Ukrainische Nationale NachrichtenagenturUkrainischer Präsident erwarte vom neuen Chef des Verteidigungsministeriums eine gründliche Reform der Streitkräfte - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Ukrainischer Präsident erwarte vom neuen Chef des Verteidigungsministeriums eine gründliche Reform der Streitkräfte - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Donnerstag 9. Februar 2012, 16:15

UkrInform
Kiew, den 9. Februar /UKRINFORM/. Das Ministerium für Verteidigung sowie der Generalstab der Streitkräfte der Ukraine haben eine Realkonzeption für gründliche und wirksame Reformen in ukrainischen Streitkräften gemeinsam vorzubereiten.
Das hat ukrainischer Präsident Wiktor Janukowytsch bei der Vorstellung von Dmytro Salamatin, des neuen Leiters des Verteidigungsamtes der Ukraine, erklärt. Gerade auf ein solches Dokument warte der Präsident vom neuen Verteidigungsminister sowie vom Chef des Generalstabes der Streitkräfte der Ukraine, Hryhorij Pedtschenko, berichtet der Pressedienst des Staatsoberhauptes.
Wiktor Janukowytsch hob hervor, im Rahmen der Reformen in den Streitkräften der Ukraine seien alle Dokumente und Unterlagen der strategischen Verteidigungsplannung komplett vorbereitet zu werden.
„Diese Dokumente und Unterlagen haben sich auf die Politik der Blockfreiheit unseren Staates zu stützen, die jüngsten Änderungen der militärpolitischen Lage in der Region in Rücksicht zu nehmen sowie auf einer adäquaten Bewertung der vorhandenen Ressourcen, darunter der wirtschaftlichen, zu beruhen“, - betonte ukrainischer Präsident.
Zum Hauptergebnis einer solchen Reform sei es, den Worten von Präsidenten nach, kompakte und wirksame Streitkräfte zu bilden, die dazu fähig seien, nationale Interessen der Ukraine zu verteidigen.
Wiktor Janukowytsch vermerkte auch, die Finanzierung der Streitkräfte der Ukraine sei heraufzusetzen. „Ungeachtet davon, dass 2012 für die Wirtschaft des Landes nicht leicht sein werde, würden wir im laufenden Jahr die Finanzierung der Streitkräfte heraufzusetzen, die Neubewaffnung und Neuausrüstung mit Waffen und Geräten voranzutreiben“.
Das Staatsoberhaupt erinnerte daran, seit den letzten Jahren habe die Staatsmacht die Ausgaben für die Streitkräfte wesentlich vergrößert. „Das sei keine einfache Entscheidung gewesen, denn wir haben eine große Menge von anderen unaufschiebbaren Problemen, vor allem – des Sozialcharakters“, betonte ukrainischer Präsident. (H)
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag