuen Gaskrieg mit Russland aus - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 9 Mal

Ukrainischer Ministerpräsident Asarow schließe einen neuen Gaskrieg mit Russland aus - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Freitag 13. Januar 2012, 14:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 13. Januar /UKRINFORM/. Es werde keinen neuen Gaskrieg zwischen der Ukraine und Russland geben. Das hat ukrainischer Ministerpräsident Mykola Asarow erklärt.


In seiner Antwort auf eine Journalistenfrage, sei Herr Asarow der Meinung, zwischen der Ukraine und Russland werde ein neuer Gaskrieg eingeleitet, kündigte ukrainischer Ministerpräsident heute an: „Wozu denn brauchen wir mit unseren russischen Brüdern zu kämpfen? Niemals würden wir darüber sogar sprechen“.


„Es gebe wirtschaftlichen Interessen bei uns und, zweifellos, auch bei ihnen. Sie haben ein gutes Dokument (Ergasvertrag von 2009 – red.) und halten es fest in beiden Händen. Und wir sprechen davon, dass es außer Papiere noch Leben gebe. Wir werden uns verständigen“, - fügte Mykola Asarow hinzu.


Ukrainischer Ministerpräsident hob auch hervor, der Ukraine sei jetzt günstiger Kohle, nicht aber Erdgas, als Brennstoff zu verwerten.


„Wenn es um Verwertung der Kohle anstatt des Erdgases handle, wenn Erdgas 416 US$ kostet, wie es jetzt der Fall sei, würde es die Kohleverwertung zweckmäßig und wirtschaftlich gerechtfertigt sein. Falls der Erdgaspreis nach unten gehen würde, bis zum Niveau, beispielsweise, von 220 US$, so würde es unzweckmäßig, die Kohle dem Erdgas gegenüber zu verwerten“, - betonte Mykola Asarow.


Der ukrainische Regierungschef hob hervor, die Ukraine habe vor sich eine Aufgabe gestellt, im laufenden Jahr den Verbrauch des teueren russischen Erdgases zu verringern.


In derselben Zeit betonte er, die Ukraine beabsichtige die Verhandlungen mit russischer Seite über Erdgaspreissenkung auch weiter fortzusetzen.


Früher habe Jurij Boiko, Minister für Energie und Kohleindustrie der Ukraine, erklärt, die Ukraine plane, vom 2012 den Umfang des Erdgasankaufs in Russland fast bis zu 27 Mrd. m3 zu verringern. Die Reaktion der „Gasprom“ war äußerst negativ und empörend. Der russische Monopolist erinnerte die Ukraine an die durch Erdgasverträge 2009 vorgesehenen Sanktionen in so einem Fall.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste